Stefan Weinbuch mit Siegtreffer
Hametner-Tor reicht nicht: TSV Reischach verliert 1:2 gegen die SG Schönau

17.09.2023 | Stand 17.09.2023, 11:56 Uhr |

Nichts zu holen gab’s für den TSV Reischach mit Bastian Moser (links) gegen die SG Schönau um Georg Biberger. − Foto: mb.presse

Der TSV Reischach hat in der Fußball-Kreisliga 2 zuhause vor 200 Zuschauern gegen die ebenfalls gefährdete SG Schönau mehr als unglücklich mit 1:2 verloren.

In Durchgang eins neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, Torchancen waren hüben wie drüben nicht zu verzeichnen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wehrte Reischach einen Eckball von Stefan Weinbuch ab, Nachwuchsakteur Maximilian Paar kam an den Ball, nahm aus gut 30 Metern Maß und wuchtet die Kugel in die Maschen – 0:1 (45.+1). Bis zur 60. Minute dasselbe Bild wie in der ersten Halbzeit, dann wurde Keeper Christian Thurner während einer wahren Reischacher Angriffswelle zum großen Rückhalt für die Königsseer. Er entschärfte ein paar gute Möglichkeiten und kratzte einen Kopfball von Stefan Hametner aus dem Winkel (65.). Längst überfällig waren beim TSV die Einwechslungen von Noah Durchner und Fabian Rapp, der dem Angriff viel mehr Durchschlagskraft brachte.

Neun Zeigerumdrehungen vor dem regulären Ende war es Hametner, der zum verdienten 1:1 einschoss. Der Hausherr wollte jetzt mehr, war jedoch kurzzeitig in der Abwehrarbeit unaufmerksam – was sich rächen sollte. Der in der 75. Minute eingewechselte Felix Zange erkämpfte sich den Ball und passte auf Weinbuch, der das 2:1 aus Gästesicht erzielte (83.). Als die Hausherren zwei Zeigerumdrehungen später über Bastian Moser einen Angriff starteten, wurde die Kugel auf Christoph Vilsmaier zurückgelegt, und dieser markierte vermeintlich den erneuten Ausgleich. Schiedsrichter Markus Heuschneider (TSV Bergen) verweigerte diesen Treffer wegen Abseits. Aus Reischacher Sicht eine klare Fehlentscheidung, was für großen Unmut bei den heimischen Anhängern sorgte.

− Karl-Heinz Müller