Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.12.2018 | 21:54 Uhr

Zwei Tore beim Heimdebüt: Martin Zahora schießt sich in die Passauer Herzen – Black Hawks besiegen Spitzenreiter

Lesenswert (32) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gefeierter Mann: Martin Zahora (vorne) lässt sich nach seinen beiden Treffer beim 3:2-Erfolg über Füssen feiern. −Foto: Fischer/stock4press

Gefeierter Mann: Martin Zahora (vorne) lässt sich nach seinen beiden Treffer beim 3:2-Erfolg über Füssen feiern. −Foto: Fischer/stock4press

Gefeierter Mann: Martin Zahora (vorne) lässt sich nach seinen beiden Treffer beim 3:2-Erfolg über Füssen feiern. −Foto: Fischer/stock4press


Kann man so machen: Martin Zahora (24), Neuzugang des Eishockey-Bayernligisten EHF Passau, hat sich am Sonntagabend in seinem ersten Heimspiel für die Black Hawks mit zwei Toren in die Herzen der Fans geschossen – und leistete einen wesentlichen Beitrag zum überraschenden Heimsieg (3:2) gegen den souveränen Bayernliga-Tabellenführer EV Füssen, der bereits vor dem Spiel für die Aufstiegsrunde qualifiziert war.

Für die Hawks war der Erfolg wie ein Befreiungsschlag. Schließlich hatten sie am Freitag beim TSV Peißenberg (3:6) auch das fünfte Spiel in Serie verloren. Danach forderte Trainer Christian Zessack an seine Spieler gerichtet: "Gegen Füssen muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen!" Und von dieser überzeugten sich am Sonntagabend 1108 Zuschauer in der Passauer Eisarena. Vom Eröffnungsbully an lieferten sich die Habichte ein packendes Duell mit den Allgäuern. Beste Unterhaltung für die Fans insbesondere im zweiten Drittel, als beide Teams viele Strafminuten kassierten und mitunter deshalb vier Treffer (2:2) fielen. In der 46. Spielminute machte Zahora, der am Freitag erstmals im Hawks-Trikot auf dem Eis stand, sein grandioses Heimdebüt perfekt, als er die Scheibe zum 3:2 ins Füssener Tor jagte.

Der Sieg am Sonntag war für die Zessack-Truppe bitternötig, denn durch die verdiente Niederlage in Peißenberg rutschten die Passauer auf Platz 9 ab – und damit aus den Qualifikation für die Aufstiegsrunde. Vor den abschließenden (vier) Vorrundenspielen, beginnend mit dem Auswärtsspiel in Landsberg (Mittwoch) und den Heimspielen gegen Schongau (Freitag) und Miesbach (Sonntag), liegen die Black Hawks als Neunter einen Punkt hinter Miesbach und dürfen sich nun keine Leistung mehr wie am Freitag in Peißenberg leisten. Da sah Coach Zessack nämlich eine in allen Belangen schwache Vorstellung seiner Mannschaft. − czo/mid

Passau – Füssen 3:2 (0:0, 2:2, 1:0) / Tore: 0:1 Markus Vaitl (21:10); 1:1 Martin Zahora (24:56); 2:1 Svatopluk Merka (26:04); 2:2 Maximilian Dropmann (39:35); 3:2 Zahora (46:21); Strafminuten: 22:47; 1108 Zuschauer.

Peißenberg – Passau 6:3 (3:1, 1:0, 2:2)/ Tore: 1: Daniel Clairmont (1./ Hörndl, Zink); 2:0 Tobias Hörndl (4./ Estermaier, Clairmont); 2:1 Merka (10./ König); 3:1 Clairmont (11./Estermaier, Zink); 4:1 Tobias Estermaier (22/ Novak, Hörndl - 5-4); 4:2 Philipp Müller (42./Limböck, Schander); 4:3 Anton Pertl (44./ Schindlbeck, Kößl - 4-5); 5:3 Manfred Eichberger (49/ Penalty.); 6:3 Max Barth (56./ Ebentheuer, Hörndl). – Strafminuten: 8 / 10.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Michael Faber auf dem Weg zum Tor: Der Kötztinger macht mit seinem Treffer zum 2:0 gegen den SV Donaustauf sein zwölftes Saisontor – zum Sieg reicht es aber nicht für die Badstädter. −Foto: Gierl

Das war bitter. Der 1. FC Bad Kötzting hat am Mittwochabend das Nachholspiel gegen den SV Donaustauf...



Kampfansage: Bayern-Präsident Uli Hoeneß. −Foto: dpa

Der FC Bayern macht offenbar ernst. Nach dem frühen Champions-League-Aus gegen Liverpool hat sich...



Und sie waren doch dabei: Fan-Choreo für Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng in der Arena in Wolfsburg. −Foto: Imago

Mit einer großen Choreographie hat sich der Fanclub der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem...



Einige Spieler werden wohl auf Sandplätzen stattfinden. −Foto: Lakota

Der Ball rollt wieder: Am Wochenende geht’s nach über vier Monaten Winterpause wieder los im...



Zurück in Garham: Tomas Cekovsky (30). −Foto: Sigl

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Passau verspricht Hochspannung, acht von 14 Teams kämpfen noch um...





Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



SVS-Torschütze Andreas Jünger (l.) jubelt mit Stürmer Fabian Schnabel über sei n Tor zum 1:1. (Foto: Lakota)

Dank "Joker" Tobias Stockinger als Vorbereiter und Andreas Jünger als Vollstrecker zum 1:1 −...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver