Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.11.2019 | 16:42 Uhr

Handball-Damen des TV Altötting feiern ersten Sieg in der Landesliga

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 128
  • Pfeil
  • Pfeil




Hielt mit ihren Paraden den TV Altötting im Spiel: Torhüterin Juliane Grimme war ein Garant für den ersten Saisonerfolg der Handballerinnen. 32:24 hieß es am Ende gegen den TV Waltenhofen. −Foto: Archiv/Zucker

Hielt mit ihren Paraden den TV Altötting im Spiel: Torhüterin Juliane Grimme war ein Garant für den ersten Saisonerfolg der Handballerinnen. 32:24 hieß es am Ende gegen den TV Waltenhofen. −Foto: Archiv/Zucker

Hielt mit ihren Paraden den TV Altötting im Spiel: Torhüterin Juliane Grimme war ein Garant für den ersten Saisonerfolg der Handballerinnen. 32:24 hieß es am Ende gegen den TV Waltenhofen. −Foto: Archiv/Zucker


Den Handball-Damen vom TV Altötting ist der erste Sieg in der Landesliga Süd gelungen. Gegen den TV Waltenhofen, ebenfalls Aufsteiger aus der Bezirksoberliga, behielt das Team aus der Wallfahrtsstadt nach sechs Pleiten mit 32:24 die Oberhand.

Im Unterschied zu den bisherigen Partien traten die Damen vom TVA dieses Mal von Beginn an mit Selbstbewusstsein auf und gingen zunächst 2:0 in Führung. Bis zur 15. Minute konnten sich die Gastgeberinnen allerdings nicht von ihren Gästen absetzen. Einige Kommunikationsschwierigkeiten in der Abwehrarbeit und technische Fehler in der Offensive verhinderten ein besseres Ergebnis. Mitte der ersten Halbzeit häuften sich die Fehler sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, sodass die Damen aus Altötting fünf Minuten später mit 9:12 im Hintertreffen waren.

Torhüterin Juliane Grimme hielt ihre Damen in der anschließenden Phase aber im Spiel und motivierte ihre Vorderleute lautstark. Bis zur Halbzeit ließ Grimme keinen weiteren Treffer der Gäste mehr zu, während die Offensive zu einem Vier-Tore-Lauf ansetzte. So drehten sie den Rückstand in eine knappe 13:12-Führung.

Nach dem Seitenwechsel war im Spiel der Altöttingerinnen Kampfgeist zu entdecken, den man in dieser Saison bisher vergeblich suchte. Obwohl sie sich in der Offensive bis Mitte der Halbzeit sehr schwer traten, ließen sie in der Abwehr nicht locker und machten den Allgäuerinnen das Leben schwer, indem sie kompakt standen, keine Lücken zuließen und die Anspiele an den Kreis unterbanden. Dann läutete Lisa Hofer mit ihrem Tor zum 20:19 in der 44. Minute den Altöttinger Endspurt ein.

Hofer war mit sieben Treffern die erfolgreichste Altöttingerin an diesem Tag. Für sie und ihre Kolleginnen war das Tor ein Weckruf, ab diesem Zeitpunkt schien es für die Damen vom TVA kein Halten mehr zu geben. Letztendlich fertigten sie die Gäste aus Waltenhofen mit 32:24 ab und agierten dabei über weite Strecken äußerst souverän. − jgMehr dazu lesen Sie am 13. November im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






−Foto: Lakota/Montage: Harry Tahetl

Wann wird gespielt? Wie wird gespielt? Wer spielt gegen wen? Die Einführung des Ligapokals...



Die Chemie passt, im Bild von links: Heiko Schwarz (Cheftrainer 1a), Dominik Messerer ("Co" 1a), Daniel Unterbuchberger (Cheftrainer 1b) und 1. Vorstand Horst Huber. −F.: Geiring

Mit einem stark veränderten Gesicht nimmt der ASCK Simbach am Inn das Restprogramm der...



Modeltyp Eiberweiser: Angekommen in der Heimat.

Sie war deutsche Meisterin, Weltcupsiegerin und Europameisterin, doch den Mountainbike-Sport hat...



Viel Spaß hatte der ehemalige deutsche Fußballspieler Thomas Helmer während der Auslosung für das Viertelfinale und Halbfinale der UEFA Europa League 2019/20. Wie es wohl den Gastgebern ging? −Foto: Harold Cunningham/UEFA via Getty Images/dpa

Das war wohl die letzte Einladung der Union of European Football Associations (UEFA) an den...



Die Berliner Fans halten ihre Schals hoch. Dieses Bild wünscht sich der Klub-Präsident auch zum Saisonstart im September. −Foto: Christophe Gateau/dpa

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin strebt zum Start der neuen Saison trotz der...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Wer dieser Tage im Passauer Westen an der Spielstätte von Regionalligist SV Schalding vorbeikommt...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver