Spiel am 31. Juli

Zwei Jahre drauf hingearbeitet – Jetzt kommt der TBV Lemgo zum Handball-Kracher nach Eggenfelden

03.07.2022 | Stand 18.07.2022, 11:17 Uhr

Der TBV Lemgo-Lippe, hier Kreisläufer Christoph Theuerkauf, gastiert am 31. Juli beim TV Eggenfelden. −Fotos: Imago images

Von Simon Kessler

Zwei Jahre lang mussten die Handball-Fans in der Region auf diesen Kracher warten, nun steht der Termin für das Duell von Bezirksligist TV Eggenfelden gegen den Bundesligisten TBV Lemgo-Lippe fest: Am 31. Juli um 13.30 Uhr steigt in der Dreifachturnhalle an der Birkenallee das Spiel des Jahres.

Die Westfalen sind nicht nur seit Jahrzehnten eine bekannte Größe der Handball-Bundesliga, sondern auch einer der erfolgreichsten Vereine Deutschlands. Zweimaliger deutscher Meister, viermaliger Pokalsieger, viermaliger Supercupgewinner. Die Vita des TBV hat so einige große Erfolge und Spieler vorzuweisen. Viele der bekanntesten und erfolgreichsten Handballer der Welt trugen schon das blau-weiße Lemgoer Trikot. Darunter Legenden wie die Welthandballer Daniel Stephan oder Filip Jícha, Welt- und Europameister wie Holger Glandorf, Christian Schwarzer, Markus Baur und Carsten Lichtlein.

Doch über all diesen Namen thront das Gesicht des modernen TBV: Trainer Florian Kehrmann. Seinerzeit selbst einer der besten Rechtsaußen der Welt, gewann auch er zahlreiche Titel mit der Nationalmannschaft um Trainer Heiner Brand an der Seite von Legenden wie Henning Fritz oder Dominik Klein. Nachdem er 1999 zunächst als Spieler zum Verein stieß und über 15 Jahre eine tragende Säule des TBV bildete, übernahm er 2014 als Trainer eine so gut wie abgestiegene Mannschaft, hielt die Klasse und brachte seinen Club in den nächsten Jahren wieder an die Spitze der Handball-Bundesliga. In der vergangenen Spielzeit konnte man die Saison sogar überraschend auf Platz sechs beenden, fuhr damit das beste Ergebnis seit 13 Jahren ein und ist nächste Saison international vertreten.

Dass die Favoritenrollen klar verteilt sind, ist eigentlich klar. Dennoch will TVE-Spielertrainer David Lehnard mit seiner Mannschaft zeigen, dass sein Team vergangene Saison nicht zu Unrecht in die Bezirksoberliga aufgestiegen ist: „An erster Stelle steht, den Zuschauern einen unvergesslichen Handballtag zu bieten und uns bei all unseren Fans und Sponsoren für die Unterstützung in den letzten zwei Jahren zu bedanken. Allerdings wollen wir auch als Mannschaft beweisen, dass wir auch Handball spielen können. Wir wollen den TBV ärgern und vielleicht gelingt es uns ja, den Lemgoern das ein oder andere Tor einzuschenken.“

Auch TVE-Abteilungsleiter Florian Göritz blickt mit großer Vorfreude auf die Partie gegen den Handballgiganten: „Wir sind sehr stolz, unseren Zuschauern so ein Großereignis bieten zu können. Über zwei Jahre haben wir hart daran gearbeitet, das Event möglich zu machen und umso mehr freut es uns, dass es nun endlich Wirklichkeit wird.“

Neben einem wahren Handballfest wird das Spiel gegen den TBV Lemgo das vorerst letzte Spiel in der Halle an der Birkenallee sein, die ab August vor einem radikalen Umbau steht. Die Fans und Sponsoren erwartet also nicht nur ein unvergesslicher Handballtag, sondern auch ein tolles Abschiedsfest für die legendere Eggenfeldener Dreifachturnhalle.

Tickets für das Event können im Vorverkauf bei Biederberger Bürotechnik, per WhatsApp unter der Nummer 0151/53063365 oder auch per E-Mail an die Adresse handballeggenfelden@gmx.de erworben werden.