Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





27.06.2019 | 16:39 Uhr

ERC Regen rüstet weiter auf: Ehemaliger Bayernliga-Spieler Haschberger (38) kommt aus Dingolfing

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 32 / 33
  • Pfeil
  • Pfeil




Geht künftig beim ERC Regen auf Torejagd: Sascha Haschberger (38). −Foto: Verein

Geht künftig beim ERC Regen auf Torejagd: Sascha Haschberger (38). −Foto: Verein

Geht künftig beim ERC Regen auf Torejagd: Sascha Haschberger (38). −Foto: Verein


Der ERC Regen hat einen weiteren Neuzugang verpflichtet: Angreifer Sascha Haschberger (38) wechselt vom Landesligisten EV Dingolfing in den Bayerwald und wird kommende Saison seine Schlittschuhe für die Red Dragons in der Bezirksliga schnüren. Das gab der Verein am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite bekannt.

"Der Coach hat mich vor ein paar Wochen angerufen und mir die Pläne und Vorhaben in Regen erläutert. Diese haben mir zugesagt und daraufhin war bald klar, dass ich dem Verein dabei gerne unter die Arme greifen würde. Regen arbeitet auch heuer wieder mit mehreren Eigengewächsen und möchte diese weiter fördern. Mit meiner Erfahrung kann ich hier meiner Meinung nach einiges beisteuern", begründet Haschberger seinen Wechsel in den Bayerwald.

Ausgebildet in der Landshuter Talentschmiede verbrachte der 1,80-Meter große Flügelspieler den Großteil seiner Karriere in Moosburg in der Bayernliga, ehe es ihn 2013/14 zu den Isar Rats nach Dingolfing zog. Hier konnte Haschberger in der vergangenen Saison in 23 Landesligaspielen 24 Punkte erzielen und war somit einer der punktbesten Spieler seines Teams.

"Ich kenne Sascha noch aus meiner Co-Trainer Zeit in Dingolfing. Er verkörpert Kampfgeist, Siegeswillen und Disziplin – Eigenschaften, die wir letztes Jahr teilweise etwas vermisst haben in Regen. Zugleich bringt er aber auch einen nötigen Zug zum Tor mit, den wir natürlich nicht außer Acht lassen wollen. Zusammen mit den richtigen Nebenleuten bin ich mir sicher, dass wir hier einen sehr starken Neuzugang an uns binden konnten", freut sich Trainer Christopher Malejew.

Haschberger soll nicht der letzte Neuzugang für die anstehende Spielzeit sein. "Es laufen noch Gespräche mit Spielern der letzten Saison. Ebenfalls sind wir weiterhin auf der Suche nach qualitativer Verstärkung für unser Team und halten Augen und Ohren offen. Definitiv Bedarf haben wir noch auf der Torhüterposition. Hier laufen bereits Gespräche mit potenziellen Kandidaten, wobei wir hoffentlich bald positive Neuigkeiten vermelden können. Auch in der Verteidigung wollen wir noch etwas nachbessern", berichten die beiden Vorstände Tobias Himmelstoß und Alexander Simon. − redDer bisherige ERC-KaderD: Huber, Himmelstoß, Posmyk, Kufner.

O: Reichermeier, Klostereit, Frost, Simon, Holler, Nemec J., Nemec M., Ebner, Haschberger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Erzielte das 3:1 beim Derbysieg des TV Freyung in Perlesreut: Markus Heinzl. −Foto: Sven Kaiser

Der TV Freyung ist der Gewinner des 11. Spieltags der Bezirksliga Elf. Die Mannschaft um...



Ein Wochenende der Freude für Straubing: Travis Turnbull (Mitte) feiert seinen Treffer gegen Krefeld. −Foto: Ritzinger

Iserlohn. Ohne Dramatik können es die Straubing Tigers wohl nicht. Nach ihrem Sieg in der Overtime...



Spielertrainer Dominique Fisch (rechts) legte mit zwei Treffern den Grundstein zum klaren Erfolg seiner SG Preying. Georg Zechmann kommt als erster Gratulant. −Foto: Alex Escher

Die Serie der SG Thyrnau/Kellberg in der Kreisklasse Passau hat weiterhin Bestand...



Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Der TSV Mauth ist in der Kreisliga Passau weiter eine Klasse für sich. Der Tabellenführer behauptete...



Nach einer Notbremse früh vom Platz geschickt wurde Schaldings Torwart Markus Schöller. −Archivfoto: Andreas Lakota

Das war nichts für schwache Nerven. Der SV Schalding hat am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel der...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Der SV Auerbach hat Trainer Robert Obermeier entlassen. Nach nur dreieinhalb Monaten gehen der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver