Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bundesliga-Ringen | 28.05.2021 | 18:00 Uhr

Wacker verlängert mit zwei Freistil-Könnern – Eduard Tatarinov aus Traunstein und der Ungar Iszmail Muszukajev bleiben

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 32
  • Pfeil
  • Pfeil




Olympia-Starter Iszmail Muszukajev aus Ungarn (rechts) geht auch in der kommenden Saison für den SV Wacker auf die Matte. −Foto: Zucker

Olympia-Starter Iszmail Muszukajev aus Ungarn (rechts) geht auch in der kommenden Saison für den SV Wacker auf die Matte. −Foto: Zucker

Olympia-Starter Iszmail Muszukajev aus Ungarn (rechts) geht auch in der kommenden Saison für den SV Wacker auf die Matte. −Foto: Zucker


Burghausen. Das Ende des Wechselfensters rückt näher: Alle Ringervereine in Deutschland müssen bis 31. Mai ihre Personalentscheidungen getroffen haben. Der SV Wacker Burghausen hat mit den Freistil-Spezialisten Eduard Tatarinov und Iszmail Muszukajev zwei wichtige Leistungsträger der Bundesliga-Staffel weiter an sich gebunden. Beide wechselten in der vergangenen Saison an die Salzach und gehen somit beim amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister in ihr zweites Jahr.

Vor allem die Verlängerung des Kontrakts von Eduard Tatarinov erfreut die Burghauser Verantwortlichen, allen voran Abteilungsleiter Jürgen Löblein: "Wir sind froh, mit Eduard einen starken Ringer aus der Region ein weiteres Jahr an uns binden zu können. Eduard stammt aus Traunstein und besetzt die Gewichtsklasse bis 80kg. Er überzeugte in der vergangenen Saison mit starken Leistungen und kämpferischem Einsatz, zudem fühlt er sich in Burghausen wohl. Somit haben wir für beide Seiten tolle Rahmenbedingungen und wir wurden uns über die Vertragsverlängerung schnell einig."

Tatarinov kam in der abgebrochenen letzten Runde an allen vier Kampftagen zum Einsatz und trug dreimal den Sieg davon. Auch auf internationaler Ebene konnte sich der 23-Jährige mehrmals beweisen und Erfahrungen sammeln. So erkämpfte er sich beim "Grand Prix de France Henri Deglane" den 5. Rang. Bei der diesjährigen Europameisterschaft landete er an 16. Stelle.

Auf einen absoluten Weltklasse-Athleten dürfen sich die SVW-Fans mit dem für Ungarn startenden Iszmail Muszukajev auch in der kommenden Saison freuen. Bei seinem einzigen Auftritt im vergangenen Jahr zeigte der 28-Jährige, warum er zur erweiterten Weltspitze in der Klasse bis 66kg zählt. Im Duell mit dem Nürnberger Stoyan Iliev – einen erfahrenen und starken Bundesliga-Ringer – wurde der Klassenunterschied recht schnell deutlich: Noch in der ersten Runde punktete der Wackerianer seinen Gegner mit beeindruckenden Techniken und spektakulären Würfen vorzeitig aus.

Muszukajev konnte sich bereits die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio sichern. Während er in den vergangenen Jahren mit mehreren Medaillen auf internationaler Ebene – darunter Bronze bei der WM 2019 – aufhorchen ließ, wurde er heuer bei der EM jäh ausgebremst. In Folge einer Corona-Infektion durfte der gebürtige Russe nicht an den kontinentalen Titelkämpfen teilnehmen, bei denen er im Vorfeld als Topfavorit gehandelt worden war. − rh












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Den Waldkirchner Führungstreffer gegen Pfarrkirchen erzielte Manuel Karl (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Waldkirchen und Schaldings U23 marschieren in der Bezirksliga Ost weiter vorne weg: Beide...



Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vier Tests, kein Sieg, aber drei Niederlagen: Julian Nagelsmann hatte sich seinen Start als...



Der SV Schalding-Heining um Markus Gallmaier (rechts) musste sich am Samstag gegen Heimstetten und dessen überragenden Innenverteidiger Bernard Mwaromemit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Andreas Lakota

Zweites Heimspiel, zweites Remis: Nach dem 1:1 gegen Nürnberg II vor einer Woche gab's für den SV...



−Symbolfoto: Lakota

Die DJK Fürsteneck steht unter Schock: Ein Fußballer (25) des A-Klassisten ist am Freitagnachmittag...



Oberdiendorfs Doppelpacker: Dominik Hellauer. −Foto: Escher

Überraschend deutlich mit 0:4 hat die DJK Straßkirchen zum Heimauftakt in der Kreisklasse Passau...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver