Bezirksligist bessert personell nach
SV Garham angelt sich Abwehrmann Julian Peter vom FC Schalding – Nachholspiel terminiert

29.08.2023 | Stand 12.09.2023, 22:38 Uhr |

Als Neuzugang begrüßen konnten die Garhamer Verantwortlichen mit (von rechts) Trainer Jonas Moser und Abteilungsleiter Alois Eimannsberger sowie Co-Trainer Stefan Anetsberger (links) den 21-jährigen Julian Peter. −Foto: SVG

Kurz bevor sich das Sommer-Wechselfenster schließt, kann Bezirksliga-Aufsteiger SV Garham noch einen Neuzugang vermelden. Der 21-jährige Julian Peter kommt vom Kreisklassenteam des FC Schalding und soll die Defensivreihe verstärken.



„Wir waren schon länger in Kontakt mit Julian und freuen uns, dass es nun endlich klappt“, sagt Spielertrainer Jonas Moser. Julian Peters Bruder Florian (25) kickt ja bereits seit letztem Jahr für den SVG, da war diese Verpflichtung nur konsequent. Moser hält große Stücke auf den variabel einsetzbaren Abwehrspieler. „Wir haben nun eine Option mehr im Kader, das ist ganz wichtig für die kommenden Aufgaben“.

Schon am Mittwoch werden die Garhamer ab 18 Uhr im Totopokal-Achtelfinale bei Kreisklassist RSV Walchsing vorstellig (laut Moser „mit voller Kapelle“), am kommenden Samstag (14 Uhr) geht es zum Knüller beim SV Hutthurm. Auch die zuletzt witterungsbedingt ausgefallene Heimpartie gegen die DJK Vornbach ist bereits neu terminiert und soll am kommenden Dienstag, 5. September, um 18 Uhr angepfiffen werden. Die SVG-„Zweite“ sitzt bereits in der A-Klasse Vilshofen am kommenden Freitag (18 Uhr) daheim gegen die SG Neuhaus/Sulzbach/Vornbach II nach. Übrigens: Das zweite abgesagte Bezirksliga-Duell zwischen dem TSV Grafenau und dem SV Hutthurm wird am Dienstag, 26. September, ab 19 Uhr über die Bühne gehen.

Auch an den Rahmenbedingungen wird beim Neu-Bezirksligisten, der ja mit 12 Punkten aus den ersten sechs Partien glänzend gestartet ist, fleißig gewerkelt. Der Bau des Kunstrasenplatzes ist in den letzten Zügen, aktuell wird der Rasen verlegt. „Wir hoffen, dass wir ihn schon Ende nächster Woche nutzen können. Das wäre ein weiterer Meilenstein für den Verein“, sagt Coach Jonas Moser.

− red