Deutsche Eishockey-Liga

Am 15. September geht’s los: München und Köln eröffnen DEL-Saison – Straubing mit Heim-Derby zum Auftakt

01.07.2022 | Stand 18.07.2022, 10:19 Uhr

Duellieren sich zum Auftakt: Nürnberg (blau) und Straubing (weiß). −Foto: Archiv Eibner

Vizemeister EHC Red Bull München eröffnet die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga mit einem Auswärtsspiel bei den Kölner Haien. Dies geht aus dem Spielplan hervor, den die DEL am Freitag veröffentlichte. Das Auftaktspiel findet demnach am 15. September (19.30 Uhr) in Köln statt.

„Es ist eine große Freude für uns, die neue DEL-Saison gegen einen der traditionsreichsten Clubs des deutschen Eishockeys zum wiederholten Male eröffnen zu dürfen“, sagte EHC-Sportdirektor Christian Winkler laut Vereinsmitteilung. Die Neuauflage des diesjährigen Endspiels zwischen München und den Eisbären Berlin gibt es am 28. September.

Champions-League-Debütant Straubing Tigers empfängt zum Auftakt die Nürnberg Ice Tigers. Der ERC Ingolstadt reist zur Düsseldorfer EG und die Augsburger Panther müssen bei den Iserlohn Roosters ran (jeweils am 16. September/19.30 Uhr).

Es gilt erneut die Quotientenregelung

Weil die Liga 15 Teams umfasst, hat jedes Team an vier der 56 Hauptrundenspieltagen frei. Maßgeblich für die Platzierung der Klubs ist auch in der kommenden Spielzeit der Punktquotient.

Die Pre-Play-offs sollen am 8. März 2023 beginnen (Modus Best-of-Three). Alle folgenden Runden werden im „Best-of-Seven“-Modus ausgespielt. Sollte es im Finale zu einem siebten Spiel kommen, wird der Meister am 27. April 2023 gekürt. MagentaSport überträgt alle Spiele live, ServusTV zeigt jede Woche ein Spiel live im Free-TV.

− dpa/sid