Bezirksliga Ost am Freitagabend
Erst Autengruber-Hammer, dann Grimbs ohne Nerven: Grainet rettet Last-Minute-Punkt gegen Waldkirchen

03.05.2024 | Stand 03.05.2024, 23:00 Uhr |

Jubelnde Waldkirchner nach dem Führungstreffer in Grainet. Aber spät, ganz spät, kommt der SVG noch zum Ausgleich. − Foto: Sven Kaiser

Zum dritten Mal in dieser Saison sind sich am Freitagabend die Bezirksliga-Fußballer des SV Grainet und des TSV Waldkirchen gegenüber gestanden. Zum ersten Mal konnte der SVG eine 0:1-Niederlage verhindern – durch ein Elfmetertor von Stefan Grimbs in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Vor 310 Zuschauern waren die Gäste im Stadion am Glasbach dicht vor einem Sieg. Philip Autengruber hämmerte den Ball per Freistoß aus fast 30 Metern zum 0:1 ins Netz (70.) und in der zweiten Halbzeit ließen die Waldkirchner defensiv lange nichts zu, so dass es den Anschein hatte, sie würden auch das dritte Derby gegen den SVG (wie im Hinspiel und Pokalduell letzten Herbst) für sich entscheiden. Doch Schiedsrichter Jan Eringer (Künzing) gab kurz vor dem Ende einen diskussionswürdigen Foulelfmeter, als Jonas Blöchl und Luca Resch zusammenrauschten. Grimbs verwandelte sicher.

In der Entstehung ist der Graineter Punktgewinn glücklich, über 90 Minuten geht das Ergebnis in Ordnung. Waldkirchen agierte spielerisch etwas durchdachter, aber in einem umkämpften, wenig berauschenden Landkreisderby hatten die Gastgeber genauso viele Torchancen und scheiterten beim Stand von 0:0 durch Grimbs (15.) und Julian Sammer (36.) an Latte bzw. Pfosten. Außerdem pfiff Referee Eringer ein Tor der Graineter durch Alexander Fuchs wegen eines vorangegangenen vermeintlichen Fouls zurück (88.) und nahm Sammer nach dem Ausgleich in bester Abschlussposition die Gelegenheit zum Siegtreffer (98.). Abseits – ebenfalls diskussionswürdig. Die Unparteiischen, die auf nassem Untergrund im von Zweikämpfen geprägten Derby keinen leichte Aufgabe hatten, hinterließen nicht den besten Eindruck. Auch die gelb-rote Karte gegen den Waldkirchner Hannes Gründinger (72.) – nach einer Rangelei um einen Einwurf – erschien Augenzeugen überzogen.

Durch den Punktgewinn klettern die Graineter zumindest über Nacht auf Platz 2, punktgleich mit dem SV Hutthurm.