Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.12.2018 | 10:23 Uhr

Riesen Ärger wegen Beschränkung für Bayernliga-Verzahnungsrunde: Waldkirchen geht juristisch vor

Lesenswert (31) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrämgung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden. −Foto: stock4press

Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrämgung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden. −Foto: stock4press

Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrämgung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden. −Foto: stock4press


Die Karoli Crocodiles mischen in der Eishockey-Landesliga Gruppe 1 munter mit und dürfen als aktueller Tabellensechster durchaus realistisch auf den Sprung in die am 11. Januar beginnende Verzahnungsrunde zur Bayernliga hoffen. Dafür sind jeweils die besten Fünf der beiden Landesliga-Staffeln sowie die letzten Fünf der Bayernliga qualifiziert. Doch im Vorfeld gibt es mächtig Ärger: Der Bayerische Eissport-Verband (BEV) hat am Dienstag bekannt gegeben, dass die freiwillige Selbstbeschränkung aller Bayernliga-Vereine auf nur zwei transferkartenpflichtige Spieler auch für die Aufstiegsrunde gelten soll. Dagegen gehen die Waldkirchener nun juristisch vor.

"Wir wollen gerichtlich überprüfen lassen, ob diese Regelung des BEV für die Verzahnungsrunde europarechtskonform ist. Dieser Beschränkung haben sich nur die Vereine der Bayernliga unterworfen. Ich bezweifle, ob man dies auch auf die Landesligisten zwingend übertragen darf", erklärt Crocodiles-Vorstand Edi Krutsch und verweist darauf, dass für die Landesliga keine derartige Einschränkung gilt. Zusammen mit dem ESC Haßfurt (Tabellenführer Landesliga Gruppe 1) und dem ESV Burgau (Spitzenreiter Gruppe 2) hat der ESV Waldkirchen nun via Anwalt den BEV bis 14. Dezember zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Der Verband begründete die Beschränkung damit, dass in der Verzahnungsrunde um Plätze in der Bayernliga gespielt wird und somit auch die Regeln dieses Spielbetriebs Anwendung finden müssten. Laut Edi Krutsch haben die Crocodiles derzeit vier transferkartenpflichtige Spieler im Kader, davon dürften also nur jeweils zwei in den Partien der Verzahnungsrunde eingesetzt werden: "Wir warten jetzt einmal ab, inwieweit die BEV-Entscheidung der juristischen Überprüfung Stand hält. Sollte die Beschränkung kommen, werden wir uns in der Vorstandschaft zusammen setzen und entscheiden, ob wir überhaupt in der Verzahnungsrunde antreten wollen." Dafür muss man sich freilich erst einmal sportlich qualifizieren. Jede Menge Zündstoff also vor dem nächsten Auftritt der Crocodiles am Sonntag (17.15 Uhr) beim Tabellenvierten EV Moosburg.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Der SV Oberpolling landete am Karsamtag einen 3:0-Heimsieg gegen Hintereben und baut damit den Vorsprung auf Grainet vorerst aus. −Foto: Michael Sigl

Mit einem 3:0-Sieg hat der SV Oberpolling den Vorsprung an der Tabellenspitze der Kreisliga Passau...



Nach zwei Vizemeisterschaften und anschließendem Scheitern in der Relegation "endlich Meister": Die DJK Karlsbach feierte ihren Triumph in Kropfmühl ausgelassen. −Fotos: Sven Kaiser

Mit einem souveränen Auswärtssieg in Kropfmühl hat die DJK Karlsbach am Ostermontag vorzeitig die...



Stark durchgesetzt: Der SV Auerbach um Torschütze Sebastian Wittenzellner (links) feierte gestern vor 400 Fans einen 2:0-Derbysieg gegen Bernried. Damit verlässt der SVA die Abstiegsränge. −Foto: Ritzinger

Zwei Spiele, zwei Siege, Platz 1 verteidigt: Der ASV Steinach bleibt an der Spitze der Kreisliga...



Musste in Aschaffenburg vom Platz: Stefan Lohberger (vorne). Er sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. −Foto: Archiv Lakota

Es war ein 0:0 der ereignisloseren Sorte. Doch der Punkt, den der SV Schalding am Ostermontag aus...



Ergeben mussten sich die Beutelsbacher Fußballer beim deutlichen 0:4 in Walchsing. −Foto: Mike SIgl

Der RSV Walchsing hat das Meisterrennen in der A-Klasse Vilshofen noch einmal spannend gemacht...





Markus Weinzierl fühlt sich unfair behandelt. −Foto: Simon Sachseder/dpa

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat sich mit deutlichen Worten gegen aufkommende Kritik...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver