Endorfer Gold-Tor durch Stowasser
Kaiser und Co. übernehmen Rang 1 – Jetzt kommt „Holzhausen“

10.08.2023 | Stand 12.09.2023, 23:45 Uhr |

Kapitän Yannick Kaiser führt mit dem TSV Bad Endorf nach dem 1:0-Sieg in Ostermünchen das Klassement der Kreisliga 1 an. −Foto: mb.presse

Die erste englische Woche der neuen Saison der Fußball-Kreisliga 1 ist Geschichte, und ein klares Bild in der Tabelle ist nach dem 3.Spieltag noch nicht zu erkennen. Dazu hat das Duell in Westerndorf beigetragen, wo sich Spitzenreiter SV Schloßberg erstmals geschlagen geben musste. Durch den 3:1-Heimsieg fuhr der SVW die ersten Punkte der Spielzeit ein und muss sich dadurch nicht ganz unten im Klassement einreihen.

Die Mannschaft von Michael Weiß rutschte hingegen nach der Niederlage auf den 2. Rang ab, die Tabellenführung übernahm der TSV Bad Endorf, der nach dem 1:0-Auswärtserfolg in Ostermünchen sieben Zähler aufweist. Den entscheidenden Treffer markierte Martin Stowasser, der in der 77. Minute nach einem langen Einwurf goldrichtig stand und aus dem Gewusel heraus den Ball über die Linie drückte. Die Ostermünchner stehen nun mit null Zählern aus zwei Spielen da.

Dirscherl-Team unterliegt mit 1:3

Ebenfalls noch punktlos sind der FC Grünthal, der ASV Au und der TSV Emmering, wobei von diesem Trio nur Au im Einsatz war. In Großholzhausen unterlag die Elf von Florian Dirscherl mit 1:3, wodurch die Hausherren den ersten Saisonsieg nach zuvor zwei Remis feierten. Neben den Großholzhausenern — und Endorf — sind vier weitere Teams noch ungeschlagen: Der TuS Prien und der Aufsteiger aus Brannenburg, die unter der Woche frei hatten, der SV Aschau/Inn, der sich mit dem SB Rosenheim die Punkte teilte, und der DJK-SV Griesstätt. Letzterer ist als einziges Team der Liga noch verlustpunktfrei. Nach dem Dreier am Wochenende zum verspäteten Saisonauftakt legten die Griesstätter den zweiten Sieg nach. Zu Gast beim SV Söchtenau-Krottenmühl drehte der DJK-SV die Partie durch Tore von Robert Bürger und Tobias Edbauer, nachdem die Hausherren schon nach sechs Minuten durch Peter Linner in Front gezogen waren. Nun belegt das Team um Spielertrainer Georg Lenz den 3. Platz und kann seine Serie am Samstag (12. August/17 Uhr) auf eigenen Rasen gegen den SV Westerndorf fortsetzen.

TuS Prien am Sonntag um 17 Uhr gegen den FC Grünthal

Bereits am am Freitag um 19.30 Uhr erwartet der TSV Bad Endorf den ASV Großholzhausen zum Spitzenspiel. Die weiteren Wochenendpaarungen lauten dann SV Schloßberg – SV Aschau/Inn (Sa. 14 Uhr), TSV Brannenburg – SV Söchtenau-Krottenmühl (15 Uhr), ASV Au – TSV Emmering (So. 14 Uhr) und TuS Prien – FC Grünthal (So. 17 Uhr). – Die Kreisliga-1-Partien während der Woche in der Statistik:

SV Söchtenau-Krottenmühl – DJK-SV Griesstätt 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Peter Linner (6.), 1:1 Robert Bürger (17.), 1:2 Tobias Edbauer (60.). Zuschauer: 300.

SV Aschau/Inn – SB-DJK Rosenheim 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Omer Jahic (48.), 1:1 Christoph Scheitzeneder (63.). Besonderheit: Rote Karte für Konstantin Karamanlis (83./Aschau). Zuschauer: 200.

ASV Großholzhausen – ASV Au 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Kazim Gökce (42.), 2:0 Lukas Steidl (53.), 3:0 Kazim Gökce (61.), 3:1 Florian Hollinger (84.). Zuschauer: 150.

SV Westerndorf – SV Schloßberg-Stephanskirchen 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Fabian Martinus (26.), 1:1 Bastian Seher (35.), 2:1 Dmytro Zubkov (59.), 3:1 Simon Fuchs (61.). Zuschauer: 150.

SV Ostermünchen – TSV Bad Endorf 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Martin Stowasser (77.). Zuschauer: 150.

− bz