Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.02.2020 | 22:28 Uhr

Erst Zwei-Minuten-Tiefschlaf, dann doch noch Jubel: DSC gewinnt glanzlos gegen Weiden

von Roland Rappel

Lesenswert (17) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Durften am Ende doch jubeln: Die Spieler des DSC um Filip Reisnecker und René Röthke nach dem 5:3 gegen Weiden. −Foto: Rappel

Durften am Ende doch jubeln: Die Spieler des DSC um Filip Reisnecker und René Röthke nach dem 5:3 gegen Weiden. −Foto: Rappel

Durften am Ende doch jubeln: Die Spieler des DSC um Filip Reisnecker und René Röthke nach dem 5:3 gegen Weiden. −Foto: Rappel


Der Deggendorfer SC wahrt die Chance auf das Playoff-Heimrecht. 5:3 (2:0, 1:3, 2:0) gewannen die Niederbayern vor 1543 Zuschauern am Freitagabend gegen die Blue Devils aus Weiden. Es war kein berauschender Auftritt, aber dennoch drei wichtige Zähler.

26 Minuten sah alles nach einem souveränen Heimsieg aus. Deggendorf bestimmte die Partie, Weiden fand so gut wie nicht statt. Von der ersten Minute wirkten die Hausherren Spiel bestimmend, aber ohne ein großes Spektakel zu bieten. Man erspielte sich von der ersten Minute weg Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an Weidens Torhüter Jonas Neffin.

In der achten Minute musste er sich zum ersten Mal geschlagen geben: Zunächst scheitert Thomas Greilinger, dann hält Marcel Pfänder aus der Distanz drauf: 1:0. René Röthke erhöhte auf 2:0 (13.), perfekt bedient von David Seidl am langen Pfosten einschiebend. Und als kurz nach Wiederbeginn Johannes Brunner zum 3:0 traf, schien die Partie vorentschieden (23.). Dann leisteten sich die Deggendorfer unerklärlicherweise einen zweiminütigen Blackout: Zwischen der 27. und der 29. Minute schafften die Gäste den Ausgleich: Martin Heinisch in Überzahl (27.), nachdem zuvor die Deggendorfer noch auf der anderen Seite gescheitert waren, Tomas Knotek im Nachstochern (27.) und Ralf Herbst nochmals in Überzahl (29.) stellten die Partie auf null.

Die Verunsicherung auf dem Eis war spürbar, auf der Tribüne die Resignation. Auch der Schlussabschnitt war sicherlich kein Augenschmaus, auch wenn die Hausherren bemüht waren das Spiel wieder zu ihren Gunsten zu entscheiden. Immer wieder war man aber entweder im Torabschluss zu kompliziert, oder scheiterte am starken Weidner Torhüter. Dann zog der erste Block einmal kurz das Tempo an, eine Kombination über Kyle Osterberg und Curtis Leinweber schloss Thomas Greilinger mit seinem gefürchteten Schuss zum 4:3 ab (49.). Selbiger war es, der fünf Minuten vor dem Ende den fünften DSC-Treffer erzielte. Glück hatten die Deggendorfer kurz darauf, als ein Treffer von Weiden zwar hinter der Linie war, aber keine Anerkennung fand.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





"Wir müssen die Entscheidung so akzeptieren wie sie jetzt ist", sagt Markus Clemens, Sportlicher Leiter des SV Schalding. Bei der Abstimmung, ob die Regionalliga-Saison fortgesetzt werden soll, haben sich die Niederbayern enthalten. −Foto: Michael Sigl

Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat in seiner Videokonferenz am Donnerstagabend...



Zum ersten Mal dabei und gleich mittendrin: Daniel Steininger bejubelt den Führungstreffer eines Magdeburger Teamkollegen. −Foto: Imago Images

Es scheint, als würde Daniel Steininger beim 1.FC Magdeburg und Trainer Claus-Dieter Wollitz...



Steht vor einem Wechsel zum FC Chelsea: Der viel umworbene Nationalspieler Timo Werner. −Foto: Imago Images

Dem deutschen Fußball steht ein echter Transferkracher bevor! Wie die "Bild" am Donnerstagabend...



Geht in die Türkei: Efkan Bekiroglu. −Foto: imago images

Der TSV 1860 München verliert einen seiner Denker und Lenker im Mittelfeld: Efkan Bekiroglu (24)...



Haben es dann doch noch ins Stadion geschafft: Karlheinz Kas (vorne) und sein Kollege Phillip Eger. −Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...





Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver