Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.01.2019  |  10:01 Uhr

Nach 33 Jahren bei Handballern der SSG Metten: Trainer Steininger tritt überraschend zurück

von Peter Dermühl

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verlässt die SSG Metten nach 33 Jahren: Walter Steininger, früher Spieler, seit 2012 dann Trainer der Handballer. −Foto: Helmut Müller

Verlässt die SSG Metten nach 33 Jahren: Walter Steininger, früher Spieler, seit 2012 dann Trainer der Handballer. −Foto: Helmut Müller

Verlässt die SSG Metten nach 33 Jahren: Walter Steininger, früher Spieler, seit 2012 dann Trainer der Handballer. −Foto: Helmut Müller


Mit sofortiger Wirkung hat Walter Steininger (50), bisher erfolgreicher Herren-Trainer der SSG Metten, sein Amt niedergelegt. Der als Mittelschullehrer geforderte Coach gab persönliche Gründe für seine Entscheidung an. "Wir sind sehr betroffen und bedauern das außerordentlich," erklärte SSG-Präsident Adi Helmprecht nach einer Unterredung mit Steininger, an der auch Vorstandsmitglied und technischer Leiter Martin Blüml teilgenommen hatte. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, man sei noch auf der Suche, betonte Blüml.

Nach den Worten Helmprechts kam der plötzliche Rücktritt Steiningers für Vorstand und Mannschaft völlig überraschend. Noch im letzten Vorrundenspiel am 15. Dezember 2018 habe der Trainer das Team hervorragend eingestellt und zu einem überzeugenden Sieg über den Favoriten TG Landshut II geführt. Im Verlauf der Feiertage hatte Walter Steininger dann die Vorstandsschaft um ein Gespräch gebeten und dabei seinen Entschluss mitgeteilt. Dieser sei unwiderruflich.

Der gebürtige Mettener, der nie einem anderen Verein angehörte, spielte ab seinem 11. Lebensjahr für die Klosterer. Einschließlich der laufenden Saison kommt der gelernte Pädagoge auf nahezu 33 Jahre Handball als Aktiver, zumal er auch in seiner Trainerfunktion bis zuletzt immer wieder selbst ins Spielgeschehen eingegriffen hatte, wenn Not am Mann war.

Walter Steininger inmitten seiner Mannschaft bei einer Ansprache. −Foto: Helmut Müller

Walter Steininger inmitten seiner Mannschaft bei einer Ansprache. −Foto: Helmut Müller

Walter Steininger inmitten seiner Mannschaft bei einer Ansprache. −Foto: Helmut Müller


Die SSG-Führung ist nach den Worten Martin Blümls derzeit intensiv auf der Suche nach einem Nachfolger, was aufgrund der laufenden Saison nicht ganz einfach sei. Training und Betreuung würden vorübergehend erfahrene Kräfte aus den Reihen ehemaliger Spieler übernehmen.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer Heimatzeitung vom 2. Januar, Heimatsport.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Spricht von einer "Herzensangelegenheit": Uwe Wolf. −Foto: Gabi Zucker

"Hallo liebe SVW Fans!" Mit diesen Worten beginnt ein Kommentar zum SV Wacker Burghausen...



Torschützen unter sich: Kyle Osterberg (r.) glich zwischenzeitlich zum 3:3 aus, Andrew Schembri traf in der Overtime zum 6:5 für den DSC. −Foto: Archiv Rappel

Auf Heimsieg folgt Auswärtssieg: Der Deggendorfer SC gewinnt am Sonntagabend bei den Starbulls...



Zusammenarbeit sofort beendet: Tobias Wagner muss beim DJK-SV Kirchberg v.W. schon in der Winterpause gehen. −Foto: Mike Sigl

Die DJK-SV Kirchberg v.W. hat mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit Trainer Tobias Wagner...



Schwer zu bremsen: Simon Griesbeck (links) erzielte sein 7. Saisontor. −Foto: Helmut Müller (Archiv)

Der TSV Seebach klettert die Tabelle der Landesliga Mitte weiter nach oben und ist nun Sechster...



Black Hawks im Torjubel: Petr Sulcik (links), Ales Kreuzer (Trikotnummer 91) und Philipp Müller (93) beim Spiel gegen Miesbach. Am Sonntag durfte ein Auswärtssieg gefeiert werden. −Foto: Daniel Fischer/STOCK4press

Die Passau Black Hawks nehmen in der Eishockey-Bayernliga weiter Kurs auf die ersten sechs Plätze...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver