Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Mehring/Trostberg | 08.11.2019 | 15:24 Uhr

Spielabbruch in Mehring: B5-Schlusslicht FA Trostberg blieb in der Kabine

von Christian Settele

Lesenswert (24) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In Mehring wurde das B-Klassen-Spiel des SVM II gegen die FA Trostberg beim Stand von 3:1 für die Hausherren abgebrochen. −Foto: Archiv PNP

In Mehring wurde das B-Klassen-Spiel des SVM II gegen die FA Trostberg beim Stand von 3:1 für die Hausherren abgebrochen. −Foto: Archiv PNP

In Mehring wurde das B-Klassen-Spiel des SVM II gegen die FA Trostberg beim Stand von 3:1 für die Hausherren abgebrochen. −Foto: Archiv PNP


Schiedsrichter Herbert Brunner (SV Alzgern) hat am vergangenen Samstag die Partie der Fußball-B-Klasse 5 zwischen dem SV Mehring II und dem Tabellenletzten FA Trostberg beim Stand von 3:1 abgebrochen – beziehungsweise konnte er das Match nach der Pause nicht mehr anpfeifen, weil die Gäste in der Kabine blieben.

Auslöser des "In-der-Kabine-Bleibens" der FA: Nach einem Foul an einem Mehringer Akteur in der Nähe der Trostberger Bank ließen sich beide Seiten zu verbalen Attacken – auch ausländerfeindlicher Natur – hinreißen. Selbst Trostbergs Coach Enes Becirovic gibt offen zu, dass er in dieser Situation nicht stillbleiben konnte. Auch dem Referee, einem erfahrenen Unparteiischen, soll es nach Meinung der Gäste nicht gelungen sein, die Protagonisten zu beruhigen.

"Wir haben dann die erste Halbzeit noch zu Ende gespielt", berichtet Becirovic, "nach Rücksprache mit unserem Kapitän Johannes Betz habe ich dann entschieden, dass wir zur zweiten Halbzeit nicht mehr antreten. Es war eine Schutzmaßnahme – im Prinzip für beide Seiten. Ich wollte einfach nicht, dass da irgendetwas eskaliert." Ob die FA die Punkte verliert oder das Match noch einmal angesetzt wird, muss jetzt das Sportgericht entscheiden. Becirovic: "Das ist mir eigentlich auch völlig egal, denn gegen diese gut aufgestellten Mehringer – sie hatten vier, fünf Mann aus der ,Ersten‘ dabei – hätten wir sowieso verloren." Viel wichtiger als die Punkte sei ihm, "den Menschen zu akzeptieren und zu respektieren, egal wo er herkommt und wie er aussieht".
Mehr lesen Sie in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Beobachtet vom Trainerkollegen: Manuel Mörtlbauer, noch Coach der U23, spielt derzeit unter Stefan Köck (l.) im Regionalligateam. −Foto: Lakota

Der Kunstrasen am Reuthinger Weg ist für Manuel Mörtlbauer derzeit eine zweite Heimat...



Künftig nur mehr Trainer: Stefan Köck. −Foto: Lakota

Es ist ein Schock: Für den Verein. Und natürlich für den Spieler. Schaldings Coach Stefan Köck hat...



Hält er bald in Augsburg? Christian Früchtl. −Foto: dpa

Eigentlich hat Christian Früchtl (20) seinen Vertrag beim FC Bayern erst Ende des vergangenen Jahres...



Waldkirchens Martin Krieg traf am Wochenende doppelt. −Foto: Kaiser

Jetzt geht’s rund: Während viele andere Sportarten in der Region am Faschingswochenende...



Die Fans rissen die Arme in die Höhe oder fassten sich ungläubig an den Kopf...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver