Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kein Re-Start Anfang Mai  |  13.04.2021  |  14:20 Uhr

Lockdown bis 9. Mai verlängert: Abbruch der Saison im Amateurfußball praktisch besiegelt

Lesenswert (20) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 161 / 185
  • Pfeil
  • Pfeil




−Symbolfoto: Lippert

−Symbolfoto: Lippert

−Symbolfoto: Lippert


Der Lockdown in Bayern wird bis zum 9. Mai verlängert. Darauf hat sich nach Angaben von Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Dienstag das Kabinett in München geeinigt. Die aktuelle Corona-Infektionsschutzverordnung wäre ansonsten in der Nacht auf nächsten Montag, 19. April, ausgelaufen. Damit steht fest: Der BFV wird einen Abbruch der unterbrochenen Spielzeit 19/21 einleiten!

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hatte vor wenigen Tagen in einem Vier-Stufen-Plan festgelegt: Sollte bis 3. Mai kein ungeschränkter Trainingsbetrieb möglich sein, werde man über einen Abbruch der Verbandsspielrunden entscheiden. Am morgigen Mittwoch trifft sich die BFV-Spitze zur nächsten Vorstandssitzung und kann den Abbruch nun in die Wege leiten. Man wolle "gemeinsam mit den Vereinen über die Frage des Abbruchs und der anzuwendenden Regularien entscheiden", erklärte BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der im Präsidium für den Spielbetrieb zuständig ist, am Dienstagnachmittag. Heißt: Präsident Dr. Rainer Koch und seine Kollegen wollen vor der endgültigen Entscheidung ein Meinungsbild der Vereine einholen. Allerdings gibt es an einem deutlichen Votum für ein vorzeitiges Ende der Saison, die im Juli 2019 begonnen hat und bis heute nicht regulär beendet werden konnte. Für den wahrscheinlichen Fall des Abbruchs einer Saison sehen die Bestimmungen der Spielordnung eine Wertung für Auf- und Abstieg nach der Quotienten-Regelung unter Wegfall der Relegationsspiele vor (§ 93).
Zum Thema:
BFV streicht Ligapokal in fast allen Klassen
Kommentar zum Abbruch-Plan: Die Vernunft hat gesiegt

"Die Lage ist weiter besorgniserregend", sagte Herrmann. Die Inzidenz im Land liege bei 160, im Vergleich zur Vorwoche gebe es 100 Prozent mehr Todesfälle. Zudem seien die Intensivstationen immer stärker ausgelastet. Generell sei zu beobachten, dass gerade Jüngere stärker von Infektionen betroffen seien. Rund fünf Prozent aller registrierten Corona-Tests seien derzeit positiv, Tendenz steigend. Einziger Lichtblick sei die positive Entwicklung bei den Impfungen. − red/dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



Mit seinem alten-neuen Arbeitgeber beim alten Arbeitgeber unterlegen: Trainer Markus Weinzierl musste sich bei seiner Rückkehr mit dem FC Augsburg in Stuttgart geschlagen geben. −Foto: Weller, dpa

Besser, aber noch nicht gut genug: Der FC Augsburg muss auch unter Rückkehrer Markus Weinzierl...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver