Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.09.2019 | 06:00 Uhr

DSC-Coach Allison experimentiert – und gibt den jungen Spielern eine echte Chance

von Roland Rappel

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Abstimmungsprobleme in der Defensive und Probleme im Torabschluss: Das insgesamt vierte Testspiel, gegen Regensburg, legte so manche Baustelle des Deggendorfer SC offen. Trainer Dave Allison (oben, Mitte) will in aller Ruhe daran arbeiten. −Foto: Roland Rappel

Abstimmungsprobleme in der Defensive und Probleme im Torabschluss: Das insgesamt vierte Testspiel, gegen Regensburg, legte so manche Baustelle des Deggendorfer SC offen. Trainer Dave Allison (oben, Mitte) will in aller Ruhe daran arbeiten. −Foto: Roland Rappel

Abstimmungsprobleme in der Defensive und Probleme im Torabschluss: Das insgesamt vierte Testspiel, gegen Regensburg, legte so manche Baustelle des Deggendorfer SC offen. Trainer Dave Allison (oben, Mitte) will in aller Ruhe daran arbeiten. −Foto: Roland Rappel


Zwei Testspiele gegen vergleichbare Gegner standen für den Deggendorfer SC am Wochenende auf dem Plan. Das Ergebnis: durchwachsen.

Herausgekommen sind ein 5:2-Sieg gegen die zweite Mannschaft des Klagenfurter AC und eine 1:3-Niederlage gegen die Eisbären Regensburg. Gegen den KAC lief vieles gut. Drei Überzahltore, drei Greilinger-Treffer, viel Druck der Hausherren und schöne Einzelaktionen konnten die 1272 Zuschauer beobachten. Am Sonntag gegen die Eisbären dagegen war die Partie vor 1589 Fans zäh, viele individuelle Fehler und Probleme im Torabschluss. In der Defensive stand man zu offen, so dass man den Gegner immer wieder zu gefährlichen Kontern einlud.

DSC-Trainer Dave Allison nutzte das Match auch, um mit seinen Formationen zu spielen. Immer wieder waren Umstellungen zu erkennen. "Noch nicht jeder ist an seiner Leistungsgrenze angekommen. Mir ist es egal, wer wie alt ist und wo er herkommt. Es ist nur fair, Spielern, die können und wollen, eine Chance zu geben, wie David Seidl", so Allison: "Ein sehr guter Spieler, er pusht die Mitspieler. Auch Marlon Wolf ist ein exzellenter Spieler."

Die Reihenumstellungen zeigen aber auch: Noch nicht für jeden Spieler hat Allison die optimale Position gefunden. Kyle Osterberg wirkte neben Sergej Janzen und David Seidl etwas verloren; als er mit Thomas Greilinger und Christoph Gawlik auflief schien er besser ins Spiel gefunden zu haben, zumal er hier auch auf der Außenposition agierte.

Auf Allison wartet also noch einiges an Arbeit, und dafür sind die nächsten beiden Wochen gerade recht: Am kommenden Wochenende ist der DSC spielfrei. Man kann also in aller Ruhe arbeiten. − rr












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Die Erleichterung ist ihnen ins Gesicht geschrieben. Nach zuvor neun Spielen ohne Sieg feiern die Schaldinger Spieler den 3:2-Siegtreffer von Manuel Mörtlbauer (Nummer 3) in Aubstadt ausgelassen. −Foto: Michael Horlin

Wenn er ein Drehbuch für dieses Spiel schreiben hätte müssen, er hätte wohl genau diese Handlung...



In Jubel-Pose: Mit drei Treffern, insgesamt 17 Saisontoren, verabschiedete sich Alessandro Belleri. Der Angreifer des Fußball-Bezirksligisten ASCK Simbach kehrt in seine Heimat zurück. −Foto: Geiring

Einen gelungenen Abschied hat Alessandro Belleri gefeiert. Der italienische Stürmer in Diensten des...



Kommt nach Passau: Hasan Salihamidžic. −Foto: dpa

Es ist das Highlight eines jeden Bayern-Fanclubs. Ein Spieler, Verantwortlicher oder der Trainer des...



Spricht von einer "Herzensangelegenheit": Uwe Wolf. −Foto: Gabi Zucker

"Hallo liebe SVW Fans!" Mit diesen Worten beginnt ein Kommentar zum SV Wacker Burghausen...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver