Für den Bayernliga-Auftakt gerüstet
Adler-Handballer überrollen im letzten Testspiel den österreichischen Zweitligisten AHC Wels

11.09.2023 | Stand 12.09.2023, 15:29 Uhr |
Gerd Winkler

Neuzugang Bastian Kemmler warf im Testspiel gegen Wels fünf Treffer. Foto: Thomas Schneider

Beim anschließenden Dultbesuch dürfte bei der Mannschaft sowie den Verantwortlichen des Handball-Bayernligisten SG Regensburg beste Stimmung geherrscht haben. Zuvor gelang den Adlern vor dem Punktspielauftakt am Samstag in Allach die Generalprobe: An der Alfons-Auer-Straße demontierte der 17er-Kader den österreichischen Zweitligisten AHC Wels mit 37:24 (14:10). Zur ganzen Wahrheit gehört, Wels war nur mit zehn Leuten angereist.

Coach Kai-Uwe Pekrul testete verschiedene Formationen in Abwehr sowie Angriff und brachte sieben der insgesamt neun Neuzugänge zum Einsatz.

Praktisch als weiterer Neuer lief Tom Wuka auf, der nach zwei Jahren im Landesliga-Team wieder in den Bayernliga-Kader zurückgekehrt ist. Der Allrounder spielte auf, als ob es diese „Auszeit“ nicht gegeben hätte: Mit fünf Feldtoren und zwei verwandelten Strafwürfen war Wuka genauso treffsicher wie der aus dem Spiel heraus siebenfach erfolgreiche Jojo Simbeck.