Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.09.2019 | 17:44 Uhr

Tüßling/Teising behält die Derby-Punkte – Verdienter 2:1-Sieg über Mehring

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 35 / 69
  • Pfeil
  • Pfeil




Für die Entscheidung zu Gunsten von Tüßling/Teising im Derby sorgte Jonas Blechta (rechts, im Duell mit Mehrings Luca Roth). −Foto: Zucker

Für die Entscheidung zu Gunsten von Tüßling/Teising im Derby sorgte Jonas Blechta (rechts, im Duell mit Mehrings Luca Roth). −Foto: Zucker

Für die Entscheidung zu Gunsten von Tüßling/Teising im Derby sorgte Jonas Blechta (rechts, im Duell mit Mehrings Luca Roth). −Foto: Zucker


In einem Nachholderby der Fußball-Kreisliga2, das auf hohem Niveau stand, behielt die SG Tüßling/Teising am Mittwochabend gegen den Neuling SV Mehring mit 2:1 die Oberhand. Die 300 Zuschauer erlebten von Beginn an ein temporeiches Spiel zweier technisch starker Mannschaften mit leichten Vorteilen für die Gastgeber.

Die erste Möglichkeit hatte die Spielgemeinschaft in der 6. Minute. Der wiedergenesene Andreas Bernard legte ab für Max Schmidbauer, der schoss den Ball aus 16m aber knapp am linken Pfosten vorbei. Dann eroberte der äußerst starke Nico Kastenhuber die Kugel und spielte quer auf Bernard. Der letztjährige Toptorjäger scheiterte am stark reagierenden SVM-Keeper Yannick Schober (17.). Mitte der ersten Halbzeit erarbeitete sich die junge Mehringer Truppe die erste Chance, den Schuss von Christoph Popp lenkte jedoch Torhüter Matthias Hotinceanu zur Ecke. Im direkten Gegenzug fiel das 1:0 (29.): Michael Langenecker setzte nach einem Einwurf Jonas Blechta ein, der Dennis Geiko auf die Reise schickte. Der Stürmer umspielte den herauseilenden Schober und vollendete souverän.

Nur zwei Minuten später war jedoch der Ausgleich fällig: Einen Fernschuss von Popp wehrte Hotinceanu nach vorne ab, Manuel Longhino konnte im Anschluss nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte der beste Mehringer, Clemens Greifenstein, souverän. Die Riesengelegenheit zur erneuten Führung für Tüßling/Teising verpasste kurz vor der Pause Geiko, der nach Zuspiel von Bernard wiederum den Schlussmann umspielte, seinen Versuch kratzte dann aber ein Verteidiger von der Torlinie.

Die zweite Hälfte begann schwungvoll. Die Gäste verzeichneten durch Niklas Greilinger eine gute Einschussmöglichkeit aus 10m. Kurz darauf antwortete die SG. Bei einer schönen Kombination mit Tobias Zeltsperger legte Bernard per Kopf auf Maximilian Schmidbauer ab, der haarscharf vorbeischoss (48.). Auf der Gegenseite klärte David Frauenhofer einen Schuss von Longhino kurz vor der Linie. Nun drängten die Mehringer auf das 1:2. Greilinger spielte das Leder SG-Kapitän Peter Pichl durch die Beine und schob es anschließend knapp am langen Pfosten vorbei. In der 55. Minute umkurvte Nico Kastenhuber drei Gegenspieler, aber Schober parierte sensationell.

Die Mannen von SG-Trainer Andy March wollten nun die Entscheidung und waren Herr im eigenen Haus. Bernard legte per Kopf ab auf Schmidbauer, dessen 16-m-Schuss gerade noch von einem Verteidiger abgeblockt wurde (70.). Nach einem Einwurf umspielte Nico Kastenhuber zwei Gegner und flankte auf den freistehenden Michael Renner. Der passte zu Jonas Blechta und der Verteidiger beförderte die Kugel eiskalt zum verdienten 2:1-Siegtreffer ins Netz (82.). − Arnold Pichl












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Seit dieser Saison in der Landesliga Südost – und bislang maximal Mittelmaß: Der TSV Waldkirchen (von links, Trainer Anton Autengruber), der FC Sturm Hauzenberg (Spielertrainer Alexander Geiger) und der 1.FC Passau (Kapitän Maximilian Schiller). −Fotos: Sven Kaiser (2), Michael Sigl

Knapp ein Drittel der Saison ist rum in der Landesliga Südost und die Neuzugänge aus der Landesliga...



Verletzte sich am Knie: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

In Rosenheim drei Tore geschossen, in Garching zwei Treffer erzielt – aber zum Sieg reichte...



Ein Tor für die Vereinsgeschichte: Dominik Stolz feiert seinen Treffer gegen Nikosia. −Foto: afp

Zugegeben: Er war kein Schlechter in der Regionalliga Bayern. 23 Tore schoss Dominik Stolz in der...



Auch mit Ball am Fuß stark: Landaus Torhüter Lorenz Becherer. −Foto: Caroline Wimmer

Neun Spiele hat er sich gedulden müssen, dann rückte Lorenz Becherer ins Tor des FSV Landau an der...



Nach dem Pokalspiel unter der Woche in der Liga gefordert: Osterhofen (weiß) und Künzing (rot). −Foto: Franz Nagl

Der TSV Grafenau hat erneut ein echtes Kaliber vor sich: Der FC Salzweg schickt sich an...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver