Termine im April und Mai

Dreiburgenland-Marathon und "Woidman": Hoffnung auf erste Sportveranstaltungen noch nicht begraben

07.04.2021 | Stand 07.04.2021, 6:00 Uhr

Zum 20. Mal soll in wenigen Wochen der Dreiburgenland-Marathon in herrlicher Frühlingslandschaft stattfinden. Dieses Bild stammt aus dem April 2019, als sich weder Läufer Max Weber (RSC Waldkirchen) noch die Veranstalter mit einer Pandemie beschäftigen mussten. −Foto: Veranstalter

Zum 20. Mal soll am Samstag, 24. April, der Dreiburgenland-Marathon des LC Dreiburgenland stattfinden. Angesichts der pandemischen Lage wackelt die Austragung der Laufveranstaltung gewaltig, aber Hauptorganisator Ludwig Schürger hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass in weniger als drei Wochen tatsächlich der Startschuss fällt.

Geduldig beantwortet Schürger jeden Anruf, jede Nachricht. Immer wieder hört er dabei die gleiche Frage: "Kann die Veranstaltung wirklich stattfinden?" Schürger weiß es nicht, die Entscheidung liegt in den Händen der bayerischen Staatsregierung. Bleiben Breitensport und Veranstaltungen bis auf wenige Ausnahmen auch über den 18. April hinaus verboten als Maßnahme gegen das Coronavirus, ist eine Absage unausweichlich.

Noch hält Schürger aber am Termin fest. "Das Beste, was die Menschen machen können, ist rausgehen und Sport machen und damit ihr Immunsystem stärken", betont Schürger. Darum würde er gerne am 24. April die Teilnehmer auf die Runde ins Dreiburgenland schicken. So wie im Oktober des vergangenen Jahres, als die Behörden Bedenken anmeldeten, aber die Veranstaltung genehmigten – fünf Tage vor dem Starttermin. Schürger kennt aber die Nachrichtenlage und hat bereits einen Nachholtermin (16. Oktober) im Kopf. Kommende Woche würden die Vorbereitungen an der Strecke beginnen, außerdem will der Hotelier die zuständigen Behörden (Gesundheits- und Landratsamt) kontaktieren. "Wir denken positiv", sagt Schürger. Rund 100 Anmeldungen sind bereits eingegangen.

Mit den Verantwortlichen für den "Woidman" (15./16. Mai) stehen bereits die nächsten Organisatoren eines Sportevents parat. Am genannten Wochenende Mitte Mai soll erstmals ein Trailrun, tags darauf das bekannte und beliebte Mountainbike-Rennen stattfinden. Ende April werde man endgültig entscheiden, ob es Sinn macht, die Vorbereitungen zu intensivieren, berichtet Marco Moosbauer vom RSC Tittling. Der Hauptorganisator gesteht allerdings, dass man inzwischen eher skeptisch ist. Intern beschäftigt man sich mit der Suche nach einem Ersatztermin, denn ganz ausfallen lassen wird man den "Woidman" definitiv nicht. Zumal im Rahmen des Rennens die bayerischen MTB-Meisterschaften ausgetragen werden sollen.

Informationen zu den Veranstaltungen unter www.hotel-schuerger.de und woidman.de