BFV-Toto-Pokal

Sechs Inn/Salzach-Teams im Topf: 1. Hauptrunde wird in Bad Kötzting ausgelost

12.07.2022 | Stand 18.07.2022, 13:40 Uhr
Thomas Neumeier

Kenan Smajlovic und Thomas Steinherr (von links) stehen mit dem SB Chiemgau Traunstein in der 1. BFV-Pokal-Hauptrunde, die am kommenden Freitag (15. Juli) ausgelost wird. Für die Ismaninger Clemens Kubina und Markus Mittermaier war dagegen nach Elfmeterschießen Schluss. −Foto: Weitz

Das Feld für die 1. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal steht: Zu den Drittligisten und Regionalliga-Vertretern aus der Vorsaison sowie den 22 Kreispokalsiegern kommen nun die Gewinner aus der 3. Qualifikationsrunde der Bayern- und Landesligisten hinzu. In dieser Quali gingen mit dem SB Chiemgau Traunstein und dem TSV Wasserburg zwei Inn/Salzach-Vereine als Sieger hervor, so dass das Kontingent des Fußball-Kreises auf sechs Klubs angestiegen ist.

Dabei hatten sowohl Traunstein als auch Wasserburg großen Nervenkitzel bei ihren Spielen. In einem reinen Landesliga-Duell setzte sich Wasserburg beim SSV Eggenfelden mit 3:2 durch und profitierte dabei von zwei Eigentoren der Niederbayern in der Schlussphase. Landesligist Traunstein kämpfte sich gegen Bayernligist FC Ismaning zu einem 1:1 nach 90 Minuten und damit ins Elfmeterschießen. Dort parierte SBC-Tormann Thomas Unterhuber und so steht auch das Team aus der Großen Kreisstadt in der 1. Pokalrunde – gemeinsam mit den Regionalligisten TSV Buchbach und SV Wacker Burghausen, Bayernligist TSV 1860 Rosenheim und dem Kreisklassisten ASV Kiefersfelden.

In diesen Kreis hätte auch der SV Erlbach kommen können, aber der Bayernliga-Aufsteiger verlor sein Qualifikations-Heimspiel im Holzland gegen den Bayernliga-Absteiger SV Pullach mit 0:1. Mit dem TSV Brunnthal hat sich ein weiterer oberbayerischer Klub für die 1. Hauptrunde qualifiziert. Fabian Porr erzielte den Treffer zum 1:0-Sieg im landesliga-internen Duell beim TSV Grünwald. Weitere Oberbayern im Lostopf sind die Spvgg Unterhaching, der VfB Eichstätt, FC Pipinsried, SV Heimstetten, Türkgücü München (alle Regionalliga), TSV 1860 München, FC Ingolstadt 04 (beide 3. Liga), FC Gerolfing, Spvgg Haidhausen und TSV Peiting (alle Kreispokalsieger).

Der erste Regionalliga-Gegner des SV Wacker Burghausen, die Spvgg Ansbach (gastiert am 16. Juli um 14 Uhr in der Salzachstadt), hat den Einzug in die 1. Runde ebenfalls geschafft: Die gewannen beim Nord-Bayernligisten TSV Kornburg deutlich mit 4:0. Die Treffer vor 300 Fans erzielten Tobias Dietrich, Sebastian Stolz, Sven Landshuter und Bastian Herzner. Die Auslosung geht übrigens bereits am kommenden Freitag (18 Uhr/live auf dem YouTube-Kanal des BFV) in der Spielbank Bad Kötzting über die Bühne.

3. Qualifikationsrunde im Toto-Pokal: FC Kempten – FC Gundelfingen 0:3, TSV Kornburg – Spvgg Ansbach 0:4, TSV Neudrossenfeld – Spvgg SV Weiden 2:0, SB Chiemgau Traunstein – FC Ismaning 6:4 n. E., Kickers Selb – DJK Gebenbach 0:7, TSV Lengfeld – TSV Großbardorf 3:5, 1. FC Geesdorf – Würzburger FV 4:2 n. E., 1. FC Lichtenfels – FC Coburg 4:6 n. E., SG Quelle Fürth – ATSV Erlangen 1:5, ASV Vach – ASV Neumarkt 1:2, TSV Seebach – SV Donaustauf 2:0, SV Fortuna Regensburg – ASV Cham 1:2, Spvgg Osterhofen – SC Ettmannsdorf 0:2, SSV Eggenfelden – TSV Wasserburg 2:3, TSV Grünwald – TSV Brunnthal 0:1, SV Erlbach – SV Pullach 0:1, DJK Schwebenried/Schwemmelsbach – Vatan Spor Aschaffenburg 2:5 n. E., SV Egg a. d. Günz – TSV Landsberg 0:2, TSV Gersthofen – TSV Schwaben Augsburg 1:3, FC Ehekirchen – Türkspor Augsburg 2:4 n. E., TSV Nördlingen – BSC Woffenbach 2:0 gewertet.

− tn



Lesen Sie dazu auch die PNP-Printausgabe vom Mittwoch, 13. Juli 2022 – unter anderem das Trostberger Tagblatt, Reichenhaller Tagblatt und den Burghauser Anzeiger.