Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Volleyball  |  13.12.2019  |  12:33 Uhr

SG Bayerwald Volleys im Formtief: "Verlernt hat es keiner"

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Besonders gefordert: Die Liberos Benedikt Glas (rechts) und Markus Janda (Spielertrainer). −Foto: Sven Kaiser

Besonders gefordert: Die Liberos Benedikt Glas (rechts) und Markus Janda (Spielertrainer). −Foto: Sven Kaiser

Besonders gefordert: Die Liberos Benedikt Glas (rechts) und Markus Janda (Spielertrainer). −Foto: Sven Kaiser


Vorrundenfinale für den Bayernligisten SG Bayerwald Volleys: Die Mannschaft der Spielertrainer Franz-Josef Hirz und Markus Janda ist am heutigen Samstag (Anpfiff 17 Uhr) beim Rangdritten ASV Dachau II zu Gast – und braucht dringend ein Erfolgserlebnis.

Vier Spiele nacheinander haben die SG-Volleyballer aus Hauzenberg und Waldkirchen verloren und sind in der Rangliste der Bayernliga Süd auf den sechsten Platz abgerutscht, mit nur mehr vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der Abstiegskampf beginnt für die Bayerwald Volleys spätestens heute Nachmittag. Das überrascht Coach Markus Janda wenig: "Ich habe nicht damit gerechnet, dass wir vorne mitspielen, weil die Mannschaft im Umbruch steckt. Natürlich hat der super Start mit fünf Siegen Hoffnungen geweckt", sagt der 38-Jährige.
Mehr Training, viel Arbeit an den "Basics"Wo es im Moment hakt, wissen Trainer und Spieler: an der Annahme. "Die Verunsicherung ist deutlich zu sehen, man hat den Eindruck, der Einzelne macht sich zu viele Gedanken", analysiert Janda. Wie kommen die Bayerwald Volleys aus diesem Formtief? Seit der 0:3-Niederlage gegen Dachau III (30. November) wurde mehr trainiert und in den Übungseinheiten insbesondere an den "Basics", wie es Janda nennt, gearbeitet. Heißt: Annahmeübungen und Fokus auf das Aufschlagspiel. "Verlernt hat es ja keiner", stellt Janda fest. Er selbst war übrigens aufgrund beruflicher und privater Verpflichtungen zuletzt seltener im Einsatz, sein Trainer-Partner Franz-Josef Hirz leitete deshalb das Training und sah Ansätze, die Mut machen für das Vorrundenfinale. Dennoch, es wird schwer für die Bayerwald Volleys in Dachau zu punkten. Zum einen reisen sie personell geschwächt (Maxi Pfaffinger und Manuel Krieg fehlen) an, zum anderen scheint der Gegner gut drauf zu sein. Die SG hofft auf eine gute Tagesform und möchte mindestens einen Punkt aus München mit nach Hause nehmen – am liebsten natürlich drei.

Dann würde das erste Halbjahr seit der Fusion des TV Hauzenberg und TSV Waldkirchen positiver beendet und der Abstiegskampf wäre ein bisschen weiter entfernt. Grundsätzlich laufe es "eigentlich ganz gut" in der SG, stellt Janda zufrieden fest. − mid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl

Torreiche Partien, ein Dutzend Platzverweise, spannende Verläufe – beim Ligapokal der...



Warum so sauer? Vilshofens Alois Eberle hätte zufriedener sein können, schließlich gelang dem 23-Jährigen beim 4:1-Sieg gegen Garham ein Hattrick. −Foto: Michael Sigl

Mit dem FC Vilshofen, dem SV Motzing und dem SV Geiersthal haben drei Mannschaften einen Start nach...



Umjubelter Doppeltorschütze: Gangkofens Christian Eisenreich (Mitte) beim 6:0-Erfolg des TSV in Stubenberg. −Foto: Geiring

Zum Re-Star rief der Ligapokal, und die Torjäger antworteten: Mit torreichen Begegnungen ging der...



Ein munteres Match lieferten sich Rotthalmünster (blaue Dressen) und der SV Schalding III. Am Ende stand ein gerechtes 2:2. −Foto: Georg Gerleigner

Großes Auftaktwochenende – auch im Ligapokal der A-Klassen des Kreises Ost...



Spektakulär: Grafenaus Christian Bartosch setzt zum Seitfallzieher an, dieser brachte jedoch nichts ein. −Foto: Mike Duschl

Mit zwei Partien startete am Samstag der Ligapokal der Bezirksliga Ost. Wie erwartete siegte...





Die Wiederaufnahme des Wettkampf-Spielbetriebs soll laut BFV zum 19. September erfolgen. −Foto: Lakota

Bis Montagvormittag um 10 Uhr hatten die Vereine Zeit: Sollen Lockerungen für Amateurfußballer zur...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver