Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Freizeit- und Breitensport  |  17.06.2020  |  15:16 Uhr

Zweikämpfe ab 20. Juli: BLSV-Präsident Ammon stellt Kontaktsport in vier Wochen in Aussicht

Lesenswert (44) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




−Symbolfoto: A. Lakota

−Symbolfoto: A. Lakota

−Symbolfoto: A. Lakota


Schritt für Schritt bewegt sich der Freizeit- und Breitensport in Bayern Richtung Normalität aus der Corona-Krise. Am Dienstag hat die Staatsregierung weitere Lockerungen beschlossen und damit Stufe 2 des Konzepts für den Sport umgesetzt. Bis Mitte Juli sollen die beiden weiteren Phasen realisiert werden, wie Jörg Ammon, Präsident des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), vorrechnet. Heißt: Ab 20. Juli soll Kontaktsport erlaubt sein.

"Aufgrund des Infektionsgeschehens haben sich die Lockerungsschritte im 14-tägigen Rhythmus bewährt und sollten für die beiden verbleibenden Stufen beibehalten werden", sagt Ammon zur stufenweisen Freigabe des Sports. Ab Montag, 22. Juni, entfällt im Freistaat die Obergrenze (max. 20 Personen) für gemeinsamen Sport. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich aus den Rahmenbedingungen wie Raumgröße und Belüftung. Außerdem kann der Lehrgangsbetrieb wieder aufgenommen werden und öffnen Hallenbäder. Zudem können Vereinssitzungen mit 50 Mitgliedern (innen) und 100 (außen) abgehalten werden. Voraussetzung bleiben jedoch Hygiene- und Abstandsregeln, so dass Kontaktsport weiterhin verboten ist. Diese Lockerungen gehen vielen nicht weit genug: So kritisierte Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußballverbandes (BFV), die Staatsregierung am Dienstag umgehend.

BLSV-Chef Ammon sieht dennoch positives Signal und ist überzeugt, dass in 14 Tagen (ab 6. Juli) Stufe 3 (Wettkämpfe indoor und kontaktlos) erreicht sein kann. Anschließend stünden in der vierten und letzten Phase der Lockerungen für den Bereich des Sports die Kontaktsportarten auf dem Plan. Laut Ammons Rechnung sollen ab 20. Juli zum Beispiel Zweikämpfe beim Fußball wieder erlaubt sein – vorausgesetzt die Infektionszahlen entwickeln sich fallend oder mindestens stabil.

In seiner Stellungnahme zu den weiteren Lockerungen der Staatsregierung nimmt Jörg Ammon zudem alle Sportler in die Pflicht: "Wenn wir alle im Sport die Vorgaben verantwortungsvoll und gesundheitsbewusst einhalten, bin ich fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Staatsregierung die nächsten Schritte angehen können."

Keine Großveranstaltungen bis Jahresende?

Den zahlreichen Lockerungsmaßnahmen gegenüber steht eine Verlängerung des Verbots von Großveranstaltungen über den 31. August hinaus. Auf Veranstaltungen wie Volks-, Schützen-, Weinfeste und Kirmes-Veranstaltungen werden die Bürger voraussichtlich bis mindestens Ende Oktober oder sogar Jahresende verzichten müssen. Ausnahmen soll es geben, wenn bei bestimmten Veranstaltungen die Kontaktverfolgung und Einhaltung von Hygieneregelungen sichergestellt ist. Zunächst war am Mittwoch unklar, inwieweit sich das auf Sportveranstaltungen im Profi- und Amateurbereich auswirkt. − mid/redDer BLSV bündelt alle Informationen zum Coronavirus im Internet auf einer Sonderseite mit Handlungsempfehlungen unter www.blsv.de/coronavirus












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Rund um den Platz schuf der SV Schalding viele zusätzliche Sitzplätze. "Ein enormer Aufwand", sagt Sportchef Markus Clemens, der nach den 90 Minuten die Stühle wieder wegräumte. −Foto: Lakota

Am Ende gab es doch noch strahlende Gesichter. Zumindest im Lager der Spieler...



Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl

Torreiche Partien, mehr als ein Dutzend Platzverweise, spannende Verläufe – beim Ligapokal...



Einer von zehn: Der 1.FC Passau düpierte angeführt von einem furiosen Angriffstrio den TSV Beutelsbach mit 10:0. −Foto: Michael Sigl

Ein neuer Wettbewerb und viele Spiele: Der bayerische Ligapokal, gespielt von der Regionalliga bis...



Warum so sauer? Vilshofens Alois Eberle hätte zufriedener sein können, schließlich gelang dem 23-Jährigen beim 4:1-Sieg gegen Garham ein Hattrick. −Foto: Michael Sigl

Mit dem FC Vilshofen, dem SV Motzing und dem SV Geiersthal haben drei Mannschaften einen Start nach...



In München blieben am Freitag die Ränge leer. Am Donnerstag in Budapest wird das ganz anders aussehen. −Foto: dpa

Die Sorge wegen des umstrittenen Supercup-Finals des FC Bayern im Risikogebiet Budapest wird immer...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver