Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball | 03.12.2019 | 17:12 Uhr

Altötting zurück in der Erfolgsspur – Mühsames 27:21 im Bezirksoberliga-Derby gegen Pfarrkirchen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 113
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit neun Toren war Patrick Malz (von links), der hier vom Pfarrkirchner Thomas Bauer attackiert wird, treffsicherster Altöttinger. Sein Teamkollege Thomas Ecker bietet sich in dieser Szene, bedrängt von Josef Harrer, für den Pass an. −Foto: Zucker

Mit neun Toren war Patrick Malz (von links), der hier vom Pfarrkirchner Thomas Bauer attackiert wird, treffsicherster Altöttinger. Sein Teamkollege Thomas Ecker bietet sich in dieser Szene, bedrängt von Josef Harrer, für den Pass an. −Foto: Zucker

Mit neun Toren war Patrick Malz (von links), der hier vom Pfarrkirchner Thomas Bauer attackiert wird, treffsicherster Altöttinger. Sein Teamkollege Thomas Ecker bietet sich in dieser Szene, bedrängt von Josef Harrer, für den Pass an. −Foto: Zucker


Nach der ersten Niederlage dieser Saison, dem 24:25 bei der HG Ingolstadt, sind die Handballer des TV Altötting in der Bezirksoberliga Altbayern umgehend in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mit einem 27:21 im Derby gegen die TuS Pfarrkirchen wurde die Tabellenführung verteidigt.

Die Voraussetzungen waren für beide Mannschaften nicht gerade optimal. Die Pfarrkirchner mussten auf Rocco Stockhecke und Jens Tartler verzichten, beim Gastgeber waren Stefan Weindl und Michael Oberauer nicht dabei. Den besseren Start in die Partie erwischte der TVA, der sich mit einem 8:2 nach zehn Minuten gleich ein ordentliches Polster verschaffte. In der Folge konnten die Schützlinge von Trainer Frank Niederhausen ihren Vorsprung aber nicht weiter ausbauen. Sie wirkten in dieser Phase äußerst lethargisch. Die langen Ballbesitzphasen der Niederbayern wurden nicht konsequent genug unterbunden und im Angriff die eigenen Chancen nicht verwertet. Dennoch blieb der Sechs-Tore-Vorsprung bis zur Pause bestehen und mit einem 16:10 ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel knüpften die Wallfahrtsstädter nahtlos an die Spielweise vor der Halbzeit an, obwohl man besprochen hatte, das Gegenteil zu beweisen. Die Gastgeber agierten, als hätten sie die beiden Punkte schon eingefahren. Pfarrkirchen gab sich aber nicht auf, robbte sich Tor um Tor heran und verkürzte nach 45 Minuten auf 18:21. In den folgenden zehn Minuten konnte der TVA jedoch wieder zwei Gänge nach oben schalten. Fünf Tore am Stück, zwei davon vom besten Altöttinger Tobias Huber (der aus Altötting), brachten die Niederhausen-Truppe letztlich auf die Siegerstraße. Zwar verkürzte der Gast noch, aber nach 60 zähen Minuten war der siebte Sieg unter Dach und Fach. − pam

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 4.12. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Kreisspielleiter Wolfgang Heyne hat am Montagvormittag die Einteilung der Vorrundengruppen für den...



"Paar Angebote aus dem Herrenbereich ausgeschlagen" hat Helmut Lemberger, der nun Trainer der U11 in Osterhofen ist. −Foto: Franz Nagl

Helmut Lemberger (50) hat eine neue Aufgabe als Trainer übernommen. Wer jetzt denkt...



In seiner Position als Sportdirektor ist Reinhold Breu in Luxemburg zugleich als Nachwuchs-Nationaltrainer tätig. −Foto: imagoimages

2011 übernahm Reinhold Breu (49) aus Edenstetten (Landkreis Deggendorf) in Luxemburg das Amt des...



Ab 5. September geht’s wieder um was im Fußballkreis – zunächst im Ligapokal. −Foto: Christian Göstl

Der Fußball-Bezirk Niederbayern Ost hat am Wochenende die Gruppenköpfe für den Ligapokal im Rahmen...



Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver