Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Deggendorfer Zwischenbilanz in der Corona-Pause | 23.02.2021 | 14:22 Uhr

Perfektionist: Spvgg-Jugend will Höhenflug mit Coach Penzkofer fortsetzen

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 4
  • Pfeil
  • Pfeil




Gute Aussichten mit den Deggendorfer A-Junioren: Ben Penzkofer. −F.: Gierl

Gute Aussichten mit den Deggendorfer A-Junioren: Ben Penzkofer. −F.: Gierl

Gute Aussichten mit den Deggendorfer A-Junioren: Ben Penzkofer. −F.: Gierl


Bei den A-Junioren der Spvgg GW Deggendorf ist es vor der Corona-Zwangspause wie am Schnürchen gelaufen. Vier Spiele, vier Siege – Tabellenplatz 1. Die Bilanz der ältesten Deggendorfer Nachwuchsmannschaft in der Landesliga Ost ist beeindruckend. Im Lager der Grün-Weißen hofft man natürlich, dass die vier noch ausstehenden Punktspiele über die Bühne gebracht und der Platz an der Sonne verteidigt werden kann. Unabhängig vom Saisonausgang bzw. vom weiteren Szenario steht allerdings fest, dass Benjamin Penzkofer sein Engagement an der Trat über das Saisonende fortsetzen wird. Der ehemalige Profi des TSV 1860 München wird auch künftig die U19 der Donaustädter coachen
"Der Bayernliga-Aufstieg wäre eine tolle Sache, der für unsere Nachwuchsabteilung ein absolutes Highlight wäre", sagt Deggendorfs Sportkoordinator Andreas Schäfer. Einen großen Anteil am Höhenflug hat zweifellos der im vergangenen Sommer verpflichtete Übungsleiter Benjamin Penzkofer, der gemeinsam mit Co-Trainer Zico Gwinner-Yalcin sowie den Teammanagern Peter Körber und Reinhard Janka nach dem Re-Start im vergangenen Sommer exzellente Arbeit leistete. "Ben ist ein Perfektionist, der eine hohe Fachkompetenz hat und die Mannschaft fußballerisch weiterentwickelt hat. Imponierend ist sein Fleiß: Für Spielbeobachtungen nimmt er beispielsweise einen sehr hohen Aufwand auf sich. Auch die Zusammenarbeit mit dem Trainer der ersten Mannschaft ist hervorragend", berichtet Schäfer.
"Mir macht die Arbeit mit den Jungs großen Spaß. Auch wenn in allen Bereichen noch Luft nach oben ist, sind sie sehr willig. Leider hat uns Corona wieder ausgebremst und derzeit ist nicht einmal absehbar, ob die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann. Unser großer Wunsch ist es, die Runde weiterspielen zu können und in die Bayernliga aufzusteigen", berichtet Benjamin Penzkofer. Dem Rattenberger ist allerdings bewusst, dass es eine Etage höher kein Zuckerschlecken für seine Mannen werden würde: "Altersbedingt verlieren wir mehr als die halbe Stamm-Mannschaft und es wird eine anspruchsvolle Aufgabe, wieder eine ähnlich schlagkräftige Truppe auf die Beine zu bringen. Neben den Nachrückern aus der eigenen U17 sind wir bemüht, die eine oder andere Neuverpflichtung zu tätigen. Durch die ganze Lockdown-Problematik ist das aber momentan recht schwierig", lässt Penzkofer wissen.

Erfreulich für den Verein: Mehrere im Sommer in den Herrenbereich ausaufrückende Akteure halten Deggendorf die Treue und werden auch künftig das grün-weiße Trikot überstreifen. "Darüber freuen wir uns enorm, weil wir noch vor zwei, drei Jahren fast alle unsere Top-Talente an andere Vereine abgeben mussten. Das zeigt, dass wir auf einem vernünftigen Weg sind", sagt Schäfer.
Da aufgrund der Corona-Beschränkungen derzeit keine Termine für Probetrainings planbar sind, bieten die Deggendorfer talentierten Spielern aus den Jahrgängen 2003/2004 die Möglichkeit, sich zu informieren. Sie können sich bei Andreas Schäfer (E-Mail: schaeferandi@t-online.de oder Handy: 0179/9099723) melden.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





In der Kritik: Schalke-Trainer Christian Gross. - dpa

Der FC Schalke 04 hat Medienberichte, wonach mehrere Führungsspieler die Ablösung von Trainer...



"Im Zweifel sollte der rationale Teil des Gehirns gegenüber dem emotionalen Teil die Oberhand gewinnen": Marcel Thallinger setzt als Trainer an der Seitenlinie eher auf Gedanken als auf Gefühle. −Foto: Archiv Geiring

Erste Station, gleich erfolgreich: Trainer Marcel Thallinger (35) hat den SSV Eggenfelden an die...



Torschützen unter sich: 1860-Kapitän Sascha Mölders (l.) und Stefan Lex. −Foto: Imago Images

Das S-Bahn-Derby als Wendepunkt? Zumindest die Münchner Löwen konnten sich am Freitagabend mit dem...



Nicht aufgegeben haben sich die Straubing Tigers um Brandon Gormley (links) gegen Augsburg mit Samir Kharboutli. Die Gäste lagen im ersten Drittel mit 0:2 zurück, nahmen aber letztlich die drei Punkte mit nach Hause. −Foto: Adrian Goldberg

Im zehnten Anlauf hat es geklappt: Die Straubing Tigers haben am Freitag wieder ein Auswärtsspiel in...



Hoch hinaus schon in jungen Jahren: Stabhochspringerin Lisa Gruber ist Vierte der U18-Hallen-Weltrangliste. −Fotos: ÖLV / A. Nevsimal

Bei den österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften hat eine Athletin allen die Show gestohlen:...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Prägte eine Ära beim FC Bayern: David Alaba. −Foto: dpa

Abwehrchef David Alaba wird Klub-Weltmeister Bayern München wie erwartet nach 13 Jahren zum...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Klare Meinung: Bayern-Coach Hansi Flick. −Foto: dpa

Trainer Hansi Flick vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat sich gegen die Kritik an der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver