Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.05.2019 | 06:00 Uhr

Blitz-Gegentor, Drama, Party: Deggendorfs Damen und ihr wilder Weg zur Meisterschaft

von Sebastian Lippert

Lesenswert (9) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 16
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Meistermacher: Trainer Florian Spiller muss eine Radlerdusche über sich ergehen lassen. −Foto: Helmut Müller

Der Meistermacher: Trainer Florian Spiller muss eine Radlerdusche über sich ergehen lassen. −Foto: Helmut Müller

Der Meistermacher: Trainer Florian Spiller muss eine Radlerdusche über sich ergehen lassen. −Foto: Helmut Müller


Die Damen der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf sind Meister der Bezirksoberliga: Sie gewannen das 13. ihrer bislang 14 Saisonspiele am Samstag auf die dramatischste Art und Weise. Mit nun zwölf Punkten Vorsprung bei vier verbleibenden Spielen und dank gewonnenem direkten Vergleich mit dem Verfolger (2:1, 2:0) sind sie von Rang 1 nicht mehr zu verdrängen. Den Aufstieg in die Landesliga Mitte werde man natürlich wahrnehmen, sagt der Trainer.

Na das fängt ja gut an. Ihr Spiel um die vorzeitige Meisterschaft läuft erst seit sechs Sekunden, da liegen die Damen der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf schon mit 0:1 hinten: Hoher Ball, Fehler, Gegentor. Und das gegen den Tabellenletzten der Bezirksoberliga, den SV Frauenbiburg II. Stürmerin Julia Rauner trifft und schockt Deggendorf. Die Damen rennen wüten an, treffen in Halbzeit eins aber nichts außer die Latte, und das dreimal.

Eine halbe Ewigkeit drängt Deggendorf auf den Ausgleich. Irgendwann fällt er, spät, aber endlich: Franziska Gilch gleicht in der 87. Spielminute zum 1:1 aus. Sie schießt das Tor mit unbändigem Willen: Einen weiten Schlag der Frauenbiburger fängt sie an der Mittellinie ab – und zündet den Turbo. Ab durch alle Gegner bis zum Sechzehner, Drehschuss gegen die Laufrichtung der Torhüterin, drin!

Da ist es passiert: Der Ball überquerte die Linie zum 2:1 für Deggendorf. Frauenbiburgs Torfrau Lea Schröter schaut machtlos hinterher.

Da ist es passiert: Der Ball überquerte die Linie zum 2:1 für Deggendorf. Frauenbiburgs Torfrau Lea Schröter schaut machtlos hinterher.

Da ist es passiert: Der Ball überquerte die Linie zum 2:1 für Deggendorf. Frauenbiburgs Torfrau Lea Schröter schaut machtlos hinterher.


Ein Unentschieden reicht aber nicht, weil die DJK-Sportfreunde Reichenberg zuvor mit 2:1 in Neufraunhofen gewonnen haben. Also gehen die Damen volles Risiko – und erarbeiten sich das nötige Glück: Kapitänin Diana Weikl, die beim 0:1 gezögert hatte, schlägt einen tollen Freistoß auf den zweiten Pfosten. Renate Schneil-Igl hält das Knie hin – und der Ball rutscht ins Netz. Das Eigentor in der 89. Spielminute macht Grün-Weiß auf dem heimischen Deggendorfer Kunstrasen zum Meister. Die Damen verschießen noch einen Elfmeter, das macht aber nix mehr: Der Landesliga-Aufstieg ist fix, der Jubel riesig. "Auf diese fünf Minuten meines Lebens hätte ich gut verzichten können", sagt Spiller über die wilde Schlussphase vom Samstag.

Eine Liga darunter, in der Bezirksliga Ost, sind die Damen der SG Grattersdorf/Schaufling weiter auf bestem Weg zur Meisterschaft. Mit 3:0 gewann die Mannschaft von Trainer Josef Maier bei der SG Kickerverein Regen. Maria Blaschke, Ramona Ritzinger und Anna-Lena Achatz erzielten die Tore. Weil Verfolger SV Kumreut auch mit 2:0 gewann, beträgt der Abstand drei Spiele vor Schluss weiterhin zwei Punkte. − sli












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Aufsteiger: Der FC Aunkirchen. −Foto: Mike Sigl

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver