Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.05.2021  |  18:46 Uhr

Ass in der Hinterhand? DSC holt Ex-DEL-Spieler Joachim Ramoser – wenn er fit ist

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




So sollen ihn die Fans an der Trat jubeln sehen: Joachim Ramoser stand zuletzt für die Nürnberg Ice Tigers in der DEL auf dem Eis, eine Verletzung verhinderte indes Einsätze in der vergangenen Saison. −Foto: Imago Images

So sollen ihn die Fans an der Trat jubeln sehen: Joachim Ramoser stand zuletzt für die Nürnberg Ice Tigers in der DEL auf dem Eis, eine Verletzung verhinderte indes Einsätze in der vergangenen Saison. −Foto: Imago Images

So sollen ihn die Fans an der Trat jubeln sehen: Joachim Ramoser stand zuletzt für die Nürnberg Ice Tigers in der DEL auf dem Eis, eine Verletzung verhinderte indes Einsätze in der vergangenen Saison. −Foto: Imago Images


Mit Joachim Ramoser hat der Deggendorfer SC einen Spieler in seinen Kader aufgenommen, bei dem noch nicht klar ist, ab wann er auf dem Eis stehen wird. Zunächst gilt es für den DEL-Spieler, wieder fit zu werden.

Der 26-jährige Südtiroler mit deutschem Pass stand in den letzten Jahren in der DEL für den EHC RedBull München, den ERC Ingolstadt und zuletzt für die Nürnberg Ice Tigers auf dem Eis. Nach einer Verletzung und dem daraus resultierenden medizinischen Eingriff konnte der Angreifer in der abgelaufenen Spielzeit allerdings überhaupt nicht ins Geschehen auf dem Eis eingreifen. Dass er jetzt in Deggendorf die Chance erhält, wieder vollständig gesund zu werden, hängt auch an der Person des neuen sportlichen Leiters Thomas Greilinger. Er und Ramoser kennen sich aus der gemeinsamen Zeit in Ingolstadt. Greilinger: "Es war damals auch mein Weg, nach einer schweren Verletzung den Schritt nach Deggendorf zu machen, um hier von einen umfangreichen Rehaprogramm zu profitieren."

Die Reha wird im Therapiezentrum Frank und Strauß vollzogen werden. Für Vorstand Artur Frank ist der eingeschlagene Weg für den Spieler absolut passend: "Wir haben hier sehr viel Erfahrung in der Nachbehandlung von solchen Verletzungen bei Spitzensportlern. Wichtig ist, dass es keinen zeitlichen Druck gibt und der Spieler in Ruhe seine Rehamaßnahmen abschließen kann, bevor an einen Einsatz in der Oberliga zu denken ist."

Ramoser hat seinen Lebensmittelpunkt bereits nach Deggendorf verlegt und kann sich jetzt ausschließlich auf seine Gesundheit fokussieren. Für Greilinger profitiert aber nicht nur der Spieler von diesem Vorgehen: "Als Verein haben wir kein Risiko. Joachim wird ab sofort ein vollwertiges Mitglied der Mannschaft sein, aber erst wenn er wieder vollständig fit ist, beginnt sein Vertrag. Ab diesem Zeitpunkt werden wir dann einen Spieler haben, der uns in der entscheidenden Saisonphase nochmal einen Kick geben könnte." − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Zwei deutsche Trainer im Nachbarland: Holger Stemplinger (r.) und Thomas Stockinger. −Foto: Lakota/Sigl

Glück und Pech – im Sport liegen sie manchmal ganz nahe beisammen. In Oberösterreich sind es...



Vor dem Spiel hatten zahlreiche Löwen-Fans ihr Team am Grünwalderstadion empfangen. −Foto: dpa

Endspiel für 1860, Mini-Chance für den FC Bayern II: Nach dem 2:2 am Sonntag im Münchner...



Gewohnt lautstark: Sascha Mölders. −Foto: imago images

Sascha Mölders war stinksauer. Nach dem 2:2 (1:1) seiner Münchner "Löwen" im Derby gegen den FC...



Thomas Schaaf. −Foto: dpa

In der größten Not hat Werder Bremen den Weg zurück in die Zukunft eingeschlagen: Einen Spieltag vor...





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Künftig Teamkollegen: Andreé Hult, hier noch im Trikot des EHC Freiburg, wechselt zum EV Landshut und damit ins Team von Keeper Dimitri Pätzold. −Foto: Gerleigner

Noch mehr Schweden-Power für den EV Landshut: Der DEl-2-Klub hat Andreé Hult verpflichtet und damit...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver