Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Frauenfußball | 26.10.2021 | 15:05 Uhr

FC Ruderting springt auf Platz drei – Passau kassiert herben Dämpfer – Deggendorf jubelt in Freyung

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Einige gute Gelegenheiten zur vorzeitigen Entscheidung ließen die Rudertingerinnen liegen. Hier klärt Theuerns Torfrau Franziska Spies in höchster Not gegen Emily Hobelsberger. −Foto: Mike Sigl

Einige gute Gelegenheiten zur vorzeitigen Entscheidung ließen die Rudertingerinnen liegen. Hier klärt Theuerns Torfrau Franziska Spies in höchster Not gegen Emily Hobelsberger. −Foto: Mike Sigl

Einige gute Gelegenheiten zur vorzeitigen Entscheidung ließen die Rudertingerinnen liegen. Hier klärt Theuerns Torfrau Franziska Spies in höchster Not gegen Emily Hobelsberger. −Foto: Mike Sigl


Die Bayernliga-Kickerinnen des FC Ruderting haben nach der ersten Saison-Niederlage in Frensdorf die richtige Antwort gegeben und sich dank des verdienten 1:0-Erfolgs gegen den TSV Theuern auf Platz drei verbessert.

Vor 150 Zuschauern hatte das Team von Trainer Patrick Madl mehr vom Spiel. In der 21. Minute traf Kapitänin Franziska Höllrigl zur Führung. Der Gast mühte sich zwar bis zum Schluss redlich, bei den wenigen Chancen war FC-Keeperin Celina Wagner aber auf dem Posten. Im Endspurt versäumten es die Rudertingerinnen, bei aussichtsreichen, aber nicht konsequent zu Ende gespielten Kontern vorzeitig den Deckel drauf zu machen.

1.FC Passau kassiert den ersten Dämpfer

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Landesliga-Tabellenführer 1.FC Passau beim Gastspiel in Murnau und kassierten mit 0:5 die erste Saisonniederlage. Nach der Galavorstellung beim 7:1 gegen Amicitia München gaben die Gäste zwar zunächst den Ton an, ließen aber zwei Chancen von Elli Schmid ungenutzt. Einen individuellen Passauer Fehler nutzte Franziska Fischer zum 1:0 (21.). Elf Minuten danach stellte Franziska Doppler mit feiner Einzelleistung auf 2:0. Hüben wie drüben gab es dann vor der Pause noch einen Alutreffer. Passau konnte auch im zweiten Abschnitt nicht wirklich Druck aufbauen und musste in den letzten zehn Minuten noch drei Treffer durch Fischer (79.), Annabell Zekl (83.) und Doppler (87.). Am kommenden Sonntag (15 Uhr) soll diese Scharte im nächsten Topspieldaheim gegen den Rangdritten SV Thenried ausgewetzt werden.

Bezirksoberliga
Neufraunhofen – Kirchberg i.W. 1:3: Mit einem Doppelschlag nach einer halben Stunde legte der favorisierte Gast den Grundstein für den verdienten Erfolg. Tore: 0:1 Karin Friedrich (30.); 0:2 Kerstin Winter (32.); 1:2 Nicole Neudecker (50.); 1:3 Karin Friedrich (81.). SR Bernhard Kumpfmüller; 30.
Frauenbiburg II – Reichenberg 1:0 / Tor: Sarah Greis. SRin Yvonne Bischof (Frontenhausen); 15.
Ergolding – Kirchberg v.W. 2:0 (x:0): Der Gast konnte keine Mannschaft stellen.
Freyung – Spvgg GW Deggendorf 0:5: Die Gäste nahmen den Schwung aus dem letzten Spiel mit und setzten die Gegnerinnen von Beginn an unter Druck. So war es in der 9. Minute Marina Pritzl, die nach einem schönen Diagonalball von Kapitänin Diana Weikl zum 0:1 einnetzte. Danach erhöhte sich die Taktzahl der Chancen auf Seiten der Deggendorferinnen, wobei Schlussfrau Nadine Krückl mehrmals sehenswert parierte. In der 25. Minute war es dann erneut Pritzl, die die Führung ausbauen konnte. Kurz vor der Pause setzte Sabine Ebnicher einen direkten Freistoß unhaltbar ins Kreuzeck. Auch nach dem Seitenwechsel fand die Heimelf kein Mittel, um die Deggendorfer Führung zu gefährden. Mit schönem Kombinationsfußball machten Vanessa Schmid und Eva Hofmaier den Endstand perfekt. Tore: 0:1/0:2 Marina Pritzl (9./25.), 0:3 Sabine Ebnicher (41.); 0:4 Vanessa Schmid (66.); 0:5 Eva Hofmaier (77.). SRin Sophia Schreiner (Neudorf); 20.
Vilslern – Alburg 0:1 / Tor: Alice Zimmermann. SR Richard Rinderer (Bruckberg); 30.

Bezirksliga Ost
Ruderting II – Mariakirchen 0:0: Nach saisonübergreifend 15 Siegen in Serie musste Aufsteiger und Spitzenreiter Ruderting trotz vieler Chancen erstmals wieder mit einem Remis zufrieden sein. Dennoch durfte die Mannschaft von Trainer Stefan Perl zum Ausklang der Herbstrunde die Halbzeitmeisterschaft feiern. SR Frank MacKie; 50.
Kumreut – SG Patriching/FC Passau II 1:2 / Tore: Stephanie Wurm – Maria Hobelsberger, Klara Haberkorn. SR Reinhard Bauer; 20.
Grattersdorf – Geiersthal 3:1 / Tore: Anna-Lena Achatz, Valerie Strählle, Magdalena Guterl/FE – Sabrina Ruh. SR Robert Krammer; 60.
Neukirchen-Stb. – 1.KV Regen 1:2 / Tore: Milena Schedlbauer – Lisa-Marie Fuchs, Carina Molz. SR Michael Gebhard; 40.

Bezirksliga West
Kläham – Aufhausen 0:5 / Tore: Marion Altmannshofer/2, Antonia Pinkl, Beate Steinbeißer, Verena Hannecker. SR Frank Nießen; 50.
SC Kirchdorf – SSV Weng 1:1 / Tore: Lisa Brandl – Franziska Maier. SR Franz Brunner; 50.
Aiglsbach – Saal 1:1 / Tore: Mirella Grahammer – Anna-Catharina Brunn. SR Helmuth Bäumler; 30.
Perkam – Kronwinkl 6:0 / Tore: Doris Zellner/2, Helene Schröter/2, Stephanie Seliger, Hannah Lausser/FE. SR Michael Zollner; 60.
Ab sofort Winterpause.

Kreisliga Nord
SG Freyung II/Oberkümmering – Pondorf 14:0 / Tore: Anna Lena Altrichter/5, Lisa-Marie Niggl/3, Laura Sitter/2, Selina Prosser, Verena Heindl, Eileen Lenz, Eigentor. SR Lukas Eder; 40.
VfB Straubing – Prackenbach 1:0 / Tor: Alina Pavlov. SR Meriton Mustafaj; 20.

Kreisliga Süd
Frauenbiburg III – Engertsham 2:1 / Tore: Simona Fellinger/2 – Stefanie Hotovy. SR Tobias Fischbacher; 20.
SG Egglfing/Tettenweis – SG Höcking/Ganacker/Haidlfing/ Pilsting 3:2: Mit zwei frühen Toren bogen die Gastgeberinnen auf die Gewinnerstraße ein. Kurz vor der Pause konnte die SG Höcking zwar verkürzen. Jennifer Friedrich stellte aber nach gut einer Stunde den alten Abstand wieder her. Nach dem 3:2 kam nochmals Spannung auf, doch die Fußballerinnen aus Egglfing und Tettenweis brachten den Vorsprung über die Zeit. Tore: 1:0 Johanna Meier (1.); 2:0 Carolin Mettke (22.); 2:1 Larissa Holdenried (37.); 3:1 Jennifer Friedrich (61.); 3:2 Maria Hofmann (74.). SR Friedrich Veith (Malching); 70.
SG Triftern/Wittibreut – Aunkirchen 4:0 / Tore: Cathrin Santner/2, Carolina Lechner, Sarah Aigner. SR Fabian Ammer; 75. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Pepi Ferstl. −Foto: dpa

Als Josef Ferstl (Gemeinde Taching, Landkreis Traunstein) im Hubschrauber hoch über der Streif ins...



Harte Landung: Kopfüber stürzt Mannheims Nigel Dawes im Zweikampf mit Tigers-Profi Jason Akeson in die Bande. Straubing holt sich im Mittwoch-Treffen mit dem achtmaligen deutschen Meister die volle Punktzahl. −Foto: Schindler

Beflügelt vom vergangenen Sechs-Punkte-Wochenende haben die Straubing Tigers auch den achtmaligen...



Bedient: Erling Haaland traf zum 1:2, am Ende konnte aber auch der Torjäger das Pokal-Aus nicht verhindern. −Foto: dpa

Keine Inspiration, zu wenige Typen und ein Mangel an Mentalität: Im Moment des sportlichen...



1860 um Trainer Michael Köllner verlor unglücklich gegen den Karlsruher SC. −Foto: dpa

Nach dem bitteren Ende aller Pokalträume entlud sich bei Michael Köllner der aufgestaute Frust der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver