Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.07.2019 | 15:33 Uhr

Großes Ziel mit neuem Trainer: Markus Biller (38) soll Kirchbergs Frauen in die Landesliga führen

von Felix Drexler

Lesenswert (13) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Freut sich auf seine neue Aufgabe: Nach dem Rücktritt in Teisnach übernimmt Markus Biller (38) die Frauenfußballmannschaft des SV Kirchberg im Wald in der Bezirksoberliga. −Foto: Frank Bietau

Freut sich auf seine neue Aufgabe: Nach dem Rücktritt in Teisnach übernimmt Markus Biller (38) die Frauenfußballmannschaft des SV Kirchberg im Wald in der Bezirksoberliga. −Foto: Frank Bietau

Freut sich auf seine neue Aufgabe: Nach dem Rücktritt in Teisnach übernimmt Markus Biller (38) die Frauenfußballmannschaft des SV Kirchberg im Wald in der Bezirksoberliga. −Foto: Frank Bietau


Die Bezirksoberliga-Fußballerinnen des SV Kirchberg im Wald bekommen einen neuen Trainer: Markus Biller (38) wird die Nachfolge von Sandra Klause (46) antreten. Das gibt der Verein auf seiner Facebook-Seite bekannt. Klause coachte insgesamt 17 Jahre lang das Kirchberger Damen-Team – nun wechselt sie als Co-Trainerin zur Frauenmannschaft der Spvgg Deggendorf, die nach der Meisterschaft in der Bezirksoberliga in der kommenden Saison in der Landesliga antreten wird.

Umso glücklicher ist man in Kirchberg, eine geeignete Nachfolge-Lösung gefunden zu haben. Und auch Markus Biller ist gespannt auf die anstehende Aufgabe. "Ich habe mich über die Anfrage sehr gefreut und probiere gerne Mal etwas Neues aus", erklärt der ehemalige Torwart sein erstmaliges Engagement bei einem Frauenfußballteam. "Ambitionen und Motivation sind in Kirchberg vorhanden. Die Mannschaft will in die Landesliga aufsteigen", berichtet Biller, der sich vom guten Niveau der Kirchberger Fußballerinnen überrascht zeigt. Zuletzt trainierte der 38-Jährige die Herren der SG Teisnach/Gotteszell und führte die Mannschaft als Kreisklassen-Meister zurück in die Kreisliga. Nach einer Niederlagen-Serie trat er Ende September 2018 von seinem Amt zurück und blieb seitdem ohne Engagement.

Neben dem neuen Trainer Biller freuen sich die Kirchbergerinnen über drei Verstärkungen im Kader: Hanna Miedl (16), Eva Ranzinger (25, beide Innernzell) und Teresa Schmid (Geiersthal) werden den Bezirksoberligisten verstärken. Dagegen muss der SV mit Elisabeth Handlos (31), die ihre Karriere beendet, nur einen Abgang verkraften.

Allerdings: Die Planungen für die kommende Saison sind noch nicht abgeschlossen. Nach dem dritten Platz in der Vorsaison soll es nun für die Kirchberger noch weiter nach vorne gehen – das Ziel ist der Landesliga-Aufstieg. In die Vorbereitung startet die Mannschaft am 15. Juli, die neue Saison beginnt am 31. August.

Neben der ersten Mannschaft stellt sich auch die Kirchberger "Zweite" in der kommenden Saison neu auf: So wird aus der Kleinfeldfreizeitligamannschaft mit Hilfe der Damen aus Innernzell eine Großfeldmannschaft, die in der Freizeitliga an den Start gehen wird. "Viele unserer Mädels, die noch sehr jung sind, können so langsam an den Großfeldspielbetrieb herangeführt werden, damit der Sprung zu den Damen in der Bezirksoberliga nicht allzu groß sein wird", schreibt der Verein in einer Meldung. Trainer bleibt Florian Pfeffer von der DJK-SSV Innernzell. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Überfordert war Türkgücü Straubing um Torwart Dumitru Jorz, der in Ruhmannsfelden gleich zehn Mal einen Ball aus dem Netz holen muste. −Foto: Alexander Bloch

Paukenschlag des Vorjahresvizemeisters: Die Spvgg Ruhmannsfelden hat am 1. Spieltag der Bezirksliga...



Verletzt an der Hüfte: Hauzenbergs Torwart Christoph Obermüller. −Foto: Sven Kaiser

In der 3. Runde der Landesliga Südost hat es den FC Sturm Hauzenberg erstmals erwischt...



Kampf um den Ball: Burghausens Lukas Aigner versucht Johannes Müller vom TSV Rain zu stoppen. −Foto: Butzhammer

Fehlstart für den SV Wacker Burghausen: Nach dem 2:4 in Rosenheim unterlag die Elf von Trainer...



Doppelt getroffen hat Daniel Ungur (rechts) für den SSV Eggenfelden. Am Ende reichte es aber gegen Abensberg nur zu einem 2:2. −Foto: Walter Geiring

Mit einem echten Kracher ist der FC Dingolfing in die Saison der Bezirksliga West gestartet...



Das Nachsehen hatten die beiden Preminger Spielertrainer Andreas Huber (rechts) und Jonas Moser (Mitte) beim Start gegen den 1.FC Passau II. Hier entwischt Thomas Raster seinen Gegnern. −Foto: Escher

Total "in die Hose gegangen" ist für die SG Preming der Saison-Einstand in der Kreisklasse Passau...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Torschützen unter sich: Hauzenbergs Kapitän Jürgen Knödlseder (links) erzielte per Kopf das 1:1, Landesliga-Debütant Ibrahim Yildirim gelang der zwischenzeitliche 2:1-Führungstreffer für den FC Passau. −Foto: Sven Kaiser

Vier Tore und keinen Sieger hat es am Dienstagabend im Derby der Landesliga Südost zwischen dem FC...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver