Kreisligist FC Dornach legt wieder los: 30 Spieler, sechs Neuzugänge und viel Zuversicht

20.06.2022 | Stand 18.07.2022, 13:29 Uhr
Franz Zehrer

Kommt aus Vilshofen: Florian Dachl. −Foto: Mike Sigl

30 Spieler und vor allem die Neuzugänge haben Vorsitzender Edi Moosauer, Abteilungsleiter Stefan Pleintinger sowie das Trainer-Gespann Markus Huber/Dominic Duschl zum Saison-Aufgalopp auf dem Sportgelände begrüßen können.

Der FC Dornach hat die vergangene Spielzeit in der Kreisliga Isar-Rott mit der „Ersten“ auf Platz vier abgeschlossen und geht zuversichtlich in die neue Spielzeit. Die beiden Coaches wünschten allen Spielern eine verletzungsfreie und erfolgreiche neue Punkterunde.

Den FC Dornach verstärken die neu hinzu gekommenen, hoffnungsvolle Talente aus dem eigenen Nachwuchs (Markus Salzberger, Valentin Aigner und Florian Weber) und Simon Sommersperger vom SC Aufhausen, Mirco Baumgart von der Spvgg Forsthart sowie Florian Dachl vom FC Vilshofen als Neuzugänge.

Die „Zweite“ möchte nach dem Titelgewinn wieder um den Top-Rang mitkonkurrieren. Es gilt, gut vorbereitet zu sein, um das erste Spiel am Samstag, 23. Juli, gegen FC Oberpöring zu gewinnen. Am Sonntag, 25. Juni, um 15 Uhr spielt die 1. Mannschaft im ersten Testspiel beim FC Gottfrieding. Am Samstag, 2. Juli, und am Sonntag, 3. Juli, will der FC in Reichstorf bei der Gemeindemeisterschaft nach Platz drei im vergangenen Jahr wieder um den Sieg mitmischen. Beide Mannschaften treten am Sonntag, 10. Juli, beim SV Mamming an und zur Generalprobe kommt am Sonntag, 16. Juli, der SV Neuhausen ins Vilstalstadion.

Punktspielstart für die Mannschaft des Trainer-Duos Markus Huber/Dominic Duschl ist am Freitag, 22. Juli in der Kreisliga Isar-Rott gegen den FC Oberpöring und das erste Auswärtsspiel folgt beim DJK-SV Geratskirchen, also zum Start gleich zwei hochmotivierte Aufsteiger.

Die Neuzugänge

Simon Sommersperger vom SC Aufhausen: Er ist Stürmer und ein Altbekannter in Dornach, denn er hat in der Jugend beim FC gespielt und wurde 2013 mit dem FC Meister in der Kreisklasse.

Mirco Baumgart von der Spvgg Forsthart: Ein Defensivallrounder, der in Hartkirchen wohnt.

Florian Dachl vom FC Vilshofen: Er hat schon höherklassiggespielt (SV Schalding-Heining II, TuS Pfarrkirchen) und will das Dornacher Angriffsspiel beleben.

Markus Salzberger: Der Defensivspieler spielte schon mit Sondergenehmigung in der „Ersten" zeigte dabei, dass er eine Bereicherung ist.

Valentin Aigner: Der Offensivspieler konnte schon in der "Ersten" sein Können zeigen und wird seinen Weg beim FC machen.

Florian Weber: Er ist wie sein Bruder Johannes ein Kandidat für einen Defensivpart.

− fz