Jahresgehalt soll 72 Millionen betragen
Mbappe mit „größtem Vertrag der Sportgeschichte“: 630 Millionen Euro über drei Jahre

24.10.2022 | Stand 11.11.2022, 14:38 Uhr |

Topverdiener: Kylian Mbappe. −Foto: afp

Starangreifer Kylian Mbappe hat im Sommer offenbar einen in der Fußballwelt beispiellosen Vertrag beim französischen Meister Paris St. Germain unterschrieben.

Laut Angaben der Tageszeitung Le Parisien soll der neue Kontrakt dem Weltmeister 630 Millionen Euro brutto über drei Jahre einbringen. Der Vertrag sei „der größte, der jemals in der Geschichte des Sports unterzeichnet wurde“, hieß es.

Mbappe (23) besitzt demnach einen Zweijahresvertrag mit einer Option für ein drittes Jahr, das berichtet Le Parisien unter Berufung auf nahestehende Quellen. Das Jahresgehalt wird auf 72 Millionen Euro beziffert, dazu sei eine Unterschriftsprämie von 180 Millionen Euro gekommen. Außerdem enthalte der Kontrakt eine Treueprämie in steigender Höhe, etwa 90 Millionen Euro im dritten Vertragsjahr.

Damit übertrifft Mbappe auch einen früheren Vertrag seines Teamkollegen Lionel Messi, der diesem beim FC Barcelona (2017-2021) 555 Millionen Euro brutto über vier Jahre eingebracht haben soll. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP kommentierte Mbappes Seite die Zahlen nicht. Laut des amerikanischen Magazins Forbes belaufen sich die Sponsoring-Einnahmen des französischen Nationalspielers dazu über verschiedene Partnerschaften auf rund 18 Millionen Euro.

Mbappe hatte seinen Kontrakt beim Pariser Klub, der sich in Besitz der katarischen Investorengesellschaft Qatar Sports Investments (QSI) befindet, im Mai verlängert. Zuvor war er mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht worden worden.

− sid