Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nichts konkretes vom Ministerpräsidenten | 17.02.2021 | 13:43 Uhr

Lockerungen im Sport? Das sagt Söder bei seiner Aschermittwochsrede in Passau

Lesenswert (20) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 61
  • Pfeil
  • Pfeil




Warnt vor zu schnellen Öffnungen: Markus Söder. −Foto: dpa

Warnt vor zu schnellen Öffnungen: Markus Söder. −Foto: dpa

Warnt vor zu schnellen Öffnungen: Markus Söder. −Foto: dpa


Die Infektionszahlen gehen weiter zurück, die Rufe nach Öffnungen werden lauter. Auch aus dem Sportbereich. Gerade mit Blick auf Kinder und Jugendliche wurde zuletzt vermehrt gefordert, endlich wieder Trainingsbetrieb zu ermöglichen − in welcher Form auch immer. Doch die Politik ging bisher kaum auf die Hilferufe von Verbands- und Funktionsseite ein. Ob Markus Söder bei seiner Aschermittwochsrede am Mittwoch in Passau vielleicht eine Perspektive aufzeigt?

Tatsächlich riss der bayerische Ministerpräsident das Thema Sport an. Allerdings nur ganz kurz. Sollte die Inzidenzwerte stabil unter 35 bleiben, sei er sicher, dass mit Öffnungen im Einzelhandel begonnen werde könne. "Vielleicht sogar schon Mitte März nach der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz." Wenn es mit dem Handel klappe, könnten auch Individualsport (Söder nannte Golf und Tennis) und Kultur möglich werden. Lockerungen in der Gastronomie nannte Söder "am schwersten", weil dort die Schutzkonzepte am schwierigsten umsetzbar seien.

Lockerungen für Individualsport sind also frühestens Mitte März zu erwarten. Für Teamsportarten bzw. Mannschaftstraining wird es also wohl vor April nichts werden. Vielleicht gibt es aber eine Ausnahme für den Nachwuchs. Denn: Wenn die Zahlen sich stabil entwickelten, seien bald auch wieder mehr Kontakte möglich, sagte Söder weiter. Dabei nannte er etwa Treffen mit zwei Hausständen oder von mehreren Kindern als Möglichkeit. Für Bayern kündigte der Ministerpräsident zudem einen "Kindergipfel" an, um gezielte Hilfen für Kinder zu entwickeln. Er wolle das zur Chefsache machen. Ob hier auch das Thema Sport beinhaltet ist, blieb offen.

Zuletzt hatte eine Studie der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf für Aufsehen gesorgt. Diese kam zum Ergebnis, dass ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie fast jedes dritte Kind in Deutschland unter psychischen Auffälligkeiten leidet. Auch das Gesundheitsverhalten der Kinder und Jugendlichen hat sich laut der Studie deutlich verschlechtert. Und: Zehnmal (!) mehr Kinder als vor der Pandemie machen den Untersuchungen zufolge überhaupt keinen Sport mehr. Ein großes Problem, wie Professorin Ulrike Ravens-Sieberer, Leiterin der Studie, anmerkt: "Sport ist ganz wesentlich für das psychische und physische Wohlbefinden. Neben der für die gesunde Entwicklung so wichtigen Bewegung treffen Kinder und Jugendliche beim Sport auch ihre Freunde, lernen, sich in eine Mannschaft einzuordnen und mit Konflikten, Siegen und Niederlagen umzugehen."

TEAM Sport-Bayern (TSB), ein Zusammenschluss von 27 bayerischen Sportfachverbänden mit insgesamt mehr als vier Millionen Mitgliedern, sprach am Dienstag in einem Schreiben von "unabsehbar großen Schäden für Kinder und Jugendliche", die durch das Sportverbot zu verzeichnen seien. "Mit gravierenden Langzeitfolgen für die Individuen und die Gesellschaft." − laHier lesen Sie

- Erschreckende Entwicklungen: Ruf nach Sport-Öffnungen wird immer lauter
- Ein kleiner Lichtblick: Wieso der Amateursport zumindest leise auf schnelle Besserung hofft
- Stillstand im Amateursport bis mindestens 7. März – Lockerungen erst ab Inzidenz unter 35 möglich
- Rückkehr auf die Sportplätze: BFV-Präsident Koch fordert "greifbare Perspektive" für Amateurfußball












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver