• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.03.2018 | 19:03 Uhr

Wie viele waren es denn nun? Anna Madl und ihre Club-Frauen nach "Tor-Rausch" verwirrt

von Michael Duschl

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 14 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Wie viele Tore waren es nun? Anna Madl (links) und Nadine Nischler zählen am Sonntagnachmittag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Schwaben Augsburg die Treffer ihres 1.FC Nürnberg nach. − Foto: 1.FCN

Wie viele Tore waren es nun? Anna Madl (links) und Nadine Nischler zählen am Sonntagnachmittag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Schwaben Augsburg die Treffer ihres 1.FC Nürnberg nach. − Foto: 1.FCN

Wie viele Tore waren es nun? Anna Madl (links) und Nadine Nischler zählen am Sonntagnachmittag nach dem 7:0-Kantersieg gegen Schwaben Augsburg die Treffer ihres 1.FC Nürnberg nach. − Foto: 1.FCN


Nur für einen Augenblick ist Fußballerin Anna Madl am Sonntag beim Spiel des Regionalligisten 1.FCNürnberg etwas desorientiert gewesen: "Nach dem Spiel haben wir nochmal nachgezählt, ob es jetzt sechs oder sieben Tore waren", erzählt die gebürtige Bischofsreuterin der Heimatzeitung angesprochen auf ein Foto, das am Rande des 7:0-Sieges ihrer Mannschaft gegen den TSV Schwaben Augsburg entstand. Die Botschaft hinter diesem Schnappschuss: Für Madl läuft es beim Club weiter richtig gut.

Seit eineinhalb Jahren spielt die junge Bischofsreuterin nun für den 1.FCN und hat sich in dieser Zeit beim Verein und in der Frauen-Regionalliga zu einer festen Größe entwickelt. In der laufenden Saison verpasste Madl keine Sekunde der 16 Spiele, Trainer Osman Cankaya (28) setzt voll auf die talentierte und ehrgeizige Niederbayerin. Nach holprigem Saisonstart haben Madl und Co. mit fünf Siegen in Serie nun sogar die Spitzenränge im Visier, auf Platz 2 fehlen lediglich vier Punkte. "Es ist alles sehr eng beinand in der Tabelle, für uns ist alles möglich", sagt Anna Madl selbstbewusst. Richtig in den Titelkampf eingreifen können die Nürnbergerinnen, wenn sie die vier Spiele, die zwischen 18. März und 2. April anstehen, erfolgreich gestalten können.

Doch daran wird Anna Madl erst einmal nicht denken, denn: am Donnerstag feiert sie ihren 18. Geburtstag. Deshalb wird Madl am Wochenende auch daheim erwartet, um die Volljährigkeit mit ihrer Familie und ihren Freunden zu feiern.

Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 15. März, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Schwer zu fassen: Der SV Hebertsfelden mit Tobias Bachmaier muss in die Kreisliga. − Foto: Walter Geiring

Nach den bitteren Pleiten am Freitagabend standen sich am Sonntagnachmittag in Osterhofen...



Ausgelassen feierten die Spieler der DJK Straßkirchen ihren Sieg gegen Oberdiendorf. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach und die DJK Straßkirchen bestreiten in "Passauer Gruppe" der Ost-Relegation das...



Nach drei Fehlschüssen im Elfmeterschießen ist der Abstieg der DJK Fürsteneck um Sebastian Feucht (rechts) besiegelt. − Foto: Sven Kaiser

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...



Kreisliga, wir kommen! Die DJK Thanndorf hat den Sprung nach oben gegen den FC Julbach-Kirchdorf geschafft. − Foto: Geiring

Am Donnerstag hatte die DJK Thanndorf das erste Relegationsspiel zur Fußball-Kreisliga in Gerzen...



Der SV Aunkirchen feierte den Einzug in Runde 2. − Foto: Helmut Müller

Die Mammut-Relegation im Kreis Ost zur Kreisklasse hat begonnen. In Gruppe 4/Region Passau stand am...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver