Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.02.2019  |  06:00 Uhr

Wie eine Dingolfingerin die deutsche Snowboard-Flaute beendete: "Ich find’s mega!"

von Corinna Mühlehner

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Beendeten die 18 Jahre lange Medaillen-Durststrecke: die Snowboardcrosser Hanna Ihedioha und Paul Berg. −Fotos: Imago

Beendeten die 18 Jahre lange Medaillen-Durststrecke: die Snowboardcrosser Hanna Ihedioha und Paul Berg. −Fotos: Imago

Beendeten die 18 Jahre lange Medaillen-Durststrecke: die Snowboardcrosser Hanna Ihedioha und Paul Berg. −Fotos: Imago


Die Durststrecke ist überwunden: Nach 18 Jahren hat Deutschland bei der Snowboard-Cross-WM in Park City, USA, endlich wieder eine Medaille gewonnen. An dem Erfolg beteiligt: die Dingolfingerin Hanna Ihedioha, die im Mixed mit ihrem Teampartner Paul Berg Bronze abstaubte. Viel Zeit zum Erholen hat die 21-Jährige allerdings nicht. Am Freitag startet die Qualifikation für den FIS-Snowboard-Cross-Weltcup am Feldberg im Hochschwarzwald. Auf dem Weg dahin hat sich die Medaillengewinnern Zeit für ein Gespräch mit der Heimatzeitung genommen.

Frau Ihedioha, 18 Jahre hat es gedauert, in jetzt hat es geklappt: Deutschland gewann dank Ihnen und ihrem Teampartner Paul Berg bei der Snowboard-Cross-WM wieder eine Medaille. Wie fühlt man sich da?

Hanna Ihedioha: "Ich freue mich immer noch riesig, weil ich das so nicht erwartet hatte. Aber da ist die Freude natürlich umso größer. Ich find’s mega, dass ich ein Teil von diesem Erfolg sein konnte.

Ein Erfolg unter nicht ganz einfachen Bedingungen. Bei der WM in den USA soll es ja so manch technische Panne gegeben haben.

Rasante Abfahrt: Hanna Ihedioha (gelbes Leiberl) sauste bei der WM in den USA im Snowboard-Cross in der Kategorie Mixed mit Teamkollege Paul Berg auf den dritten Platz.

Rasante Abfahrt: Hanna Ihedioha (gelbes Leiberl) sauste bei der WM in den USA im Snowboard-Cross in der Kategorie Mixed mit Teamkollege Paul Berg auf den dritten Platz.

Rasante Abfahrt: Hanna Ihedioha (gelbes Leiberl) sauste bei der WM in den USA im Snowboard-Cross in der Kategorie Mixed mit Teamkollege Paul Berg auf den dritten Platz.


Ihedioha: Ja, einige Startklappen haben nicht richtig geöffnet. Eine französische Teilnehmerin musste zum Beispiel zwei Mal starten. Das ist dann natürlich nicht so toll. Aber bei mir hat alles geklappt. Das hat mich also zum Glück nicht beeinflusst.

Beschreiben Sie doch mal die Fahrt, die Ihnen eine WM-Medaille einbrachte!

Ihedioha: Ich war schon ziemlich nervös, hab aber versucht, im Tunnel zu bleiben. Im letzten Lauf hab ich dann gepatzt, aber Gott sei Dank hat es trotzdem geklappt. Es war ein gutes Rennen und hat auf jeden Fall Spaß gemacht.

Das ganze Interview lesen Sie am Freitag, 8. Februar, im Sportteil der Passauer Neuen Presse und ihren Heimatausgaben.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Meisterfeier an Ostern? Bezirksliga-Spitzenreiter Seebach braucht gegen Schlusslicht Hauzenberg II einen Punkt. −Foto: Müller

Spannende Spitzenspiele, Abstiegskampf pur – und die ersten Titelfeiern...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver