Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Neuötting | 11.02.2020 | 06:30 Uhr

Überraschung gegen Primus verpasst – Basketballer verlieren Bayernliga-Duell gegen Cham mit 63:70

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 43 / 67
  • Pfeil
  • Pfeil




Unter den Brettern zeigte Tobias Lechner, der für Neuötting 16 Punkte erzielte, eine starke Leistung. −Foto: Butzhammer

Unter den Brettern zeigte Tobias Lechner, der für Neuötting 16 Punkte erzielte, eine starke Leistung. −Foto: Butzhammer

Unter den Brettern zeigte Tobias Lechner, der für Neuötting 16 Punkte erzielte, eine starke Leistung. −Foto: Butzhammer


Die Basketballer des TSV Neuötting verpassten knapp eine Überraschung gegen den weiter ungeschlagenen Spitzenreiter der Bayernliga Mitte, ASV Cham. Am Ende war mit 63:70 doch die elfte Niederlage fällig.

TSV-Coach Milos Perovic war klar, dass der Gegner nur über eine sehr gute Verteidigung zu bezwingen sein würde, da die Oberpfälzer im Schnitt rund 95 Punkte pro Spiel erzielen. Die Rivalen starteten mit großem Einsatz, so dass sich bald eine hitzige Atmosphäre entwickelte. Beide Seiten schenkten sich nichts. Nach fünf Minuten lag der Favorit mit nur zwei Punkten (9:7) vorne. Ein wenig überrascht von der starken Präsenz des Gegners schlichen sich bei den Gästen immer wieder kleinere Unsicherheiten ein, die Neuötting mit tollem Mannschaftsspiel zu nutzen wusste und nach neun Minuten mit 18:11 führte. Doch Cham reagierte wie ein Aufstiegsaspirant und konnte bis zum Ende des Viertels noch auf 17:18 verkürzen.

Diesen Schwung nahm der ASV auch mit in den zweiten Abschnitt und setzte sich mit einem 12:6-Lauf erstmals ein wenig ab: 28:24 (15.). Aber die heimstarken Neuöttinger, die diesmal auf den beruflich verhinderten Christopher Krammer verzichten mussten, gaben sich nicht so leicht geschlagen. Durch aggressiven Zug zum Korb zwangen sie den Tabellenführer immer wieder zu Fouls und verwandelten anschließend konzentriert die Freiwürfe. Nur durch Einzelaktionen konnte Cham in dieser Phase den knappen Vorteil verteidigen. Mit Ablauf der Spieluhr gelang Andreas Klett ein Drei-Punkte-Wurf, so dass der Gastgeber mit einer 35:34-Führung in die Halbzeit ging.

Trainer Perovic ermahnte seine Mannschaft, nicht nachzulassen. Der dritte Durchgang gestaltete sich zunächst wieder äußerst ausgeglichen, immer wieder wurden die Center gut ins Spiel gebracht. Auf Neuöttinger Seite dominierte Tobias Lechner klar die Bretter. Beim Stand von 40:39 (25.) brachte den Underdog unter anderem auch die nicht immer klare Linie der Unparteiischen aus dem Spielrhythmus, was abermals die Oberpfälzer im Stile einer Spitzenmannschaft bestraften. Mit einer 9:0-Serie verschafften sie sich ein 48:40. Aber wieder kämpften sich die Hausherren leidenschaftlich zurück und verkürzten dank einer starken Teamleistung auf 46:50.

Die letzten zehn Minuten verwandelten die Fans beider Lager die Halle in einen Hexenkessel. Die junge Heimmannschaft ließ sich davon etwas mehr beeindrucken, kam in der Zonenverteidigung öfter einen Schritt zu spät. Das nutzten die Oberpfälzer unter anderem dank drei erfolgreicher Dreier zu einem 63:50-Vorsprung (35.). Doch die Korbjäger vom Inn gaben sich nicht geschlagen und kämpften um jeden Ball. 40 Sekunden vor Schluss waren sie wieder bis auf 63:66 dran. Bei ihrem nächsten Angriff blieb bei einem vermeintlichen Foul die Pfeife der Schiedsrichter stumm, Cham nutzte den Ballgewinn, um Zeit von der Uhr zu nehmen und rettete den Erfolg mit sicher verwandelten Freiwürfen ins Ziel. − red

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 11.2. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Durften am Ende doch jubeln: Die Spieler des DSC um Filip Reisnecker und René Röthke nach dem 5:3 gegen Weiden. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC wahrt die Chance auf das Playoff-Heimrecht. 5:3 (2:0, 1:3...



Matchwinner: Jann-Fiete Arp. −Foto: Ruiz/imago images

Lange musste Jann-Fiete Arp (20) auf einen solchen Moment warten: Matchwinner in einem Pflichtspiel...



Zu stark waren die Sonthofen Bulls (gelb-schwarz) für die Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

In Spiel eins nach der kontroversen Entlassung von Trainer Heinz Feilmeier haben die Passau Black...



Der Sandplatz wird zum Schneeplatz: Die DJK Holzfreyung (rote Trikots) und der TSV Ringelai (grüne Trikots) haben ihr Testspiel am Donnerstagabend trotz widrigster Bedingungen durchgezogen. −Foto: Verein

Die Linien sind kaum zu erkennen, ebenso der Ball. Es stürmt und schneit, der Sandplatz in...



Mit Mann und Maus verteidigten die Fishtown Pinguins um Keeper Kristers Gudlevskis ihr Gehäuse. Die Straubing Tigers fanden kein Mittel, um diesen massiven Riegel zu knacken. −Foto: Harry Schindler

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben den Straubing Tigers den vorzeitigen Einzug in die...





Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Der Knockout: Passaus Keeper Clemens Ritschel bleibt nach dem sechsten Treffer erst einmal auf dem Boden liegen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Nächster Rückschlag für die EHF Passau in der Verzahnungsrunde zur Eishockey-Oberliga Süd: Gegen...



Kämpfen für den SC Zwiesel in der vom Bayerischen Fußball-Verband neu gegründeten "E-Football-League" um virtuelle Tore und Punkte: Efthimios Tsiampalis (von links), Alexander Gruber und Ludwig Weinberger. −Foto: Frank Bietau

Für die einen ist es die pure Leidenschaft, für die anderen ein (noch) ungewohntes Bild: Am Sonntag...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver