Fußball-Junioren, Landkreise BGL und TS
SBC und ESV Tabellennachbarn – Traunsteiner C-Junioren stark – 1860 und DFI fusionieren

09.12.2023 | Stand 09.12.2023, 12:35 Uhr |

David Schwarzberg spielt mit der Traunsteiner C-Junioren-Truppe eine gute Saison in der Bezirksoberliga. − Foto: Weitz

Ein wenig unübersichtlich, wenn nicht sogar kurios stellt sich die Situation zur „Saison-Halbzeit“ im heimischen Junioren-Fußball dar. Einerseits gibt es Ligen, die nun abgeschlossen sind und auf die in der Frühjahrsrunde quasi „aufgebaut“ wird. Andererseits existieren Ligen, die 2024 ganz normal fortgesetzt werden, so dass es für diese Klassen natürlich noch keine Abschlusstabelle gibt.

Eine Liga der zweiten Sorte ist die Bezirksoberliga der A-Junioren. Hier liegen der SB Chiemgau Traunstein und Aufsteiger ESV Freilassing als Tabellennachbarn auf den Rängen 8 und 9. Das erste Saisonderby endete übrigens Mitte Oktober in Traunstein mit einem 2:2-Remis. Luca Paticchia knipste zweimal für den SBC, Aldrin Selimi ebenso oft für die Eisenbahner.

Da jedoch nicht weniger als fünf Teams aus der höchsten Liga Oberbayerns absteigen, müssen beide Mannschaften noch aufpassen – vor allem der ESV, der bereits zwei Partien mehr absolviert hat als die vor ihm liegenden Traunsteiner.

Kirchanschöring und SG Tacherting in der BOL-Aufstiegsrunde

Die ersten Sechs der beiden Inn/Salzach-Kreisligen der A-Junioren qualifizieren sich für die Bezirksoberliga-Aufstiegsrunde, also auch Herbstmeister SV Kirchanschöring und der Tabellenvierte SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg.

In der Bezirksoberliga der B-Junioren strampelt der SB Chiemgau Traunstein als Zwölfter des 14er-Feldes gegen den Abstieg. Eine Liga weiter unten, in der Kreisliga, dominierte das DFI Bad Aibling II. Die einzige heimische Mannschaft dieser Staffel, der SBC II, schaffte mit sechs Punkten Vorsprung die Teilnahme an der BOL-Aufstiegsrunde – allerdings war dies auch nicht allzu schwierig, da nicht weniger als zehn Teams aufrücken dürfen.

Murat Koc stolz: „Sind jetzt schon zehn Spiele ungeschlagen“

Bei den C-Junioren gibt es sowohl den normalen Spielbetrieb als auch eine Förderliga für U14-Teams. In beiden Kategorien ist der SBC vertreten, der als BOL-Aufsteiger den guten fünften Rang im 14er-Klassement einnimmt. „Wir sind jetzt schon seit zehn Spielen ungeschlagen“, freut sich Traunsteins Trainer Murat Koc, dessen Team morgen (11 Uhr) noch beim Kirchheimer SC anzutreten hat. Spitzenreiter ist hier Bayernliga-Absteiger SV Wacker Burghausen, dem die SBC-Kicker am Tag der Deutschen Einheit ein 3:3 abluchsen konnten. In der Förderliga ist die U14 aus der Großen Kreisstadt im hinteren Mittelfeld platziert. In der C-Junioren-Kreisliga haben sich unter anderem die JFG Alztal-Halsbachtal Kirchweidach (als Tabellenzweiter) und der SV Kirchanschöring (als Fünfter) für die BOL-Aufstiegsrunde qualifiziert.

Bei den D-Junioren geht der Blick aus heimischer Sicht ausschließlich in die Förderligen. Dort ist vor allem das gute Abschneiden des SB Chiemgau Traunstein in der U13 (Rang vier unter zehn ambitionierten Mannschaften) aller Ehren wert. Dagegen bildet die U12-Truppe des NLZ aus der Großen Kreisstadt derzeit das Schlusslicht.

Die höchstrangigen Junioren-Teams im Kreis Inn/Salzach sind übrigens derzeit die U19 des SV Wacker Burghausen (aktuell Sechster der Bayernliga), die U17 des TSV 1860 Rosenheim (Bayernliga-Zwölfter) und des DFI Bad Aibling (Landesliga-Achter) sowie die U15-Teams des DFI und der Sechziger, die in der Bayernliga Ost als Tabellennachbarn die Positionen sieben und acht einnehmen.

Zusammenschluss ab der Saison 2024/25 geplant

Eine überraschende Nachricht erreichte die Experten des regionalen Nachwuchsfußballs mit der bevorstehenden Fusion zwischen dem TSV 1860 Rosenheim (Ex-Klub von Bastian Schweinsteiger und Julian Weigl) mit dem Deutschen Fußball-Internat (DFI) Bad Aibling (Ex-Verein von Karim Adeyemi). Dieser Zusammenschluss soll zur Saison 2024/25 erfolgen, bei den roten Sechzigern aus der Innstadt sind die Eltern und Spieler bereits „hausintern“ informiert worden.

− cs