Rang 2 in der Bezirksoberliga fix
Nach Punkteteilung bei der HSG Freising-Neufahrn: TVA-Handballerinnen sind wieder Vizemeister

05.03.2024 | Stand 05.03.2024, 12:13 Uhr |

Die Handballerinnen des TV Altötting können sich über den Vizetitel in der Bezirksoberliga freuen. − Foto: Zucker

Die Handballerinnen des TV Altötting sind wie schon in der Vorsaison Vizemeister der Bezirksoberliga. Und das, obwohl das Team von Gudrun Zimmerer zuletzt bei der HSG Freising-Neufahrn nicht über ein 24:24-Remis hinauskam.

TVA-Rückraumspielerin Eva Taubeneder war es, die die Partie mit ihrem Treffer eröffnete. Es entwickelte sich eine eng umkämpfte Partie. Bis zum Stand von 4:4 (10.) konnte sich kein Team einen Vorteil verschaffen. Offensiv vergab der Gast viele Chancen zu leichtfertig und stand sich dadurch selbst im Weg. Immerhin war auf die Defensive wie üblich Verlass. Dank der cleveren Abwehr um Taubeneder netzte Außenspielerin Anna-Maria Niedermaier in der 12. Minute innerhalb weniger Sekunden zwei Mal ein und erhöhte auf 6:4 für die Pilgerstädterinnen. Bis zur Pause entwickelte sich erneut ein offener Schlagabtausch. Nach 30 Minuten lag Altötting mit einem Tor im Hintertreffen – 12:11.

Unverändert ging’s nach dem Seitenwechsel weiter. Sarah Greilinger und Ines Hager brachten den TVA mit 14:12 in Front, ehe sich die HSG die Führung per 3:0-Lauf zurückholte. Zehn Minuten vor dem Ende hatten sich die Altöttingerin erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeitet, den sie bis zur 55. Minute aufrecht halten konnten. In den Schlussminuten schlichen sich jedoch offensiv wie defensiv wieder vermehrt Fehler ein, die die Gastgeberinnen zu nutzen wussten. 90 Sekunden vor der Schlusssirene ging Freising-Neufahrn per Siebenmeter mit 24:23 in Führung. Anna-Maria Niedermaier erzielte umgehend den Ausgleich und zugleich Endstand.

Dennoch gab’s für die Altöttingerinnen einen Grund zum Feiern. Dank des 27:20-Erfolgs des SVA Palzing gegen die SpVgg Altenerding steht bereits zwei Spieltage vor Saisonende fest: Altötting (21:11 Punkte) ist Vizemeister! Nicht zu stoppen war lediglich Absteiger TSV Schleißheim, der sich mit 31:1 Zählern Rang 1 sicherte.

Am kommenden Samstag geht’s also mehr um die Kür als die Pflicht: Anpfiff des Heimspiels gegen den HC Donau/Paar ist am um 17 Uhr. Für Altötting trafen: Eva Taubeneder (6 Tore), Ines Hager (5/davon 3 Siebenmeter), Sarah Greilinger, Anna-Maria Niedermaier (je 4), Birgit Schotterer (2), Pia Zimmermann, Kristina Roitzsch und Jana Biedersberger (je 1).

− jg