Auftakt in der A-Klasse 5

SG Altenmarkt/Stein startet furios: 4:0-Erfolg gegen TV Obing II – Heiligkreuz mit Auftaktdreier

16.08.2022 | Stand 16.08.2022, 18:04 Uhr

Keine Chance hatte der TV Obing II um Kilian Schaetzke gegen die SG Altenmarkt/Stein. Das Team um Simon Dobis (rechts) gewann die A-Klassen-Partie deutlich mit 4:0. −Foto: Weitz

Was ein Auftakt für die neugegründete SG Altenmarkt/Stein in der Fußball-A-Klasse 5. Die neu gegründete Spielgemeinschaft feierte einen 4:0-Sieg gegen den TV Obing II und setzte sich damit direkt auf Rang 1. Siege gab’s es auch für die Mitfavoriten TSV Tittmoning (3:2 bei der SV Linde Tacherting II), Absteiger TSV Heiligkreuz (2:1 gegen TuS Traunreut II), dem SV Oberfeldkirchen (3:1 gegen TuS Kienberg) und dem Vizemeister TSV Palling (2:1 gegen TSV Feichten). Der TSV Tengling und der TSV Kay II trennten sich im Derby 2:2.

Dabei ging die Kreisliga-Reserve zweimal in Führung. Hansi Spatzenegger und Julian Welsch legten vor, Christian Ertl und Hansi Kraller sorgten für die Punkteteilung vor knapp 200 Fans an der Seestraße.

Jeweils ein 2:1-Favoritensieg gelang Heiligkreuz gegen die zweite Garde des TuS Traunreut und Palling, das sich gegen den Feichten durchsetzte. In Eglsee erzielte „Santa Cruz“ alle drei Treffer selbst. Zunächst unterlief Schlussmann Tobias Stockkammer kurz vor der Pause ein Eigentor. Martin Volzwinkler und Stefan Köhler drehten das Match zugunsten der Hausherren. Lange hatten die Pallinger im Derby gegen Feichten zu kämpfen. Johannes Gastager brachte die Gastgeber per Elfmeter in Führung, jedoch erst in der 89. Minute gelang es Sebastian Irlacher die Führung auszubauen. Der Anschlusstreffer durch Alexander Irlacher (90.+2) verhinderte den Hausherren-Sieg nicht mehr.

Der Treffer durch eine verlängerte Ecke von Daniel Lischka schon nach drei Minuten war der Startschuss zum klaren Sieg der SG Altenmarkt/Stein gegen Obing II. Danach war das Match etwas fahrig. Mit drei Buden in Halbzeit zwei für die Elf von Fusions-Coach Hansi „Buffy“ Jungvert gab’s schließlich klare Verhältnisse. Ein traumhafter Kopfball von Johannes Schreiber aus elf Metern gegen die Laufrichtung des Obinger Keepers Christian Laxganger nach einer Flanke von der rechten Seite sorgte für das 2:0. Kurz darauf unterlief Bernd Baumann nach einer Ecke von Thomas Held ein Eigentor. Die letzten 20 Minuten mussten die Gäste nach der Ampelkarte für Sebastian Hielscher in Unterzahl bestreiten. Letztendlich erhöhte Simon Maier nach Vorarbeit von Simon Dobis auf 4:0 (84.).

− td

Mehr dazu lesen Sie in der PNP-Printausgabe am Mittwoch, 17. August – unter anderem im Trostberger Tagblatt und im Traunreuter Anzeiger.