Eggenfeldener verlängert Vertrag
Flexibel im Angriff, ehrgeizig in der Entwicklung: Darum setzen die Straubing Tigers weiter auf Tim Brunnhuber

25.04.2023 | Stand 16.09.2023, 23:06 Uhr |

Seit 2019 trägt Tim Brunnhuber den Tiger auf der Brust. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers haben am Dienstagnachmittag eine weitere Personalentscheidung veröffentlicht: Tim Brunnhuber (24) aus Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) hat seinen Vertrag am Pulverturm verlängert und geht in eine weitere Saison mit dem niederbayerischen Erstligisten.

Brunnhuber läuft seit 2019 im Straubinger Trikot und der DEL auf und ist laut Manager Jason Dunham in der Offensive „flexibel“ einsetzbar und „auch in Unterzahl ein wesentlicher Faktor für uns geworden“. Der gebürtige Rottaler sei zudem „sehr engagiert“, möchte sich „in allen Facetten weiterentwickeln“, wie der sportliche Leiter berichtet. Der 24-Jährige studiert aktuell an der Uni Regensburg und das lässt sich mit seinem Vertrag in Straubing vereinbaren.

Dementsprechend ist auch der Stürmer froh, dass die Dunham, Trainer Tom Pokel und die Tigers weiterhin auf ihn setzen: „Ich habe mich die vergangenen Jahre großartig in Straubing eingelebt. Es macht großen Spaß, mit dieser Mannschaft zu spielen und ich kann es schon kaum erwarten, bis es wieder losgeht“, wird Brunnhuber in der Vereinsmitteilung zitiert.

In der abgelaufenen Saison war der 24-Jährige, der vor seiner Straubinger Zeit in Ravensburg, Regensburg und Weiden spielte, an insgesamt 15 Toren in 52 Spielen beteiligt. Seine statistisch beste Spielzeit hatte Brunnhuber ein Jahr davor mit 20 Torbeteiligungen.

So sieht der Tigers-Kader bislang aus



Tor: Florian Bugl, Hunter Miska.

Verteidigung: Marcel Brandt, Stephan Daschner, Cody Lampl, Nicolas Mattinen, Philip Samuellsson (beide neu), Mario Zimmermann.

Angriff: Linus Brandl (neu), Tim Brunnhuber, Michael Clarke (neu), JC Lipon, Joshua Samanski, Sandro Schönberger, Parker Tuomie, Mark Zengerle.

Trainer: Tom Pokel.

− red


Alle PNP-Texte über die Straubing Tigers lesen Sie hier auf unserer Themenseite zum DEL-Klub.