Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nach Corona 36 statt 28 Landesliga-Teams | 09.07.2020 | 12:55 Uhr

Rolle rückwärts in die Zukunft: Stadler coacht Niederalteichs A-Junioren durchs "Abenteuer"

von Sebastian Lippert

Lesenswert (14) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 10
  • Pfeil
  • Pfeil




Kehrt zurück auf die Trainerbank: Tobias Stadler. −Foto: Nagl

Kehrt zurück auf die Trainerbank: Tobias Stadler. −Foto: Nagl

Kehrt zurück auf die Trainerbank: Tobias Stadler. −Foto: Nagl


Ein Jahr Auszeit war genug: Tobias Stadler (41) kehrt zurück auf die Trainerbank und nimmt sich den A-Junioren der Spvgg Niederalteich an. Das Landesliga-Team bekommt acht neue Spieler und hat in der neuen Gruppe "Landesliga Region 2" ab Saisonstart acht Spiele Zeit, die Klasse zu halten. Die Saison werde ein "absolutes Abenteuer", sagt Stadler. Wann die Spielzeit der Junioren startet, steht nicht fest.

Mit der Rückkehr Stadlers verbunden ist gleichzeitig der Abschied von Coach Roland Klement (48). Aufgrund der Corona-Pandemie blieb es ihm verwehrt, eine volle Spielzeit lang die Verantwortung zu tragen. Zum ruckartigen Ende der Spielzeit stand der Aufsteiger inmitten guter Konkurrenz auf Rang 9 der U19 Landesliga Süd. "Roland war mit vollem Engagement und Eifer dabei, man kann ihm keinerlei Vorwurf machen", sagt Tobias Stadler über den Realschullehrer, der in 15 Spielen 21 Punkte holte. Ausschlaggebend für den Wechsel war auch, dass der zeitliche Aufwand für den in Viechtach lehrenden Klement etwas viel war.

Roland Klement war auf Kurs Richtung Klassenerhalt. −Foto: Ritzinger

Roland Klement war auf Kurs Richtung Klassenerhalt. −Foto: Ritzinger

Roland Klement war auf Kurs Richtung Klassenerhalt. −Foto: Ritzinger


Dass sich die Mannschaft schon vor Corona auf dem Weg Richtung Klassenerhalt befand, sei ein "großer Erfolg", sagt Stadler in Richtung seines Vorgängers. Für einen Verein wie Niederalteich mit knapp 600 Mitgliedern sei die Landesliga eine "Mammutaufgabe". Zu stemmen war sie nur als Team, angefangen bei den Vorständen Hans Kapfenberger, Günther Schneider und Konrad Geiß über Klement und Co-Trainer Gerhard Märkl.

Tobias Stadler übernimmt die Mannschaft zu einem besonderen Zeitpunkt: Niemand kann sagen, wie es weitergeht. Der BFV entschied Mitte Juni, die Saison abzubrechen, anders als bei Juniorinnen sowie im Herren- und Frauenfußball. Um einer möglichen zweiten Infektionswelle des Coronavirus vorzugreifen, lässt der Bayerische Fußball-Verband im kommenden Herbst eine Einfachrunde spielen. Die Mannschaften können dadurch bereits im Winter auf- und absteigen. Diese Lösung garantiere aus Sicht des BFV die Chance, flexibel zu reagieren und im Falle einer zweiten Infektionswelle die zweite Einfachrunde im Frühjahr ausfallen zu lassen.

Durch den Abbruch wurden nun die Ligen auf Bezirksebene aufgebläht. Für Mannschaften wie Niederalteich, die schon zuvor in der Landesliga spielten, bedeutet das größere Konkurrenz – aber womöglich in der Breite gesehen auch leicht schwächere. Aus vormals 28 Landesliga-Teams wurden immerhin 36. Der BFV teilte daher nicht mehr in Nord und Süd, sondern in vier Regionen mit je neun Teams. Tobias Stadler und seine Spielvereinigung haben also nur acht Spiele Zeit, die Klasse zu halten. Anstatt 26.

"Es wird schon ein absolutes Abenteuer; vor allem, weil man vom BFV noch keine Rahmenbedingungen kennt, wie viele Absteiger es geben wird. Ich rechne eigentlich damit, dass man nicht weniger als einen auf- und absteigen lässt. Aber wenn mehr absteigen, steigt natürlich der Druck", sagt Stadler.

Ein Blick auf die Konkurrenz der Spvgg in der Landesliga Region 2 lässt vermuten, dass die Niederalteicher auch kommende Saison konkurrenzfähig sind: Vier der neun Mannschaften sind Aufsteiger (Ergolding, Passau, Manching, Kareth-Lappersdorf). Der ASV Cham und der ASV Neumarkt waren bereits zur Vorsaison Gegner und beendeten die Spielzeit nah an Niederalteich. Gewohnt stark präsentieren dürfte sich die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf. Gerade deshalb, weil mit Geretsried, Ismaning und dem SV Schalding-Heining gleich drei Mannschaften in die Bayernliga aufsteigen durften. Von der ehemaligen Landesliga Nord rückt die Spvgg SV Weiden in Region 2; auch diese war ähnlich den Niederalteichern im hinteren Mittelfeld platziert. Freilich sind diese Annahmen auch abhängig von der Qualität anderer Jahrgänge.

"Unser Ziel ist nach wie vor der Klassenerhalt und den schätze ich als machbar ein", sagt Tobias Stadler. Die Mannschaften aus Neumarkt und Weiden schätzt er im vorderen Drittel ein, und die Deggendorfer sowieso. Darüber hinaus erwartet Stadler Duelle auf dem gleichen Niveau: "Kleinigkeiten werden entscheiden."

Neuzugänge: Nico Scheifele (JFG Lusen), Daniel Helbling (SG Natternberg/Stephansposching), Florian Leister (Spvgg Deggendorf), Thomas Stoiber (FC Dingolfing). Aus B-Jugend: Fabrice Schwer, Maximilian Mutz, Maximilian Kellner, Derdan Koc.

Abgänge: Marcel Müller (TSV Seebach); Michael Wiesinger (FC Künzing U19), Nico Kellermann (SV Schöfweg).












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Foto: Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband will seine Spielordnung um einen Paragrafen erweitern...



Im Juli durften sie noch über die Meisterschaft des Bundesstaates Rio de Janeiro jubeln, die Spieler von Flamengo Rio de Janeiro mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Rafinha – am Mittwochabend spielten sie in der Liga gegen Atlético Goianiense, die vier positiv auf das Coronavirus getestete Spieler aufstellen durften. −Foto: dpa

Der brasilianische Fußball-Erstligist Atlético Goianiense hat die Erlaubnis erlangt...



Mit dem Rad hat Jonas Deichmann schon mehrere Weltrekorde aufgestellt. −Fotos: Deichmann/Augustin

Er hält bereits vier Weltrekorde. Im September will Extremsportler Jonas Deichmann etwas wagen...



−Foto: 123rf.com

Ein Mann soll versucht haben, den FC Bayern München um 250000 Euro zu erpressen...



Der FC Bayern München steht unter Druck: Gegen einen langjährigen Mitarbeiter werden schwere Vorwürfe erhoben. Der Jugendtrainer soll sich unter anderem mehrfach rassistisch geäußert haben. −Foto: Andreas Gebert (dpa)

"Rassismus ist mit die schlimmste Form der Diskriminierung und hat in unserer Welt keinen Platz"...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver