Finalturnier vor 250 Zuschauern
Tim Feilmeier macht Waldkirchner „A“ zum Landkreismeister

27.12.2022 | Stand 17.09.2023, 6:43 Uhr |

Die Landkreismeister ballen jubelnd die Fäuste: (kniend von links) Jakob Ilg, David Pfaffinger, Felix Rosenberger, Jan Leimpek, Jakob Kremsreiter, Jakob Knab, Kilian Hess, (hinten ab. 2.v.l.) Tim Feilmeier, Maximilian Fuchs, Lukas Schmid, Nico Bauer und Trainer Franz Wandl. Es gratulieren: BFV-Spielleiter Gregor Kern (links) und BFV-Kreisjugendleiter Helmut Hofmann. −Foto: Sven Kaiser

Nur einen kritischen Moment mussten die A-Junioren des TSV Waldkirchen am zweiten Weihnachtsfeiertag überstehen auf ihrem Weg zum Landkreispokalsieg im Hallenfußball. Im Halbfinale hatte die SG Grainet Chancen, einen Matchball, um den Favoriten zu bezwingen. Am Ende gewann Waldkirchen im Sechsmeterschießen (4:3) und machte im Endspiel gegen die SG Perlesreut (3:1) den Turniersieg perfekt.

Knackpunkt im Endspiel war vermutlich der schnelle Ausgleich durch Nico Bauer (2. Minute). Damit wehrte Waldkirchen den Angriff des Außenseiters ab und hatte schlussendlich den längeren Atem in einem dennoch spannenden Finale, das Tim Feilmeier mit einem Doppelpack zugunsten des TSV entschied (12., 15.).

Die beiden Finalisten qualifizierten sich für die Kreismeisterschaft in Bogen (Sonntag, 8. Januar), eine Woche später, am 15. Januar, findet in Freyung die Bezirksmeisterschaft statt. Mit dem neuen Landkreismeister freute sich BFV-Spielleiter Gregor Kern in erster Linie über ein spannendes Turnier und die Resonanz der Fußballfans: 250 Zuschauer seien in der Dreifachturnhalle Freyung kassiert worden, merkt Kern an. Mehr als zeitgleich in Vilshofen beim „NiederbayernTV-Cup“ der Herren waren (200).


Hier gibt’s die Fotos von den K.o.-Spielen und der Siegerehrung


Allerdings begann das Landkreisturnier am Montagvormittag ärgerlich für die Veranstalter: Mit der DJK Holzfreyung sagte eine der neun gemeldeten Mannschaften kurzfristig ab, der Spielplan musste daraufhin geändert werden. Danach sahen die Zuschauer aber „schöne Spiele“, berichtet Kern. Während in Vorrundengruppe B die späteren Finalisten TSV Waldkirchen und SG Perlesreut marschierten, blieb es in Gruppe A lange spannend. Am Ende qualifizierten sich der FC Dreisessel und der SG Grainet für das Semifinale.

− mid


Den ganzen Artikel lesen Sie am Mittwoch, 28. Dezember, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben) – oder hier als registrierter Abonnent.