Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.03.2018 | 19:03 Uhr

Wie viele waren es denn nun? Anna Madl und ihre Club-Frauen nach "Tor-Rausch" verwirrt

von Michael Duschl

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wie viele Tore waren es nun? Anna Madl (links) und Nadine Nischler zählen am Sonntagnachmittag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Schwaben Augsburg die Treffer ihres 1.FC Nürnberg nach. − Foto: 1.FCN

Wie viele Tore waren es nun? Anna Madl (links) und Nadine Nischler zählen am Sonntagnachmittag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Schwaben Augsburg die Treffer ihres 1.FC Nürnberg nach. − Foto: 1.FCN

Wie viele Tore waren es nun? Anna Madl (links) und Nadine Nischler zählen am Sonntagnachmittag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Schwaben Augsburg die Treffer ihres 1.FC Nürnberg nach. − Foto: 1.FCN


Nur für einen Augenblick ist Fußballerin Anna Madl am Sonntag beim Spiel des Regionalligisten 1.FCNürnberg etwas desorientiert gewesen: "Nach dem Spiel haben wir nochmal nachgezählt, ob es jetzt sechs oder sieben Tore waren", erzählt die gebürtige Bischofsreuterin der Heimatzeitung angesprochen auf ein Foto, das am Rande des 7:0-Sieges ihrer Mannschaft gegen den TSV Schwaben Augsburg entstand. Die Botschaft hinter diesem Schnappschuss: Für Madl läuft es beim Club weiter richtig gut.

Seit eineinhalb Jahren spielt die junge Bischofsreuterin nun für den 1.FCN und hat sich in dieser Zeit beim Verein und in der Frauen-Regionalliga zu einer festen Größe entwickelt. In der laufenden Saison verpasste Madl keine Sekunde der 16 Spiele, Trainer Osman Cankaya (28) setzt voll auf die talentierte und ehrgeizige Niederbayerin. Nach holprigem Saisonstart haben Madl und Co. mit fünf Siegen in Serie nun sogar die Spitzenränge im Visier, auf Platz 2 fehlen lediglich vier Punkte. "Es ist alles sehr eng beinand in der Tabelle, für uns ist alles möglich", sagt Anna Madl selbstbewusst. Richtig in den Titelkampf eingreifen können die Nürnbergerinnen, wenn sie die vier Spiele, die zwischen 18. März und 2. April anstehen, erfolgreich gestalten können.

Doch daran wird Anna Madl erst einmal nicht denken, denn: am Donnerstag feiert sie ihren 18. Geburtstag. Deshalb wird Madl am Wochenende auch daheim erwartet, um die Volljährigkeit mit ihrer Familie und ihren Freunden zu feiern.

Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 15. März, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Trainer Stefan Köck will sein Team spielerisch weiterentwickeln. −Foto: Lakota

Es wird hart. Ziemlich hart sogar. Training, Training und nochmals Training − das sind die...



Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...



Es läuft bei den Westlern um Spielertrainer Benni Neunteufel (r.) und Abteilungsleiter Manuel Frisch. −Foto: Sigl

Dieses "Problem" hätten die meisten Vereinsverantwortlichen wohl gerne. Während viele Trainer in den...



Der FC Dingolfing ist neuer niederbayerischer Hallenfußballmeister. Foto: Sven Kaiser.

Die Sensation war fast perfekt: Der Sieger der 29. Niederbayerischen Hallenfußballmeisterschaft um...



Frust pur herrschte bei VfB-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

"Erschreckend", sagt VfB-Verteidiger Timo Baumgartl. "Enttäuschend", meint VfB-Sportvorstand Michael...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Dieses Bild postete Lothar Matthäus auf Facebook, dazu schrieb er: "Familien Dinner – aber nur mit Golden Toast." −Foto: Screenhsot Facebook

In der Affäre um Franck Ribéry haben sich auch frühere Bayern-Spieler zu Wort gemeldet...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver