Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.02.2019 | 17:04 Uhr

Mit Minimalismus und Gegners Hilfe zum Sieg: Die Playoff-Chance der Tigers lebt

Lesenswert (6) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Torschütze Stephan Daschner (v.l.) jubelt mit Jeremy Williams (verdeckt), Sven Ziegler und Mike Connolly, der am Freitag wie Fredrik Eriksson seinen Vertrag bei den Tigers um ein Jahr verlängert hatte. −Foto: Harry Schindler

Torschütze Stephan Daschner (v.l.) jubelt mit Jeremy Williams (verdeckt), Sven Ziegler und Mike Connolly, der am Freitag wie Fredrik Eriksson seinen Vertrag bei den Tigers um ein Jahr verlängert hatte. −Foto: Harry Schindler

Torschütze Stephan Daschner (v.l.) jubelt mit Jeremy Williams (verdeckt), Sven Ziegler und Mike Connolly, der am Freitag wie Fredrik Eriksson seinen Vertrag bei den Tigers um ein Jahr verlängert hatte. −Foto: Harry Schindler


Im engen Kampf um die direkte Viertelfinal-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga darf es auch mal ein "dreckiger Dreier" sein: Dank eines frühen Schlittschuh-Eigentores der gastgebenden Krefeld Pinguine krallten sich die Straubing Tigers am Sonntagnachmittag mit dem 1:0-Erfolg am Niederrhein "big Points" – und wahrten bei noch zwei ausstehenden Hauptrundenpartien (Freitag/19.30 Uhr gegen Wolfsburg, Sonntag/14 Uhr in Ingolstadt) die Chance auf Rang 6.

Nach dem kleinen 4:5-Dämpfer vom Freitagabend gegen Iserlohn zeigte sich die Truppe von Trainer Tom Pokel von Beginn an hellwach – und ging schon 3:11 Minuten in Führung. Der Ex-Straubinger Dimitri Pätzold im Pinguine-Kasten klärte einen Schuss von Tigers-Verteidiger Stephan Daschner – dem das Tor gutgeschrieben wurde – genau auf den Schlittschuh von Pinguine-Defender Patrick Seifert, von wo der Puck ins Netz sprang. Durch die Heimpleite verpassten die insgesamt enttäuschenden Krefelder im vierten Jahr in Folge den Sprung in die Playoffs. − ws












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Ex-Profi Robert Ziller lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl

Freude beim FC Sturm Hauzenberg über einen Neuzugang aus der Bayernliga: Tobias Lemberger kommt aus...



Vor fast 1600 Zuschauern setzte sich Grainet gegen Tittling durch. −Foto: Mike Duschl

Der SV Grainet träumt weiter von der Bezirksliga, dem FC Tittling dagegen droht der Abstieg...



Riesen Jubel herrschte bei den Fans aus Wittibreut nach dem Sieg gegen Frauenbiburg. −Foto: Walter Geiring

Die acht Releganten im Kreis West spielen nach dem Rückzug des TV Geiselhöring in zwei regionalen...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver