Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Straubing zittert um Playoff-Teilnahme  |  11.04.2021  |  19:28 Uhr

Aufholjagd im Endspurt reicht nicht: Tigers verlieren Heimspiel gegen Köln – und wichtige Punkte

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 64
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Anfang allen Unheils: Jason Akeson trifft zum 1:0 für die Kölner Haie in Straubing. −Foto: Harald Schindler

Der Anfang allen Unheils: Jason Akeson trifft zum 1:0 für die Kölner Haie in Straubing. −Foto: Harald Schindler

Der Anfang allen Unheils: Jason Akeson trifft zum 1:0 für die Kölner Haie in Straubing. −Foto: Harald Schindler


Diese Niederlage war nicht einkalkuliert: Die Straubing Tigers haben am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Kölner Haie mit 3:5 (0:1, 0:2, 3:2) verloren. Der Kampf um den letzten Playoffplatz in der Gruppe Süd wird eine Zitterpartie.

Im Endspurt der Hauptrunde leisten sich die Tigers in ihrem Eisstadion am Pulverturm ungeahnte Schwächen. Die Niederlage gegen die Haie war die dritte Nullrunde aus den letzten vier Heimspielen. Unterm Strich war der Sieg der Kölner, die am Samstagabend erst im Penaltyschießen in Ingolstadt verloren hatten, nicht unverdient. Dennoch hatten sie lange Zeit die frischeren Beine und trafen im ersten Drittel sowohl in Überzahl (Jason Akeson, 16.) als auch Unterzahl (Landon Ferraro, 17.). Zwischen diesen beiden Treffern lagen gerade einmal 55 Sekunden!

Im zweiten Drittel verzweifelten die Straubinger an Haie-Goalie Justin Pogge und anders als die Tigers trafen die Kölner erneut im Powerplay (James Sheppard, 36.). Als Jonathan Matsumoto zu Beginn des dritten Drittel auf 4:0 hochschraubte (42.), schien das Spiel gelaufen. Aber die Gastgeber hängten sich nochmal rein – und kamen tatsächlich nochmal heran: Brandon Gormley (46.), Antoine Laganiere (48.) und Corey Troppe (54.) verkürzten auf 4:3. Doch ein weiteres Mal waren die Kölner schneller: Matsumoto entschied die Partie mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag und zog den Tigers schließlich fünf Minuten vor Ende den Zahn.

Der Fahrplan für die letzte Hauptrundenwoche der Tigers ist übrigens noch nicht in Stein gemeißelt. Voraussichtlich stehen mit den Partien in Köln (Mittwoch, 20.30 Uhr) und gegen Wolfsburg (Freitag, 19.30 Uhr, in Straubing und Sonntag, 14.30 Uhr, auswärts) drei Spiele auf dem Programm. Für das Nachholspiel gegen Iserlohn bleibt wahrscheinlich keine Zeit mehr. Nur falls ein kommender Gegner der Roosters kurzfristig in Quarantäne müsste, könnte sich noch ein Termin finden. Dieses Hintertürchen will sich die DEL bis zum Wochenende und dem Hauptrundenfinale offen halten.
− mid













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vier Tests, kein Sieg, aber drei Niederlagen: Julian Nagelsmann hatte sich seinen Start als...



Der SV Schalding-Heining um Markus Gallmaier (rechts) musste sich am Samstag gegen Heimstetten und dessen überragenden Innenverteidiger Bernard Mwaromemit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Andreas Lakota

Zweites Heimspiel, zweites Remis: Nach dem 1:1 gegen Nürnberg II vor einer Woche gab's für den SV...



−Symbolfoto: Lakota

Die DJK Fürsteneck steht unter Schock: Ein Fußballer (25) des A-Klassisten ist am Freitagnachmittag...



Oberdiendorfs Doppelpacker: Dominik Hellauer. −Foto: Escher

Überraschend deutlich mit 0:4 hat die DJK Straßkirchen zum Heimauftakt in der Kreisklasse Passau...



Stefan Demuth brachte Karpfham per Elfmeter auf die Siegerstraße. −Foto: Gerleigner

Zwei Spiele fanden am Samstag in der Kreisliga Passau statt, beide Male durfte die Heimteams jubeln...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver