Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...



  • Artikel 1 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit seiner neuen Kawasaki konnte Philipp Öttl in Jerez gleich mit starken Zeiten überzeugen. −Foto: Privat

Mit seiner neuen Kawasaki konnte Philipp Öttl in Jerez gleich mit starken Zeiten überzeugen. −Foto: Privat

Mit seiner neuen Kawasaki konnte Philipp Öttl in Jerez gleich mit starken Zeiten überzeugen. −Foto: Privat


Nur eine Woche nach dem Weltmeisterschafts-Finale in Valencia begann für Motorradpilot Philipp Öttl am gleichen Ort die Vorbereitung auf die Supersport-WM 2020. Der 23-Jährige testete mit seiner neuen Kawasaki ZX6R zwei Tage auf der Grand-Prix-Strecke. Für den ersten Einsatz mit seinem Trainingsmotorrad stand ihm seine Mannschaft vom Kawasaki Puccetti Racing Team zur Seite. Der Ainringer absolvierte bei perfekten Wetterverhältnissen 120 Runden, wobei er 480 Kilometer zurücklegte. Nach nur einem Tag Pause ging es in Jerez mit zwei weiteren Testtagen weiter. Dieses Mal jedoch mit dem ganzen Kawasaki-Werksteam und Öttls Einsatzmotorrad für die Supersport-WM. Wie schon in Valencia kam Öttl von Beginn an gut klar. Der Ainringer lag fast den ganzen Tag an der Spitze und verfehlte als Tageszweiter die Bestzeit nur um 0,06 Sekunden. Damit hatte zu diesem frühen Zeitpunkt niemand gerechnet. Doch auch am zweiten Tag konnte der Klassen-Neuling überzeugen. Er steigerte sich um 0,5 Sekunden und fuhr damit sogar schneller als auf seiner besten Moto2-Runde. Die Spitze lag wieder sehr eng zusammen. Der Kawasaki-Fahrer verfehlte erneut die Bestzeit mit 0,04 Sekunden Rückstand nur knapp. Auch seine Konstanz war beeindruckend. Während die Konkurrenz eine schnelle Runde schaffte, fuhr Öttl seine Zeit viermal hintereinander und war auch auf die Distanz sehr schnell unterwegs. Insgesamt legte er 120 Runden zurück und kam auf 540 Kilometer. – red

Lesen Sie mehr in Freilassinger Anzeiger/Reichenhaller Tagblatt in der Ausgabe vom 4. Dezember.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






−Symbolfoto: M. Duschl

Viele, viele Absagen und Verlegungen: Das erste Pflichtspielwochenende im bayerischen Amateurfußball...



Torjubel mit neuem Gesicht: Bayern-Profis mit Neuzugang Leroy Sané, der gleich sein erstes Tor macht. −Fotos: dpa / 2, Imago Images

Von den Bayern ist man ja Rekorde gewohnt – aber mit diesem Start-Abend haben sich die...



Standortbestimmung: Trainer Stefan Köck und die Schaldinger – Neustart in neuem Wettbewerb. −Foto: Andreas Lakota

Sportlich, so sagt Markus Clemens, herrscht Zufriedenheit beim SV Schalding – wenn nur die...



Im Fokus: BFV-Präsident Dr. Rainer Koch sprach im PNP-Sportpodcast "Querpass" ausführlich über den Re-Start im Amateurfußball, den DFB-Pokal-Streit und seine Person. −Foto: Lackovic/imago images

Es geht wieder los: Der bayerische Amateurfußball steht nach ziemlich genau einem halben Jahr...



Das Bayerische Gesundheitsministerium hat wenige Stunden vor dem von der Bayerischen Staatsregierung...





Die Wiederaufnahme des Wettkampf-Spielbetriebs soll laut BFV zum 19. September erfolgen. −Foto: Lakota

Bis Montagvormittag um 10 Uhr hatten die Vereine Zeit: Sollen Lockerungen für Amateurfußballer zur...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver