Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.12.2019  |  21:35 Uhr

Klasse Leistung, 1250 Fans: Die Roten Raben ärgern Meister Stuttgart - zum Punkt reicht es aber nicht

von Michael Duschl

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 47
  • Pfeil
  • Pfeil




Überragende Räbin: 26 Punkte der Vilsbiburgerinnen gingen auf das Konto von der Amerikanerin Nikki Taylor (rechts).

Überragende Räbin: 26 Punkte der Vilsbiburgerinnen gingen auf das Konto von der Amerikanerin Nikki Taylor (rechts). | Georg Gerleigner

Überragende Räbin: 26 Punkte der Vilsbiburgerinnen gingen auf das Konto von der Amerikanerin Nikki Taylor (rechts). - Georg Gerleigner


Eine tolle Leistung abgeliefert haben am Samstagabend die Roten Raben Vilsbiburg im Heimspiel der Volleyball-Bundesliga die Frauen. Zwei Stunden lang rangen die Niederbayerinnen mit dem amtierenden Deutschen Meister und Tabellenführer MTV Stuttgart (acht Siege, eine Niederlage) um die Punkte, letztlich gewannen die Gäste vor 1247 Zuschauern doch und nahmen den Dreier verdient mit nach Hause. Dennoch: Beim 1:3 (28:26, 24:26, 19:25, 19:25) machten die Roten Raben deutlich, dass sie besser sind, als es ihr aktueller Tabellenplatz 6 (neun Spiele, fünf Niederlagen) vermuten lässt.

Der Meister schickte trotz Englischer Wochen seine besten Spielerinnen aufs das Parkett und Vilsbiburg machte vom ersten Ballwechsel an deutlich, dass der Spitzenreiter auch eine starke Leistung braucht, um die Ballsporthalle als Sieger verlassen zu dürfen. "Wir können uns heute nichts vorwerfen, die Mannschaft hat nah am Limit gespielt, es ist die Klasse von Stuttgart, dass sie in drei von vier engen Sätzen die entscheidenden Punkte gemacht haben, aber in dieser Form müssen wir uns vor niemanden fürchten", kommentierte Vilsbiburgs Trainer Timo Lippuner nach der knappen Niederlage.

Überzeugt haben die Räbinnen insbesondere in den ersten beiden Sätzen. Stuttgart hatte sichtlich Probleme mit den wuchtigen Rückraumangriffen von Nikki Taylor, die am Samstag beste Räbin war, und topmotivierten Vilsbiburgerinnen, die 15 Angriffe der Stuttgarterinnen blockten (Bestwert in dieser Saison). Die Gastgeberinnen gewannen sogar den ersten Satz mit dem vierten Satzball, holten im zweiten und dritten Abschnitt jeweils eine klare Führung des Meisters auf und kratzten somit an der Überraschung. "Letztlich hat sich die Qualität von Stuttgart doch durchgesetzt, "es waren Kleinigkeiten, mal der Aufschlag, mal Krystel Rivers", stellte Raben-Coach Lippuner fest.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Gute Nachricht für Schalding und Alexander Kurz (r.): Aus der Regionalliga Bayern wird nur eine Mannschaft direkt absteigen, es bleibt bei zwei Relegationsplätzen. Damit steht Schalding vor dem Re-Start nun auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. −Foto: Archiv Zucker

Der Verbands-Spielausschuss hat entschieden, dass nach dem vorzeitigen Drittliga-Aufstieg von...



Kehrt zurück auf die Trainerbank: Tobias Stadler. −Foto: Nagl

Ein Jahr Auszeit war genug: Tobias Stadler (41) kehrt zurück auf die Trainerbank und nimmt sich den...



Den Eishockey-Profis bleibt nur das Warten: (Ex-)Spieler des Deggendorfer SC auf der Bank. −F.: Ritzinger

Die Klubs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) jagen voraussichtlich erst ab November nach dem Puck...



Perfekter Saisonstart für Teamchef Andreas Seidl und McLaren in der Formel 1. −Foto: dpa

Das Schmankerl für Lando Norris & Co. nach dem Formel-1-Raketenstart von McLaren bestimmte Teamchef...



Ausgelassen feierten die Spieler von Slavia Prag den Meistertitel. −Foto: screenshot facebook

Der Hauptstadt-Verein Slavia Prag hat zum zweiten Mal in Folge den tschechischen...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Wer dieser Tage im Passauer Westen an der Spielstätte von Regionalligist SV Schalding vorbeikommt...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver