Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.01.2019 | 16:48 Uhr

"Krone" im Kreis West: Pfarrkirchen triumphiert – Auch Ergolding, Gangkofen und Altdorf im Bezirksfinale

Lesenswert (10) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 21
  • Pfeil
  • Pfeil




Kreismeister Niederbayern West bei den A-Junioren – die TuS Pfarrkirchen. Im Bild, hinten von links: 1. Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Sponsor Klaus Hofbauer, Jugendleiter Dr. Rolf Buckert, Xaver Birkeneder, Simon Püschel, Severin Brunhuber, Valentin Gref, Betreuer Christian Baier, Trainer Sigi Gillmaier und stellvertretender Kreisjugendleiter Engelbert Zauner. Vorne von links: Jakob Bauer, Lukas Greiner, Sebastian Baier, Alex Rueß, Matthias Schmadel und Alexander Gordok. −F.: Gei

Kreismeister Niederbayern West bei den A-Junioren – die TuS Pfarrkirchen. Im Bild, hinten von links: 1. Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Sponsor Klaus Hofbauer, Jugendleiter Dr. Rolf Buckert, Xaver Birkeneder, Simon Püschel, Severin Brunhuber, Valentin Gref, Betreuer Christian Baier, Trainer Sigi Gillmaier und stellvertretender Kreisjugendleiter Engelbert Zauner. Vorne von links: Jakob Bauer, Lukas Greiner, Sebastian Baier, Alex Rueß, Matthias Schmadel und Alexander Gordok. −F.: Gei

Kreismeister Niederbayern West bei den A-Junioren – die TuS Pfarrkirchen. Im Bild, hinten von links: 1. Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Sponsor Klaus Hofbauer, Jugendleiter Dr. Rolf Buckert, Xaver Birkeneder, Simon Püschel, Severin Brunhuber, Valentin Gref, Betreuer Christian Baier, Trainer Sigi Gillmaier und stellvertretender Kreisjugendleiter Engelbert Zauner. Vorne von links: Jakob Bauer, Lukas Greiner, Sebastian Baier, Alex Rueß, Matthias Schmadel und Alexander Gordok. −F.: Gei


Die TuS Pfarrkirchen ist der erste Titelträger im neu geschaffenen Fußball-Kreis Niederbayern West bei den A-Junioren. Die Kreisstädter setzten sich zunächst in der Gruppenphase durch, revanchierten sich danach in der Vorschlussrunde gegen den TSV Gangkofen für die Final-Niederlage auf Landkreisebene mit 2:1 und behielten in einem zwar nicht hochklassigen, aber extrem spannenden Endspiel gegen den FC Ergolding knapp mit 1:0 die Oberhand. Das Duell um Rang drei entschied der TSV Gangkofen mit 2:0 gegen DJK-SV Altdorf für sich – beide Teams haben sich ebenfalls für die "Niederbayerische" am Samstag, den 12. Januar, um 12 Uhr in Waldkirchen qualifiziert.

Die Konkurrenz begann witterungsbedingt erst eine halbe Stunde später, da sich die Anfahrt vor allem der Vereine aus der Region Landshut verzögerte. "Schon am frühen Morgen kamen die ersten Anrufe, ob das Turnier wegen des suboptimalen Wetters überhaupt stattfinden kann", berichtete der stellvertretende Kreisjugendleiter Engelbert Zauner.

Der Wettbewerb, einmal mehr hervorragend organisiert von den Sportfreunden Reichenberg, nahm dann gleich richtig Fahrt auf und hatte eine ganz große Überraschung zu bieten, denn Top-Favorit Spvgg Landshut blieb bereits in der Gruppenphase "hängen". Nach dem 0:0 gegen den FC Ergolding und dem 0:1 gegen den TSV Gangkofen war bereits klar, dass der Bayernligist den Einzug in das Halbfinale verpasst hatte. Schiedsrichter: Egon Thallinger (SV Hebertsfelden), Franz Enggruber (DJK-SV Brombach-Hirschbach) und Fabian Wagner (DJK Altenkirchen). Die Ergebnisse im Überblick:
Gruppe AFC Ergolding – Spvgg Landshut 0:0: Zum Auftakt eines der besten Spiele. Im Landshuter Stadt-Derby war der Bayernligist zwar technisch überlegen, scheiterte aber immer wieder am Ergoldinger TM Dominik Speiseder.
(SG) VfR Moosthenning – TSV Gangkofen 0:1: Defensiv stark und schnelle Konter nach vorne – und am Ende gelang Stefan Männer der verdiente Siegtreffer für den Rottal-Inn-Titelträger.
FC Ergolding – (SG) VfR Moosthenning 2:0: Wenig hatte der "Vize" des Landkreises Dingolfing-Landau dem Bezirksoberligisten entgegen zu setzen. Tore: 1:0 Dennis Skora; 2:0 Nico Hannöffer.
TSV Gangkofen – Spygg Landshut 1:0: Die Sensation in diesem Kreis-Turnier! Landshut ließ Gangkofen kaum aus der eigenen Hälfte kommen und hatte genügend Gelegenheiten. Aber entweder vertändelte die Spvgg die Kugel oder scheiterte an TM Lucas Schöfberger. Für die Entscheidung sorgte Stefan Männer, als Landshut an der Mittellinie den Ball verlor und Gangkofen mit drei Mann den Konter erfolgreich zu Ende spielte.
Spygg Landshut – (SG) VfR Moosthenning 2:0: Ein überlegener Sieg für den Bayernligisten in einem schwachen Spiel, da es für beide Teams um nichts mehr ging. Tore: 1:0 Dominik Past; 2:0 Daniel Bergbauer.
TSV Gangkofen – FC Ergolding 0:4: Klare Sache für den Bezirksoberligisten, der sich den Gruppensieg sicherte. Gangkofen, ebenfalls für die letzten Vier qualifiziert, schonte die Kräfte. Tore: 0:1, 0:2 Leon Fröhler; 0:3 Jeremie Zehetbauer; 0:4 Agim Bejta.
1. FC Ergolding 6:0-Tore/7 Punkte
2. TSV Gangkofen 2:4-Tore/6 Punkte
3. Spvgg Landshut 2:1-Tore/4 Punkte
4. SG Moosthenning 0:5-Tore/0 Punkte
Gruppe BDJK-SV Altdorf – FC Dingolfing 2:1: Dingolfing, zunächst stärker, ging früh in Führung. Danach steigerte sich Altdorf, schaffte nach einem tollen Spielzug den Ausgleich und nach einem Abspielfehler des Gegners den Siegtreffer. Tore: 0:1 Julian Mandl; 1:1 Daniel Bauer; 2:1 Philipp Sigl.
TuS Pfarrkirchen – SV Landshut-Münchnerau 2:2: Ein etwas überraschender Punktgewinn für Landshut-Münchnerau. Die TuS lag bereits mit 2:0 in Front und musste zwei Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Tore: 1:0, 2:0 Lukas Greiner; 2:1, 2:2 Maximilian Krippner.
DJK-SV Altdorf – TuS Pfarrkirchen 0:1: Pfarrkirchen war die eindeutig bessere Mannschaft. Altdorf traf zwar die Latte, hatte aber ansonsten keine Gelegenheit. Tor: 0:1 Lukas Greiner.
SV Landshut Münchnerau – FC Dingolfing 0:1: Chancen-Wucher auf beiden Seiten. Die Teams legten wenig Wert auf die Defensive, waren aber vorne sehr harmlos. Tor: 0:1 Julian Mandl.
FC Dingolfing – TuS Pfarrkirchen 0:1: Nur zu Beginn konnte Dingolfing gegen den spielstarken Gastgeber Paroli bieten. Tor: 0:1 Severin Brunhuber.
SV Landshut Münchnerau – DJK-SV Altdorf 0:3: Das intensivste Spiel des Tages. Insgesamt elf Fouls hatte das Schiedsrichter-Gespann zu pfeifen. Am Endegewann Altdorf verdient. Tore: 0:1 Sava Vojinovic; 0:2 Dennis Keller; 0:3 Maximilian Alfery.
1. TuS Pfarrkirchen 4:2-Tore/7 Punkte
2. DJK-SV Altdorf 5:2-Tore/6 Punkte
3. FC Dingolfing 2:3-Tore/3 Punkte
4. SV La.-Münchnerau 2:6-Tore/1 Punkt
HalbfinaleTuS Pfarrkirchen – TSV Gangkofen 2:1: Von Beginn an drängte Pfarrkirchen auf eine schnelle Führung. Aber Gangkofen stand sicher, ließ nur wenig Chancen zu und verlegte sich aufs Kontern. Größter Aufreger war Alexander Gordoks Lattentreffer aus spitzem Winkel für die Hausherren. Dann wie aus dem Nichts in der 7. Minute das 1:0 für den Landkreis-Meister. Severin Brunhuber und TuS-Goalie Sebastian Baier waren sich bei einem Rückpass nicht einig, der Ball trudelte an den Pfosten und kullerte zurück ins Feld – und Julian Fußeder war zur Stelle. Pfarrkirchen reagierte mit verstärkter Offensive und schnürte Gangkofen ein. Alexander Gordok traf in der 10. Minute von der Strafraumgrenze zum Ausgleich. Zwei Minuten später eroberte Jakob Bauer von Stefan Männer an der Mittellinie den Ball, sprintete kurz auf der linken Außenbahn und erzielte per Flachschuss ins lange Eck den Siegtreffer.
FC Ergolding – DJK-SV Altdorf 4:3 n. S. (1:1): Ergolding begann wie im gesamten Turnier sehr offensiv und hatte schnell die ersten guten Gelegenheiten. Leon Fröhler scheiterte bereits nach 20 Sekunden an Goalie Dominik Neubauer. Altdorf tat sich schwer, ging aber nach vier Minuten in Führung. Tobias Eben reagierte am schnellsten und zirkelte das Leder über den Innenpfosten ins Gehäuse. Nur eine Minute später glich Ergolding aus. Foul von Ismail Hazar an Simon Bauer – Strafstoß. Und Leon Fröhler traf zum 1:1. Danach war Ergolding das bessere Team, schaffte aber nach 14 Minuten keine Entscheidung. Beim Sechs-Meter-Schießen hatte der Bezirksoberligist die besseren Nerven und zog verdientermaßen ins Endspiel ein.
Rang 3DJK-SV Altdorf – TSV Gangkofen 0:2: Nach einer Minute beendet war das kleine Finale. Zwei sicher verwandelte "Sechser" von Niklas Hellenbarth und Kevin Herrnreiter brachten dem Rottal-Inn-Titelträger Rang drei. Da beide Teams bereits für das Bezirks-Finale qualifiziert waren, einigten sich auf das "Ausrittern".
EndspielFC Ergolding – TuS Pfarrkirchen 0:1: 14 Sekunden vor der Schluss-Sirene steht es 0:0. Dann Freistoß für Ergolding. Abwehrrecke Leon Fröhler passt den Ball hoch an den Strafraum zu Dennis Skora. Der versucht eine Direktabnahme, trifft die Kugel nicht richtig. Das Leder landet bei Alexander Gordok. Konter über Lukas Greiner. Der zieht ab, der Ball kracht an den Innenpfosten und von dort zurück ins Feld. Aber Lukas Greiner setzt sofort nach und drückt das Leder ins Netz – die Entscheidung. Für die Kreisstädter ein etwas glücklicher Sieg, da Ergolding im Endspiel das etwas stärkere Team stellte und ein Chancen-Plus verzeichnete.
Rangfolge1. TuS Pfarrkirchen
2. FC Ergolding
3. TSV Gangkofen
4. DJK-SV Altdorf
5. Spvgg Landshut
6. FC Dingolfing
7. SV Landshut-Münchnerau
8. SG VfR Moosthenning












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Christian Kobler (53) und Sohn Nick (23) sind ab Sommer bei Patriching aktiv. −Foto: Lakota

Seit Beginn der Winterpause wissen die Verantwortlichen der DJK Eintracht Patriching...



Motiviert bis in die Haarspitzen spielten Co-Spielertrainer Johann Lauerer und der SV Neuhausen auf. −Foto: Andreas Laktoa

Weit über sieben Stunden dauerte das Turnier um die niederbayerische Hallenfußball-Meisterschaft am...



Dick eingepackt − aber gleich richtig heiß: Beim Kleinfeldturnier gaben die Schaldinger um Kapitän Stefan Rockinger Gas. (Foto: Lakota)

Minus sieben Grad zeigte das Thermometer am Montagabend am Reuthinger Weg. Die Stimmung beim Start...



Kevin-Prinz Boateng wurde am heutigen Dienstag in Barcelona vorgestellt. −Foto: dpa

Der aus der Bundesliga bekannte "Bad Boy" Kevin-Prince Boateng hat es geschafft...



Mehr Biss zeigen: Was Verteidiger Milos Vavrusa hier vorlebt, fordern Trainer und Fans vermehrt von der Mannschaft des DSC. −F.: Rappel

Otto Keresztes war frustriert nach der 2:4-Heimniederlage des Deggendorfer SC gegen die Tölzer Löwen...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...



Will unbedingt weg: Löwen-Stürmer Adriano Grimaldi. Deswegen darf er nicht mit ins Trainingslager. −Foto: Sven Leifer/Soccerpixx

Das Wechsel-Theater um Adriano Grimaldi geht beim TSV 1860 München in die nächste Runde...





Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver