Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





DEL2-Playdowns | 15.03.2019 | 23:08 Uhr

Schembri & Bindels: 37-Sekunden-Doppelschlag reicht dem DSC in Bayreuth nicht zum Sieg

von Roland Rappel

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Für die Deggendorfer Führung sorgte Stürmer Andrew Schembri gegen Bayreuths Keeper Brett Jaeger −Foto: Roland Rappel

Für die Deggendorfer Führung sorgte Stürmer Andrew Schembri gegen Bayreuths Keeper Brett Jaeger −Foto: Roland Rappel

Für die Deggendorfer Führung sorgte Stürmer Andrew Schembri gegen Bayreuths Keeper Brett Jaeger −Foto: Roland Rappel


Zum ersten Playdown-Spiel in der DEL2 war der Deggendorfer SC am Freitagabend bei den Bayreuth Tigers zu Gast – und der Start in die Playdowns wurde zum Overtime-Krimi. Die rund 2300 Zuschauer, davon gut 300 aus Deggendorf sahen ein spannendes Spiel. In der Verlängerung gewannen die oberfränkischen Tiger mit 3:2, obwohl der Deggendorfer SC nach dem ersten Drittel mit 2:0 in Führung lag. Am Ende wollten die Niederbayern die frühe Führung verwalten und ließen den Franken zu viele Möglichkeiten. Bayreuth führt damit in der Best-of7-Serie mit 1:0.

Beide Mannschaften begannen verhalten, keiner wollte sich den ersten Fehler leisten. Glück hatten die Deggendorfer, als in der neunten Minute plötzlich ein Bayreuther Spieler völlig allein vor Jason Bacashihua auftauchte. Für den DSC schien dies eine Art Weckruf zu sein. In der Folge versuchte man auch in der Offensive Akzente zu setzen. Mit Erfolg: Andrew Schembri, der zuvor noch bei einem Alleingang an Bayreuths Brett Jaeger gescheitert war, nutzte eine Hereingabe von Dimitri Litesov perfekt und fälschte die Vorlage zum 1:0 aus DSC-Sicht ab (12.). Nur 37 Sekunden später machte Dani Bindels den Doppelschlag perfekt und erhöhte auf 2:0.

Die DSC-Fans konnten im ersten Drittel gleich zweimal jubeln. – Rappel

Die DSC-Fans konnten im ersten Drittel gleich zweimal jubeln. – Rappel

Die DSC-Fans konnten im ersten Drittel gleich zweimal jubeln. – Rappel


Von Bayreuth war ansonsten im ersten Abschnitt nicht viel zu sehen. Die Gastgeber erhöhten im zweiten Abschnitt dann aber den Druck. Immer wieder wurde es vor Bacashihua gefährlich. Deggendorf konzentrierte sich in diesem Durchgang auf die Defensive, auch weil von Bayreuth die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte. In der 47. Spielminute musste "Cash" aber dann doch das erste Mal hinter sich greifen. Jozef Potac verkürzte freistehend auf 1:2 aus Hausherrensicht.

DSC-Coach Kim Collins nahm daraufhin sofort eine Auszeit, weil sich Deggendorf zu sehr unter Druck setzten ließ. Keine drei Minuten später kamen die "Tiger" dann auch zum zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich. In Überzahl traf Johan Lorraine zum 2:2.

Fünf Minuten vor Spielende entluden sich die Emotionen auf dem Eis. Zwischen beiden Teams gab es mehrere Handgemenge. Deggendorfs Josh Brittain und Bayreuths Michal Bartosch wurden jeweils mit einer Spieldauerstrafe belegt. Tore fielen in dieser turbulenten Schlussphase allerdings nicht mehr, so dass es in die Verlängerung ging. Kevin Kunz traf nach nur 56 Sekunden zum entscheidenden 3:2. Am Sonntag kommt es um 18.30 Uhr zum zweiten Aufeinandertreffen in Deggendorf.

Bayreuth Tigers – Deggendorfer SC 3:2 n.V./Tore: 0:1 Andrew Schembri (11:07 Min./Litesov), 0:2 Dani Bindels (11:44/Gläßl, Stern), 1:2 Jozef Potac (46:27/Bartosch, Kolozvary), 2:2 Johan Lorraine (49:13/Järveläinen, Rajala). Strafminuten: 16+10Heider+20 Bartosch / 26+10Schembri+20 Brittain; 2308 Zuschauer.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Zu leichte Gegentore: Kevin Kunz trifft zum 3:0 für Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Ein Wechselfehler kostet den DSC den Ausgleich in der Serie: Die Deggendorfer verlieren am...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver