Damen erwarten den TC Ismaning

Die nächste harte Nuss für den TuS Traunreut in der Tennis-Bayernliga Süd

28.05.2022 | Stand 28.05.2022, 7:55 Uhr

Mira Gerold vom Bayernligisten TuS Traunreut verlor am Vatertag gegen die Österreicherin in Diensten des Münchner Sportclubs, Eva-Maria Riml, mit 2:6, 2:6. −Foto: Weitz

Gelingt den Damen des TuS Traunreut zum Abschluss ihres Heimspiel-Dreierpacks doch noch ein Sieg? Dies ist die Frage vor dem Heimspiel der Bayernliga-Damen des TuS am Sonntag (29. Mai/10 Uhr), zu dem sie den TC Ismaning (3./2:2 Punkte) empfangen.

Denn die Traunreuterinnen (8./0:6 Punkte) verloren ihre beiden Heim-Begegnungen gegen den TC Schießgraben Augsburg sowie an Christi Himmelfahrt gegen den Münchner Sportclub jeweils mit 1:8. Den einzigen Punkt steuerten das Doppel Rebekka Heigermoser/Katharina Daxenberger (Sonntag) und Alina Gerold (Vatertag) bei. Auch das Duell mit Ismaning dürfte eine große Herausforderung werden – doch auf eigener Anlage sollen möglichst die ersten Saisonpunkte her, ehe bis zum 26. Juni eine vierwöchige Spielpause folgt. Zum Saisonfinale am Sonntag, 17. Juli geht’s für die Traunreuterinnen zu den TF Dachau (7./0:4) – dort könnte es dann zur Entscheidung im Kampf um den Klassenerhalt kommen.

In der Landesliga der Herren 50 gab’s für den TuS Traunreut eine knappe 4:5-Niederlage gegen den TC Lamer Winkl. Am 28. Mai um 13 Uhr folgt bei der TeG Mühldorf eine schwere Aufgabe.

− who

Mehr über den heimischen Tennissport lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Samstag, 28. Mai 2022 – unter anderem im Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.