Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





29.01.2019  |  08:22 Uhr

Gabl-Einstand missglückt: TSV Simbach verliert bei "Bruck" deutlich und Tabellenrang zwei aus den Augen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 41
  • Pfeil
  • Pfeil




Erfolgreichster Torschütze war Denis Basagic mit fünf Treffern. Doch zum Rückrundenstart kassierte der TSV Simbach eine empfindliche Pleite. −Foto: Geiring

Erfolgreichster Torschütze war Denis Basagic mit fünf Treffern. Doch zum Rückrundenstart kassierte der TSV Simbach eine empfindliche Pleite. −Foto: Geiring

Erfolgreichster Torschütze war Denis Basagic mit fünf Treffern. Doch zum Rückrundenstart kassierte der TSV Simbach eine empfindliche Pleite. −Foto: Geiring


Seinen Einstand hatte sich der neue Trainer Gerald Gabl sicherlich etwas anders vorgestellt. Eine 22:31-Pleite musste der TSV Simbach zum Auftakt in die Rückrunde der Handball-Landesliga Süd beim TuS Fürstenfeldbruck II hinnehmen. Die Aussichten, vorne noch einmal einzugreifen und um Aufstiegs-Relegationsrang zwei mitzumischen, sind bei fünf Punkten Rückstand auf ein Minimum gesunken.
Gerald Gabl: "Unsere Abwehr war streckenweise gut, ebenso das Angriffsspiel, aber die Konstanz hat gefehlt. In der Summe geht der Erfolg für den TuS Für-stenfeldbruck II in Ordnung, die Höhe entspricht jedoch nicht dem Spielverlauf. Die sechs 2-Minuten-Zeitstrafen gegen uns waren der Sache obendrein nicht dienlich. Der Gastgeber hat individuell gute Spieler und auch der Kräfteverschleiß hat sich im Vergleich zu meiner Mannschaft nicht bemerkbar gemacht."
Natürlich im Vorfeld ganz großes Pech für die Innstädter, dass Martin Kavka auf Grund einer Auto-Panne nicht zum Spiel kommen konnte und der kurzfristig erkrankte David Kopp nicht zur Verfügung stand, der den verletzten Andreas Brand hätte ersetzen sollen. Positiv, dass der neue Chef-Trainer mit Thomas Schmidtke und Alexander Scheff gleich zwei "Co" an seiner Seite hatte.
Dabei kamen die Niederbayern nach einem Holper-Start immer besser in Schwung und lagen nach elf Spielminuten sogar mit einem 6:4 vorne. Zwei Zeitstrafen gegen Fabian Schwibach und Marius Schachinger brachten dann aber den Umschwung zu Gunsten von "Bruck", das vier Mal in Serie zum 8:6 einnetzte. In der Folge blieb es bei dem Zwei-Tore-Vorsprung, ehe Gianni Huber in der 28. Spielminute die Führung beim 14:11 erstmals auf drei Treffer ausbeute. Halbzeitstand: 15:12. Fazit aus Sicht der Gäste: Die Abwehr zu leicht auszuhebeln und zu viele vergebene Chancen im Angriff.
Nach dem Wiederbeginn agierte der TSV Simbach zu hektisch, FFB setzte sich rasch auf fünf Tore ab (19:14, 35. Spielminute) – eine Vorentscheidung in dieser Partie. In dieser Phase zeichnete sich besonders Marcus Hoffmann aus, der insgesamt zwölf Mal für sein Team einnetzte, dabei auch vier von fünf Strafwürfen verwandelte.
In der Schlussphase fehlte bei den Gästen die Kraft für eine Wende, nicht zuletzt bedingt durch die beiden 2-Minuten-Zeitstrafen gegen Tobias Schimpf (45.) und Vitus Baumgartner (49.). TuS Fürstenfeldbruck II nutzte die sich bietenden Lücken und die sich häufenden technischen Fehler des Gegners eiskalt zum zu deutlichen 31:22-Endstand aus.
TSV Simbach, Tor: Stefan Babisch, Leopold Petschl. – Feld: Erwin Scheff (3), Thomas Klampfer, Vitus Baumgartner, Tobias Schimpf, Jonas Hennersberger (1), Sanel Merdanovic (4/1), Denis Basagic (5), Marius Schachinger (3), Julian Henzel (2), Tim Manthey und Fabian Schwibach (4).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ob das Pokalfinale das letzte Spiel für Thiago sei, wurde Bayern-Trainer Hansi Flick gefragt. Antwort: Das hoffe ich natürlich nicht." −Foto: dpa

Der FC Liverpool arbeitet nach einem Bericht der spanischen Zeitung "Sport" intensiv an der...



Fühlte sich wohl auf dem Präsentierteller: Vladislav Filin, damals mit Förderlizenz beim Deggendorfer SC aktiv. −Foto: Roland Rappel (Archiv, 2019)

Der Deggendorfer SC hat seinen Kooperationspartner gefunden. Der Eishockey-Oberligist vereinbarte...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Thomas Dengel aus der SVK-Abteilungsleitung (links) präsentiert Neuzugang Manuel Sternhuber vom Kreisligisten Waging. −Fotos: Wengler

Noch ruht der Ball beim Fußball-Bayernligisten SV Kirchanschöring. Trotzdem dreht sich das...



Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Der lange ersehnte Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sane von Manchester City zu Bayern...





Ausgebremst: Die Amateurfußballer in Bayern dürfen ihrem Hobby derzeit nur in Form von kontaktlosen Trainingseinheiten nachgehen – sprich, auf Abstand. −Foto: Lakota

In der Mini-Serie "So schaut’s aus!" beleuchtet die Heimatsport-Redaktion der Passauer Neuen...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver