Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Stockschießen  |  09.07.2018  |  14:35 Uhr

Serientäter schlägt wieder zu: EC Neustift auch beim Final Four nicht zu stoppen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Präzision beim "Abwurf" und wohldosierte Kraft beim Schuss sind die Erfolgskomponenten – Passaus Wolfgang Wimmer versucht sie vor den Blicken der Peitinger im Halbfinale umzusetzen. − Fotos: Mike Sigl

Präzision beim "Abwurf" und wohldosierte Kraft beim Schuss sind die Erfolgskomponenten – Passaus Wolfgang Wimmer versucht sie vor den Blicken der Peitinger im Halbfinale umzusetzen. − Fotos: Mike Sigl

Präzision beim "Abwurf" und wohldosierte Kraft beim Schuss sind die Erfolgskomponenten – Passaus Wolfgang Wimmer versucht sie vor den Blicken der Peitinger im Halbfinale umzusetzen. − Fotos: Mike Sigl


Auch im neuen Modus "Mann gegen Mann auf einer Bahn" setzt der EC Passau-Neustift die Maßstäbe in der Stocksport-Bundesliga. Nachdem die Dreiflüssestädter den Titel im bis 2017 traditionellen Turniermodus zuletzt vier Mal in Serie abräumten, zeigten Matthias Kobler, Wolfgang Wimmer, Stefan Moser, Alexander und Christoph Schäfer beim erstmals stattfindenden Final Four, dass sie auch bei den nervenaufreibenden Eins-gegen-Eins-Duellen das Non-Plus-Ultra auf Sommerbahnen sind – bester Beweis: 6:0 (14:6, 14:8, 20:10)-Finalsieg gegen Niederbayern-Rivale EC Aiterhofen.

Dabei begann das Endturnier auf eigenen Bahnen für den Lokalmatadoren alles andere als verheißungsvoll. Denn im Halbfinale gegen den TSV Peiting (Alexander Vöst, Thomas Rapp-König, Mathias Adler, Christopher Schwaiger, Siegfried Gastager) musste man das erste Spiel mit 8:20 abgeben. Doch damit hatte der Gast sein ihr Zielwasser verbraucht und Neustift gewann die beiden weiteren Spiele (16:14, 13:11) bzw. das Duell mit 4:2 Punkten.

Der Finalgegner wurde in der Partie Aiterhofen gegen TSV Hartpenning (August Maurer, Stefan Zellermayer, Markus Mainka, Andreas Lambert und Peter Erlacher) ebenfalls im "Best of Three" ermittelt. Dabei machten die Niederbayern gegen die Moarschaft vom Tegernsee kurzen Prozess mit 13:11, 13:6.

Mit dem Druck des "Best of Five" kam Außenseiter Aiterhofen im Finale offensichtlich nicht zurecht und verlor die Auftaktspiele deutlich 6:14, 8:14. Nach der 15-minütigen Pause schien es, als würde sich Aiterhofen zurück ins Spiel schießen. Denn im vorentscheidenden dritten Durchgang führte der Gast vom Gäuboden nach zwei Kehren bereits 10:0. Doch dann wurden Rupert Weber, Alfons Stahl, Andreas Greil, Stefan Weigl und Franz Zitzl Opfer der eigenen Courage und vergeigten den sicher geglaubten Anschluss noch völlig überraschend mit 10:20.

Die Fäuste der Sieger: Christoph Schäfer (v.l.) Stefan Moser, Matthias Kobler, Alexander Schäfer, Wolfgang Wimmer präsentierten den ersten Final-Four-Pokal und den Gewinner-Scheck über 1500 Euro.

Die Fäuste der Sieger: Christoph Schäfer (v.l.) Stefan Moser, Matthias Kobler, Alexander Schäfer, Wolfgang Wimmer präsentierten den ersten Final-Four-Pokal und den Gewinner-Scheck über 1500 Euro.

Die Fäuste der Sieger: Christoph Schäfer (v.l.) Stefan Moser, Matthias Kobler, Alexander Schäfer, Wolfgang Wimmer präsentierten den ersten Final-Four-Pokal und den Gewinner-Scheck über 1500 Euro.


Nachdem sich der EC Neustift als letzter Bundesliga-Sommer-Meister der Turnierform verewigte, geht der erfolgshungrige Traditionsverein nach dem souveränen 6:0-Endspielsieg nun auch als Premierensieger der reformierten Bundesliga in die Geschichtsbücher des Deutschen Eisstock-Verbandes (DESV) bzw. Bayerischen Eissport-Verbandes (BEV) ein. Neben dem 85 Zentimeter großen und sieben Liter fassenden Meisterpokal gab es für den Titelgewinn auch noch eine Siegprämie in Höhe von 1500 Euro. Vize-Meister und Viertelfinalisten erhielten 1000 bzw. 500 Euro.

Obwohl am gleichen Tag einige unterklassige Meisterschaften stattfanden, steigerte sich die Zuschauerzahl von 300 beim ersten Halbfinalspiel auf 410 im Finale. Über 20000 Zuseher verfolgten das Final Four in Neustift via Internet-TV. − kam













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sehen Aufsteiger aus: Die Volleyball-Mädels aus Gotteszell feierten die Bayernliga-Meisterschaft. −Foto: Helmut Müller

Was für eine Stimmung, was für ein Jubel: Die Volleyballerinnen des VV Gotteszell haben sich in...



Auf dem Sandplatz in Oberpollimg setzte sich am Ende der Gast aus Tiefenbach durch. −Foto: Escher

Ordentlich zur Sache ging es beim Frühjahrsstart der Kreisliga Passau. Größte Überraschung war der...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver