Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball | 03.12.2019 | 17:12 Uhr

Altötting zurück in der Erfolgsspur – Mühsames 27:21 im Bezirksoberliga-Derby gegen Pfarrkirchen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit neun Toren war Patrick Malz (von links), der hier vom Pfarrkirchner Thomas Bauer attackiert wird, treffsicherster Altöttinger. Sein Teamkollege Thomas Ecker bietet sich in dieser Szene, bedrängt von Josef Harrer, für den Pass an. −Foto: Zucker

Mit neun Toren war Patrick Malz (von links), der hier vom Pfarrkirchner Thomas Bauer attackiert wird, treffsicherster Altöttinger. Sein Teamkollege Thomas Ecker bietet sich in dieser Szene, bedrängt von Josef Harrer, für den Pass an. −Foto: Zucker

Mit neun Toren war Patrick Malz (von links), der hier vom Pfarrkirchner Thomas Bauer attackiert wird, treffsicherster Altöttinger. Sein Teamkollege Thomas Ecker bietet sich in dieser Szene, bedrängt von Josef Harrer, für den Pass an. −Foto: Zucker


Nach der ersten Niederlage dieser Saison, dem 24:25 bei der HG Ingolstadt, sind die Handballer des TV Altötting in der Bezirksoberliga Altbayern umgehend in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mit einem 27:21 im Derby gegen die TuS Pfarrkirchen wurde die Tabellenführung verteidigt.

Die Voraussetzungen waren für beide Mannschaften nicht gerade optimal. Die Pfarrkirchner mussten auf Rocco Stockhecke und Jens Tartler verzichten, beim Gastgeber waren Stefan Weindl und Michael Oberauer nicht dabei. Den besseren Start in die Partie erwischte der TVA, der sich mit einem 8:2 nach zehn Minuten gleich ein ordentliches Polster verschaffte. In der Folge konnten die Schützlinge von Trainer Frank Niederhausen ihren Vorsprung aber nicht weiter ausbauen. Sie wirkten in dieser Phase äußerst lethargisch. Die langen Ballbesitzphasen der Niederbayern wurden nicht konsequent genug unterbunden und im Angriff die eigenen Chancen nicht verwertet. Dennoch blieb der Sechs-Tore-Vorsprung bis zur Pause bestehen und mit einem 16:10 ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel knüpften die Wallfahrtsstädter nahtlos an die Spielweise vor der Halbzeit an, obwohl man besprochen hatte, das Gegenteil zu beweisen. Die Gastgeber agierten, als hätten sie die beiden Punkte schon eingefahren. Pfarrkirchen gab sich aber nicht auf, robbte sich Tor um Tor heran und verkürzte nach 45 Minuten auf 18:21. In den folgenden zehn Minuten konnte der TVA jedoch wieder zwei Gänge nach oben schalten. Fünf Tore am Stück, zwei davon vom besten Altöttinger Tobias Huber (der aus Altötting), brachten die Niederhausen-Truppe letztlich auf die Siegerstraße. Zwar verkürzte der Gast noch, aber nach 60 zähen Minuten war der siebte Sieg unter Dach und Fach. − pam

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 4.12. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...



Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger

Noch immer werden niederbayerische Funktionäre des Bayerischen Fußball-Verbandes mit diesem Vorwurf...



Die Weichen für das Unternehmen Ligaerhalt sind gestellt: Nachdem die DJK Passau-West seinen Kader...



Ab Sommer in Osterhofen: Erst am Montag hat Martin Wimber (rechts) seinen Abschied von der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf angekündigt. Am gestrigen Dienstag bestätigte die Spvgg Osterhofen der Heimatzeitung dann den Wechsel Wimbers. −Foto: Franz Nagl

Zehn Jahre sind erstmal genug: Ab kommenden Sommer wird der Trainer der Spvgg Osterhofen nicht...



Alvaro Odriozola (rechts) könnte sich dem FC Bayern München anschließen, der Rechtsverteidiger spielt derzeit für Real Madrid. −Foto: Francisco Ulbilla/dpa

Bayern München will die Attacken auf seinen Thron offenbar mit königlicher Hilfe abwehren...





Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Keine Banner, kein Gesang: Dem sportlich spannenden Derby zwischen Waldkirchen (in gelb) und Vilshofen fehlte das Knistern in der Eissporthalle. Die Fanklubs beider Vereine waren dem Spiel ferngeblieben. −Fotos: Sven Kaiser / Rainer Schüll

Der ESV Waldkirchen steuert weiter auf den Klassenerhalt in der Eishockey-Landesliga zu...



Zwei Tore gegen Union Berlin: Timo Werner. −Foto: dpa

Der Kader ist zu dünn, es fehlt an Alternativen: Der FC Bayern hat in der Winterpause viel über...



Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver