Japaner feiern ihren findigen Orakel-Otter

Deutschland otter Japan? Der putzige Taiyo hat unser Debakel prophezeit...

24.11.2022 | Stand 24.11.2022, 14:36 Uhr

Ballsicher: Flussotter Taiyo platziert die Siegerkugel gekonnt im Japan-Eimerchen, das Deutschland-Gefäß und den Unentschieden-Eimer in der Mitte strafte er mit Nichtachtung. −Foto: dpa

Da kann unsere Orakel-Krake Paul einpacken: In Japan ist jetzt ein Flussotter namens Taiyo der WM-Orakel-Star − das putzige Kerlchen hatte den sensationellen 2:1-Coup der „blauen Samurai“ gegen die DFB-Elf in Katar prophezeit.

Der im Maxell Aqua Park Shinagawa in Tokio lebende Taiyo – ein Wassermarder aus der Gattung der stark gefährdeten Neuwelt-Otter, auch Patagonischer Fischotter genannt – hatte nämlich einen Schocksieg Japans gegen den viermaligen Weltmeister Deutschland beim Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft am Mittwoch vorhergesagt.

Und das ging so: Das acht Jahre alte Männchen, das im richtigen Leben kleine Fische und Krebstiere au f der Speisekarte hat, legte am Vortag des ersten Gruppenspiel in der WM-Gruppe E einen Mini-Fußball in einen blauen Eimer mit der japanischen Flagge. Den roten Eimer mit der deutschen Flagge und einen gelben mit der Aufschrift „Unentschieden“ ignorierte Taiyo.

Begeistert von Japans 2:1-Sieg schwärmten japanische Fußballfans im Netz von dem Otter und nannten ihn „erstaunlich“ und „extrem kompetent“. Andere hofften, dass er auch eine Prognose für das nächste Gruppenspiel Japans am Sonntag gegen Costa Rica abgeben würde.

− ws/dpa